Deutscher Rentner in Russland

von
Schuhpflegespezialist

Werde ich als deutscher Staatsangehöriger meine Rente im vollen Umfang bekommen, wenn ich nach Russland umziehe? Sprich, wenn ich mir dort eine Wohnung gekauft habe und nach dem Rentenantritt umgezogen bin.
Ich weiß, dass es zwischen den beiden Ländern kein Sozialversicherungsabkommen gib, und finde auch keine vertrauenswürdigen Infos im Netz.

von
Väterchen Frost

Wenn Du nach Russland ziehst brauchst Du doch gar keine Rente mehr. In einer Diktatur bist Du doch immer versorgt, oder evtl. doch nicht?
Bei den aktuellen Beziehungen zwischen Deutschland und der Russischen Föderation wird eher schwarzer Schnee fallen als ein Sozialversicherungsabkommen zustande kommen.

von
Lackschuh

Zitiert von: Schuhpflegespezialist
Ich weiß, dass es zwischen den beiden Ländern kein Sozialversicherungsabkommen gib, und finde auch keine vertrauenswürdigen Infos im Netz.

Kein Wunder, wer zieht auch schon freiwillig nach Russland?!

Experten-Antwort

Hallo, Schuhpflegespezialist,

wie so oft lautet die Antwort: das kommt darauf an.
Haben Sie ausschließlich in Deutschland gearbeitet und liegen daher Ihrer Rente allein deutsche Versicherungszeiten zugrunde, kann eine ungekürzte Rentenzahlung auch ins Ausland erfolgen.
Liegen Ihrer Rente allerdings auch Zeiten außerhalb Deutschlands zugrunde, die nach dem Fremdrentengesetz angerechnet wurden, so ist eine Rentenzahlung aus diesen Zeiten ins Ausland (mit Ausnahme der EU-Mitgliedsstaaten) nicht möglich. Die Rente würde bei einem Verzug nach Russland also in vermindertem Umfang oder u.U. gar nicht mehr gezahlt.

Zu beachten ist auch, dass sich bei einem Verzug nach Russland möglicherweise Änderungen in der Kranken-/Pflegeversicherung ergeben.

Es empfiehlt sich daher, bei dem Träger der DRV, der Ihre Rente zahlt, nachzufragen und sich über die Auswirkungen eines Verzugs nach Russland zu erkundigen.

Beachten Sie bitte, dass Sie einen Verzug in jedem Fall an die DRV melden müssen!

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Schuhpflegespezialist

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Hinweise.
Ja, ich habe nur in Deutschland gearbeitet, daher auch hier gefragt.

von
Bertolt Brecht

Zitiert von: Lackschuh
Zitiert von: Schuhpflegespezialist
Ich weiß, dass es zwischen den beiden Ländern kein Sozialversicherungsabkommen gib, und finde auch keine vertrauenswürdigen Infos im Netz.

Kein Wunder, wer zieht auch schon freiwillig nach Russland?!

... Und nicht über und nicht unter anderen Völkern wolln wir sein...

von
Ach so

Zitiert von: Schuhpflegespezialist
Zitiert von: Väterchen Frost
Wenn Du nach Russland ziehst brauchst Du doch gar keine Rente mehr. In einer Diktatur bist Du doch immer versorgt, oder evtl. doch nicht?
Bei den aktuellen Beziehungen zwischen Deutschland und der Russischen Föderation wird eher schwarzer Schnee fallen als ein Sozialversicherungsabkommen zustande kommen.

In dieser "Diktatur" sind die Immobilienpreise so niedrig, dass es für einen künftigen deutschen Rentner mit exzellenten Russischkenntnissen ziemlich attraktiv wird dort eine Wohnung zu kaufen.

Die Wahl ist zwischen einer Demokratie mit unerträglichen Lebenskosten und einer "Diktatur" mit deutlich niedrigeren Kosten.

