EM Bescheid nach Gutachter Termin

von
Wartender

Hallo,

Ich hatte letzte Woche einen Termin bei einem externen Gutachter, nun meine Frage wielange muss man Geduldig sein bis der Bescheid folgt?

Bisher lief alles vorbildlich ab, alle Dokumente korrekt vorgelegt keine besonderen Nachfragen und zeitlich auch gut ( Antrag Oktober 2020)

von
Thomas

Bei mir ähnlich.

Ich war vor knapp 7 Wochen beim ext. Gutachter und warte und warte.

von
KSC

Das kann nicht genau gesagt werden.

Wenn der Gutachter schnell ist und das Gutachten eindeutig ist kann alles schnell gehen und Sie haben den Bescheid vielleicht in 3-6 Wochen.

Niemand weiß aber
wielange der Gutachter benötigt
ob das Gutachten eindeutig ist
ob der Gutachter vielleicht empfiehlt eine Reha vorzuschieben,
ob vielleicht weitere Gutachten oder Arztberichte erforderlich sind - in so einem Fall kann es auch noch länger andauern.

Das kann niemand im voraus wissen.

Schönes WE

von
Wartender

Zitiert von: KSC
Das kann nicht genau gesagt werden.

Wenn der Gutachter schnell ist und das Gutachten eindeutig ist kann alles schnell gehen und Sie haben den Bescheid vielleicht in 3-6 Wochen.

Niemand weiß aber
wielange der Gutachter benötigt
ob das Gutachten eindeutig ist
ob der Gutachter vielleicht empfiehlt eine Reha vorzuschieben,
ob vielleicht weitere Gutachten oder Arztberichte erforderlich sind - in so einem Fall kann es auch noch länger andauern.

Das kann niemand im voraus wissen.

Schönes WE

Hallo,

Reha ist ausgeschlossen da nicht Reha fähig ( alles schriftlich eingereicht , Reha wurde schon zurückgenommen von drv)
Unterlagen liegen vollständig vor, kamen auch bisher keine weiteren Nachfragen diesbezüglich, da die Befundbericht meiner behandelnden Ärzte dem sozialmedizinischen Dienst der DRV schon vorlagen.

von
KSC

Ich kann ja auch schreiben dass die Entscheidung am 17.03. um 14:33 Uhr getroffen wird.

Sind Sie jetzt glücklicher? Wissen Sie jetzt mehr?

Im Ernst: diese Frage kann und wird Ihnen niemand im Forum beantworten.

von
Wartender

Zitiert von: KSC
Ich kann ja auch schreiben dass die Entscheidung am 17.03. um 14:33 Uhr getroffen wird.

Sind Sie jetzt glücklicher? Wissen Sie jetzt mehr?

Im Ernst: diese Frage kann und wird Ihnen niemand im Forum beantworten.

Echt ...??!!!
Ich nehme sie beim Wort, und wenn er am 17.03 um 14:34 da ist bin ich aber echt enttäuscht.....

von
Wartender

Aber vielleicht den ein oder anderen Erfahrungsbericht hätte ich toll gefunden....

Danke .....!

von
KSC

Die Erfahrungen anderer helfen Ihnen doch gar nicht weiter.

Wenn Ihnen 100 Menschen schreiben dass es bei jeweils 3-4 Wochen gedauert hat, nützt es Ihnen gar nichts wenn Ihr Einzelfall - warum auch immer- 3-4 Monate dauert.

von
Karl

Mein Erfahrungsbericht:
Der Gutachter war sehr schnell - Gutachten war nach 2 Wochen geschrieben und an die DRV raus. Dann allerdings dauerte es noch 5 Monate bis ich den Bescheid bekam. Denn nicht der Gutachter entscheidet sondern die DRV unter Berücksichtigung des Gutachtens. Und das kann je nach Auslastung mal schneller und mal langsamer gehen. Schöne Grüße!

von
K.K.

Hallo,

ich hatte Mitte September 2020 eine Begutachtung in einer psychiatrisch-neurologischen Praxis vor Ort.

Zuvor im Juli 2020 wurden von meiner behandelnden Fachärztin und Hausärztin Befunde abgefordert, meine Rehaberichte und andere Befunde hatte ich zur Begutachtung extra noch mitgenommen und lagen aber schon der Gutachterin vor. Aber lieber doppelt als wenn etwas fehlt.

Mitte Januar 2021 bekam ich den Bescheid über eine teilweise unbefristete EMR und Mitte Februar 2021 den Bescheid über die Arbeitsmarktrente.

Gestellt hatte ich den Antrag im April 2020 online bei DRV Bund, also waren es auf den Tag genau 10 Monate von Antragstellung bis ich den Bescheid in meinem Händen hielt.

Auch mein Gutachten, was ich mir jetzt abgefordert hatte bekam ich innerhalb von 3 Tagen zugeschickt.

Also - ich bin mehr als dankbar für den reibungslosen Verlauf, gerade in der jetzigen Zeit.

Hab Geduld. Alles Gute.

P.S. Allen Experten hier im Forum stellvertretend sei mal ein sehr großes Dankeschön gesagt.

