Dispositionsrecht nach § 99 bei Altersrenten

von
Unwissende

Zitiert von: Berater
Und diese Materie soll in einem normalterminierten Beratungsgespräch berechnet und so erläutert werden, dass der unbedarfte Versicherte es auch versteht?
Sorry! Ich zolle jedem Respekt der das hinbekommt, kann aber selbst nicht so recht daran glauben. Ich jedenfalls hätte dabei enorme Schwierigkeiten, alleine aufgrund der kurzen, zur Verfügung stehenden Beratungszeit.

Hallo Berater,

da stimme ich Ihnen voll und ganz zu: In der Praxis hat der Berater zumeist das Dilemma, dass er nicht genügend Zeit für eine intensive, schwierige Beratung zur Verfügung hat.

Das Problem des Zeitmangels für eine optimale Beratung hatten wir hier im Forum schon an anderer Stelle kontrovers diskutiert.

von
W*lfgang

Hallo Berater,

ich stimme Ihnen da voll und ganz zu - die Kenntnisse sind vorhanden, allein lassen Ihnen ihre Zielvorgaben/Ihre Geschäftsführung nicht die erforderliche Zeit dafür ...Sie sind schlicht eine kostenträchtige Mitarbeiter-Recourse und die dummen Versicherten der 'Dorn' im Haushaltsleck ;-)

Wenn Sie als Versicherter örtlich mehrere Optionen (DRV, Versicherungsamt, SoVD, VdK, Rentenberater) hätten, bekämen Sie so Einiges zu hören, was woanders 'abgeht' und ein 'Rundlauf' einsetzt ...nicht schön, aber Realität - Schade für das ansich gute Erscheinungsbild der DRV. Was keine Verallgemeinerung ist ...ich kann es nur regional bewerten.

Gruß
w.