Für einen "normal" demokratisch denkenden Menschen aus einer Demokratie spielt der monetäre Ansatz keine Rolle.
Da kann man Ihnen in Ihrer neuen Wahlheimat nur viel Glück wünschen. Sie werden es brauchen!

von
Schuhpflegespezialist

Zitiert von: Ach so
Zitiert von: Schuhpflegespezialist
Zitiert von: Väterchen Frost
Wenn Du nach Russland ziehst brauchst Du doch gar keine Rente mehr. In einer Diktatur bist Du doch immer versorgt, oder evtl. doch nicht?
Bei den aktuellen Beziehungen zwischen Deutschland und der Russischen Föderation wird eher schwarzer Schnee fallen als ein Sozialversicherungsabkommen zustande kommen.

In dieser "Diktatur" sind die Immobilienpreise so niedrig, dass es für einen künftigen deutschen Rentner mit exzellenten Russischkenntnissen ziemlich attraktiv wird dort eine Wohnung zu kaufen.

Die Wahl ist zwischen einer Demokratie mit unerträglichen Lebenskosten und einer "Diktatur" mit deutlich niedrigeren Kosten.

Für einen "normal" demokratisch denkenden Menschen aus einer Demokratie spielt der monetäre Ansatz keine Rolle.
Da kann man Ihnen in Ihrer neuen Wahlheimat nur viel Glück wünschen. Sie werden es brauchen!

Und Ihnen noch viel Spaß in der "normalen Demokratie" :D

von
Achtung

Wie viel Deutsche ziehen denn jährlich von Deutschland nach Russland? Kann man das in prozentual überhaupt erfassen?
Wenn es Ihnen in Deutschland so schlecht geht - Reisende soll man nicht aufhalten. Passen Sie aber immer auf wenn Sie dort etwas essen oder trinken. Soll sehr gefährlich sein.

von
Schuhpflegespezialist

Zitiert von: Achtung
Wie viel Deutsche ziehen denn jährlich von Deutschland nach Russland? Kann man das in prozentual überhaupt erfassen?
Wenn es Ihnen in Deutschland so schlecht geht - Reisende soll man nicht aufhalten. Passen Sie aber immer auf wenn Sie dort etwas essen oder trinken. Soll sehr gefährlich sein.

Wissen Sie das aus eigener Erfahrung? :)
Bezüglich der prozentuellen Werte können Sie sich an das Statistische Bundesamt wenden. Vielleicht bekommen Sie dort eine ausführliche Antwort.

von
Spätaussiedlersohn

Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

Hätte meine Mutter keine teils BRD-deutsche Familie, sie würde vermutlich aus Absurdistan nach Väterchen Russland zurückkehren, wo man mit 550€ Rente ganz gut leben könnte.

von
Siehe hier

Zitiert von: Spätaussiedlersohn
Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

Hätte meine Mutter keine teils BRD-deutsche Familie, sie würde vermutlich aus Absurdistan nach Väterchen Russland zurückkehren, wo man mit 550€ Rente ganz gut leben könnte.

Und natürlich wieder nicht zugehört bzw. gelesen!!
Aber wen wundert das noch?...
Würde Ihre Mutter wieder nach Russland ziehen, wäre ihre Rente deutlich geringer, da diese überwiegend aus FRG-Anrechnungen besteht, wie man ja in ihren eigenen diversen Beiträgen nachlesen kann.

von
Spätaussiedlersohn

Zitiert von: Siehe hier
Zitiert von: Spätaussiedlersohn
Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

Hätte meine Mutter keine teils BRD-deutsche Familie, sie würde vermutlich aus Absurdistan nach Väterchen Russland zurückkehren, wo man mit 550€ Rente ganz gut leben könnte.

Und natürlich wieder nicht zugehört bzw. gelesen!!
Aber wen wundert das noch?...
Würde Ihre Mutter wieder nach Russland ziehen, wäre ihre Rente deutlich geringer, da diese überwiegend aus FRG-Anrechnungen besteht, wie man ja in ihren eigenen diversen Beiträgen nachlesen kann.


Nö, nur etwa zur Hälfte.