BU Rente & Arbeitsverhältnis

von
Maunzerle

Guten Tag,
meine Berufsunfähigkeitsrente wurde bewilligt. Nun stellen sich für mich einige Fragen.
wie ich schon recherchiert habe, muss man den AG nicht darüber in Kenntnis setzen. Was für mich aber einerseits widersprüchlich ist, denn ich bin ja nun berufsunfähig und habe die BU aufgrund meiner Krankheit & Einschränkungen erhalten. Chronisch krank bin ich bereits seit 6 Jahren und war deshalb immer mal wieder krankgeschrieben. Seit Herbst 2017 durchweg krankgeschrieben, was ich auch weiterhin sein werde da noch Untersuchungen laufen und eine Reha anstehen wird.

Zum anderen ist es ja aber eigentlich auch nicht fair gegenüber dem AG, denn solange das Arbeitsverhältnis besteht, kann die Stelle ja auch nicht neu besetzt werden.

Vielen Dank schonmal für Info`s

LG

von
Schorsch

Zitiert von: Maunzerle

wie ich schon recherchiert habe, muss man den AG nicht darüber in Kenntnis setzen....
Chronisch krank bin ich bereits seit 6 Jahren und war deshalb immer mal wieder krankgeschrieben. Seit Herbst 2017 durchweg krankgeschrieben, was ich auch weiterhin sein werde da noch Untersuchungen laufen und eine Reha anstehen wird.

Zum anderen ist es ja aber eigentlich auch nicht fair gegenüber dem AG, denn solange das Arbeitsverhältnis besteht, kann die Stelle ja auch nicht neu besetzt werden.


Es wäre in der Tat anständig, dem Arbeitgeber reinen Wein einzuschänken. Und zwar völlig unabhängig davon, ob man die Rentenbewilligung verschweigen darf oder nicht.

Allerdings KANN eine dauerhafte Arbeitsunfähigkeit ein Kündigungsgrund sein.

MfG

von
Kaiser

Es gibt keine Berufsunfähigkeitsrente mehr, sondern nur noch eine volle oder teilweise Erwerbsminderungsrente.

von
Schorsch

Zitiert von: Kaiser
Es gibt keine Berufsunfähigkeitsrente mehr, sondern nur noch eine volle oder teilweise Erwerbsminderungsrente.

....und eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit, für VOR 1961 Geborene.

MfG

von
Maunzerle

doch, die Berufsunfähigkeit ist eine private Versicherung

von
W*lfgang

Zitiert von: Maunzerle
doch, die Berufsunfähigkeit ist eine private Versicherung

...dann ist Ihre Anfrage hier im falschen Forum zu Fragen gesetzlicher Rentenversicherungen gelandet - und zu Pflichten einer Arbeitnehmerin gänzlich verkehrt. Ihr Arbeits- bzw. Tarifvertrag wird entsprechende Mitteilungspflichten enthalten, für priv. BU-Renten wohl eher gar nicht, läuft :-)

Gruß
w.

von
Fortitude one

Zitiert von: Maunzerle
Guten Tag,
meine Berufsunfähigkeitsrente wurde bewilligt. Nun stellen sich für mich einige Fragen.
wie ich schon recherchiert habe, muss man den AG nicht darüber in Kenntnis setzen. Was für mich aber einerseits widersprüchlich ist, denn ich bin ja nun berufsunfähig und habe die BU aufgrund meiner Krankheit & Einschränkungen erhalten. Chronisch krank bin ich bereits seit 6 Jahren und war deshalb immer mal wieder krankgeschrieben. Seit Herbst 2017 durchweg krankgeschrieben, was ich auch weiterhin sein werde da noch Untersuchungen laufen und eine Reha anstehen wird.

Zum anderen ist es ja aber eigentlich auch nicht fair gegenüber dem AG, denn solange das Arbeitsverhältnis besteht, kann die Stelle ja auch nicht neu besetzt werden.

Vielen Dank schonmal für Info`s

LG

Hallo,

was ist schon fair oder unfair, nur die ehrlichen sind die dummen. Und Arbeitnehmer die sich so rührend um das Wohlergehen des Arbeitgebers machen, gibt es sehr selten. Was verstehen Sie unter BU? Wenn Sie eine volle EMR erhalten, dann sind Sie verpflichtet Ihrem AG dies mitzuteilen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Fortitude one

Sorry , die Bemerkung von W*lfgang habe ich übersehen. Also Fragesteller, Ihr Thema ist hier nicht richtig.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Maunzerle

Sorry, wenn ich das hier falsch gepostet habe

von
Schorsch

Zitiert von: Maunzerle
Sorry, wenn ich das hier falsch gepostet habe

Dafür müssen Sie sich nicht entschuldigen.

MfG

von
Groka

Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: Maunzerle
Sorry, wenn ich das hier falsch gepostet habe

Dafür müssen Sie sich nicht entschuldigen.

MfG

Mach den Kopf zu Kleiner!

Experten-Antwort

Wie bereits schon gepostet wurde, kann dieses Forum Ihre Frage nicht beantworten. Im Arbeitsvertrag bzw. auch im Tarifvertrag werden entsprechende Mitteilungspflichten enthalten sein.