Viele Grüße

von
Wartender

Das stimmt natürlich , das habe ich mittlerweile auch gelernt beim Thema EMR , das jeder Fall ein individueller ist , aber ich mache mich gerade verrückt , halte das warten nicht aus.
Für mich ist EMR der letzte rettungs Anker , letzte Hoffnung auf eine neue Zukunft ....
Wenn das nichts wird war es das ....!

von
Wartender

Zitiert von: K.K.
Hallo,

ich hatte Mitte September 2020 eine Begutachtung in einer psychiatrisch-neurologischen Praxis vor Ort.

Zuvor im Juli 2020 wurden von meiner behandelnden Fachärztin und Hausärztin Befunde abgefordert, meine Rehaberichte und andere Befunde hatte ich zur Begutachtung extra noch mitgenommen und lagen aber schon der Gutachterin vor. Aber lieber doppelt als wenn etwas fehlt.

Mitte Januar 2021 bekam ich den Bescheid über eine teilweise unbefristete EMR und Mitte Februar 2021 den Bescheid über die Arbeitsmarktrente.

Gestellt hatte ich den Antrag im April 2020 online bei DRV Bund, also waren es auf den Tag genau 10 Monate von Antragstellung bis ich den Bescheid in meinem Händen hielt.

Auch mein Gutachten, was ich mir jetzt abgefordert hatte bekam ich innerhalb von 3 Tagen zugeschickt.

Also - ich bin mehr als dankbar für den reibungslosen Verlauf, gerade in der jetzigen Zeit.

Hab Geduld. Alles Gute.

P.S. Allen Experten hier im Forum stellvertretend sei mal ein sehr großes Dankeschön gesagt.

Viele Grüße

Das nenne ich mal mutmachend, danke dafür ....!!
Gerne mehr solche Berichte das tut gut ,ob es letztendlich auf mich zutrifft mag erstmal dahin gestellt sein aber da man sonst im netzt nur Horror Geschichten hört ist sowas mal Balsam ....

Danke ...!!

von
frantic

Solltest du einen neuen Personalausweis haben, kannst du dich mit Smartphone Ausweis-App und Fingerprint online bei der DRV registrieren und die Korrespondenz auf Email umstellen. Dann bekommst du den Bescheid und jede andere Korrespondenz direkt ohne lange Postlaufzeit in dein Online-Postfach.

Bei mir lagen 9 Monate zwischen Gutachten und Bescheid. Ich hatte das Gutachten angefordert und dazu Stellung genommen.

Experten-Antwort

Liebe Leserinnen und Leser,

die Frage "wie lange dauert das?" lesen wir bei vielen Rentenfragen. Und die einzige Antwort, die erfahrene Experten und Stammuser geben können, heißt "Das kann man pauschal nicht sagen". Zu viele Faktoren spielen eine Rolle (individuelle Fallgestaltung, Corona, Arbeitsbelastung etc).

Wenn Fragesteller dann nach Erfahrungsberichten fragen, ist das mehr als ein Strohhalm. Sie suchen den Austausch, die Kommunikation - das hilft ihnen mit der Unsicherheit fertig zu werden. Wir können hier mit Fachwissen helfen, aber eben auch mit Empathie. In diesem Sinne: Wir drücken "Wartender" die Daumen, dass er bald Nachricht erhält.

Ein schönes Wochenende!

Ihr Admin

PS: Empathie schafft Sympathie.

von
Karla

Zitiert von: frantic
Solltest du einen neuen Personalausweis haben, kannst du dich mit Smartphone Ausweis-App und Fingerprint online bei der DRV registrieren und die Korrespondenz auf Email umstellen. Dann bekommst du den Bescheid und jede andere Korrespondenz direkt ohne lange Postlaufzeit in dein Online-Postfach.

Bei mir lagen 9 Monate zwischen Gutachten und Bescheid. Ich hatte das Gutachten angefordert und dazu Stellung genommen.

Ja das mit dem neuen Perso und online mit der DRV klappt hervorragend, kann ich nur bestätigen. Hatte neulich erst Antrag auf Neufeststellung gestellt und 3 Tage später Antwort das sich darum gekümmert wird.

Interessante Themen

Gesundheit  Startseite 

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Erschwernissen

Wer nicht kerngesund ist, bekommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung oft nur mit sogenannten Erschwernissen. Ist das schon das Aus? Nicht unbedingt.

Rente 

Rente beantragen – aber wann?

Der richtige Zeitpunkt für den Rentenantrag: Wann angehende Ruheständler aktiv werden sollten und wie sich ein späterer Rentenantrag auf die...

Altersvorsorge 

Der Börsen-Hype um Wasserstoff

Viele Anleger in Deutschland setzen auf Wasserstoff-Aktien – und hoffen auf prächtige Gewinne an der Börse. Die Risiken sind hoch, lassen sich aber...

Altersvorsorge 

Die 7 Erfolgsregeln der Altersvorsorge

Ein Geheimrezept für ein Vermögen im Ruhestand gibt es nicht. Wer aber einige Regeln beachtet, legt damit die Grundlage für eine erfolgreiche...

Rente 

Rentenminderung ausgleichen – so geht‘s

Ab dem 50. Geburtstag können Sie mit freiwilligen Rentenbeiträgen Ihre Rente erhöhen oder eine Rentenminderung ausgleichen.