Eingruppierung bei LTA nach 3 Jahren Krankheit

von
Flora2018

Sehr geehrte Experten,

Ich erhielt kürzlich meine Berechnung des Übergangsgeldes zur Teilhabe am Arbeitsleben.
Als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin würde ich nun (da mein letzter Lohn 3 Jahre zurück liegt) in die Qualifikationsgruppe 3 (also 1/450 der Bezugsgröße) eingruppiert, meinen Recherchen zufolge, müsste das Examen jedoch in die Qualifikationsgruppe 2, (also Fachschule) eingruppiert werden, oder?
Ist also bei der Berechnung versehentlich ein Fehler unterlaufen?

Ich bedanke mich schon einmal sehr für die Antwort und hoffe auf eine helfende Aussage.

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Gruß
Flora

von
???

Legen Sie Widerspruch ein mit der von Ihnen hier genannten Begründung. Das ist kein großes Aufwand und der Bescheid wird nochmal überprüft.

Experten-Antwort

Hallo Flora2018,

wie von "???" bereits geraten, sollten Sie hier zunächst Widerspruch gegen die Übergangsgeldbescheid einlegen. Im Rahmen des Widerspruches wird Ihr Rentenversicherungsträger dann prüfen, ob es sich um ein Fachschulstudium im Sinne der Qualifikationsgruppe 2 oder um eine Ausbildung in einem Ausbildungsberuf im Sinne der Qualifikationsgruppe 3 - die an einer Fachschule abgeschlossen wurde - handelt.