eAntrag ganz ohne Unterschrift

von
Gemeinde

Meine Frage
Ist es richtig, dass man mit eAntrag als Gemeinde eine rechtswirksamen Antrag stellen kann, OHNE dass eine einzige Unterschrift nötig ist?
Auch keine bei ERFOLGREICH GESENDET?

Experten-Antwort

Ja, das ist richtig.

Das wird in den Beratungsstellen der DRV schon seit Jahren so praktiziert - und zumindest in meinem Bereich gab es damit bislang keinerlei Schwierigkeiten.

Schöne neue digitale Welt

von
W°lfgang

Zitiert von: Experte/in
Ja, das ist richtig.

Das wird in den Beratungsstellen der DRV schon seit Jahren so praktiziert - und zumindest in meinem Bereich gab es damit bislang keinerlei Schwierigkeiten.

Schöne neue digitale Welt

...hmm? Wie sieht es mit der Schweigepflichtsentbindung/EMRT oder Unterschrift des anderen Elternteils bei KEZ/BÜZ aus - neben ein paar anderen analogen/Unterschriftsbezogenen Vorgängen? ;-)

Der 'stinknormale' Antrag geht damit natürlich online durch, aber son bisschen Unterschrift ist schon mal im Detail erforderlich - auch wenn das eAntrag nun digital/Scan hinterher schicken kann.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Es gibt natürlich auch Vorgänge bei denen eine Unterschrift erforderlich wird, z.B. die "Schweigepflichtsentbindung".

Aber das wird dem Nutzer dann vom System vorgegeben und ist in der Anwendung eigentlich selbsterklärend.