Einmalzahlungen durch Arbeitgeber als Hinzuverdienst?

von
Gudrun

Hallo,
Ich habe nach einer Reha die Empfehlung erhalten einen Antrag zur vollen EMR zu stellen.
Wenn ich dies nun tue, wird er evtl. ja positiv entschieden.
Im September bekomme ich aber unabhängig von meinem Arbeitgeber für mein 40 jähriges Dienstjubiläum - auch als evtl. Dann schon Rentenbezieher - eine Einmalzahlung die die Hinzuverdienstgrenze 6300€ übersteigt.
Was passiert dann?
Wird die Rente dann gekürzt?
Gruß
Gudrun

von
Bepper

Ja

von
Gudrun

....und wie sieht eine solche Kürzung aus?
Kann man das berechnen?

Mit freundlichen Grüßen
Gudrun

Experten-Antwort

Zitiert von: Gudrun
Hallo,
Ich habe nach einer Reha die Empfehlung erhalten einen Antrag zur vollen EMR zu stellen.
Wenn ich dies nun tue, wird er evtl. ja positiv entschieden.
Im September bekomme ich aber unabhängig von meinem Arbeitgeber für mein 40 jähriges Dienstjubiläum - auch als evtl. Dann schon Rentenbezieher - eine Einmalzahlung die die Hinzuverdienstgrenze 6300€ übersteigt.
Was passiert dann?
Wird die Rente dann gekürzt?
Gruß
Gudrun

Hallo Gudrun,

die Einmalzahlung für Ihr Dienstjubiläum zählt als Arbeitsentgelt und wird daher grundsätzlich als Hinzuverdienst auf Ihre EM-Rente angerechnet, wenn Ihr Beschäftigungsverhältnis zum evtl. (rückwirkenden) Rentenbeginn noch bestand.

Übersteigt der Betrag der Einmalzahlung die Hinzuverdienstgrenze, wird der Betrag, der -zusammen mit einem evtl. sonstigen Hinzuverdienst im gleichen Kalenderjahr- die 6.300 Euro übersteigt, zu 40 % angerechnet. D.h. der so errechnete Betrag wird auf einen monatlichen Betrag umgerechnet (:12) und in diesem Kalenderjahr von Ihrer monatlichen Rente abgezogen.