EM Rente bewilligt?

von
carmeh

Hallo zusammen, ich habe einen Antrag auf volle EM Rente gestellt (Teil EU Rente liegt unbefristet vor). Ich hab nun von der DRV Bund Post bekommen. Erstmal ein Fragebogen über meinen Hinzuverdienst (hier gehe ich davon aus dass meine Rente an sich bewilligt ist). Es kam aber noch ein 2. Fragebogen. Hier muss mein Arbeitgeber erklären ob ich auch Teilzeit arbeiten könnte. Das verstehe ich nicht, ich arbeite sowieso seit 15 Jahren nur 50% (4 Stunden pro Tag).
Kann mir jemand erklären wie das einzuordnen ist?
Herzlichen Dank!!

von
Abschläge

Zitiert von: carmeh
Hallo zusammen, ich habe einen Antrag auf volle EM Rente gestellt (Teil EU Rente liegt unbefristet vor). Ich hab nun von der DRV Bund Post bekommen. Erstmal ein Fragebogen über meinen Hinzuverdienst (hier gehe ich davon aus dass meine Rente an sich bewilligt ist). Es kam aber noch ein 2. Fragebogen. Hier muss mein Arbeitgeber erklären ob ich auch Teilzeit arbeiten könnte. Das verstehe ich nicht, ich arbeite sowieso seit 15 Jahren nur 50% (4 Stunden pro Tag).
Kann mir jemand erklären wie das einzuordnen ist?
Herzlichen Dank!!

Hallo Carmen,
das ist zunächst erst einmal 'gar nicht' einzuschätzen.

Außer, dass die Formulare, die der Arbeitgeber ausfüllen muss, nicht unterschieden werden nach 'der Mitarbeiter arbeitet bereits Teilzeit' oder 'der Mitarbeiter arbeitet noch Vollzeit', es ist EIN Formular.

Da Sie eine volle EM-Rente anstreben, sollte Ihr Arbeitgeber sich aber auch überlegen, ob der Arbeitsplatz Ihnen auch noch erhalten werden kann, wenn Sie die dann nur noch mögliche 'unter drei Stunden tägliche Arbeitszeit' einhalten können. Oder ob das dann im Betrieb nicht mehr möglich ist.

Und dies muss Ihr Arbeitgeber also entsprechend ausfüllen, damit der Antrag weiter bearbeitet werden kann und Sie dann baldmöglichst einen Bescheid erhalten. Aus dem Sie dann entnehmen können, wie das alles eingeordnet wurde.

Viel Erfolg und alles Gute!

Experten-Antwort

Hallo Carmeh!

Aus den Meldedaten kann der Rentenversicherungsträger keine Arbeitszeit ablesen. Auch die Daten aus dem Rentenantrag könnten veraltet sein. Daher wird diese "Arbeitgeberauskunft" an Sie geschickt, um die aktuelle Situation bewerten zu können.

Eine direkte Übersendung an den Arbeitgeber ist aus Gründen des Datenschutzes nicht zulässig.

Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Boyd

Zitiert von: carmeh
Hier muss mein Arbeitgeber erklären ob ich auch Teilzeit arbeiten könnte.!
Das wird abgefragt. Wenn Ihr Arbeitgeber ein entsprechendes Angebot machen kann, wird es wohl bei der Teilrente bleiben. Auch arbeitslos für eine eventuelle Arbeitsmarktrente wären Sie dann nicht.

von
carmeh

Zitiert von: Boyd
Zitiert von: carmeh
Hier muss mein Arbeitgeber erklären ob ich auch Teilzeit arbeiten könnte.!
Das wird abgefragt. Wenn Ihr Arbeitgeber ein entsprechendes Angebot machen kann, wird es wohl bei der Teilrente bleiben. Auch arbeitslos für eine eventuelle Arbeitsmarktrente wären Sie dann nicht.

Ich arbeite ja sowieso nur 4 Stunden täglich, mit denen ich überfordert bin. Ich wüsste nicht was mir der Arbeitgeber da noch anbieten könnte…

von
Abschläge

Zitiert von: carmeh
Zitiert von: Boyd
Zitiert von: carmeh
Hier muss mein Arbeitgeber erklären ob ich auch Teilzeit arbeiten könnte.!
Das wird abgefragt. Wenn Ihr Arbeitgeber ein entsprechendes Angebot machen kann, wird es wohl bei der Teilrente bleiben. Auch arbeitslos für eine eventuelle Arbeitsmarktrente wären Sie dann nicht.

Ich arbeite ja sowieso nur 4 Stunden täglich, mit denen ich überfordert bin. Ich wüsste nicht was mir der Arbeitgeber da noch anbieten könnte…

Das müssten Sie mit ihm klären. Wenn er keinen 'leidensgerechten' Arbeitsplatz für Sie hat, dann ist das eben so.
Und dann käme dennoch evtl. eine 'Arbeitsmarktrente' in Frage. Aber das entscheiden andere.

Dass Sie gesundheitlich damit überfordert sind, haben Sie ja vermutlich schon mit ärztlichen Befunden 'nachgewiesen'.

Lassen Sie also erst einmal den Fragebogen von Ihrem Arbeitgeber schnellstmöglich ausfüllen, sonst wird Ihr Antrag erst mal gar nicht weiter bearbeitet und das wollen Sie ja auch nicht!

von
Ichantworte

Hallo, ich, zumind. war es bei mir so, kann dir diesbezügl. etwas Mut u. Zuversicht geben. Ich hatte auch die halbe EMR und beantragte die volle EMR, weil es gar nicht mehr ging. Auch bei mir bekam der AG dieses Formular, was auch ich so gar nicht verstehen konnte, da ich ja diesen Halbtagsjob innehatte. Mein AG bestätigte mir diesen und vermerkte dies auch auf dem o.g. Formular. Mein anfängl. Glaube, dass nun alles beim Alten bleibt, bestätigte sich nicht, ca. 4 Wo. später, hatte ich den Bescheid über die volle EMR im Briefkasten.
Liebe Grüße

von
Boyd

Zitiert von: carmeh
Zitiert von: Boyd
Zitiert von: carmeh
Hier muss mein Arbeitgeber erklären ob ich auch Teilzeit arbeiten könnte.!
Das wird abgefragt. Wenn Ihr Arbeitgeber ein entsprechendes Angebot machen kann, wird es wohl bei der Teilrente bleiben. Auch arbeitslos für eine eventuelle Arbeitsmarktrente wären Sie dann nicht.

Ich arbeite ja sowieso nur 4 Stunden täglich, mit denen ich überfordert bin. Ich wüsste nicht was mir der Arbeitgeber da noch anbieten könnte…

Ja, natürlich, im Umkehrschluss, wenn der Arbeitgeber nichts anbieten kann oder Sie das gesundheitlich nicht schaffen, respektive arbeitslos wären als teilweise Gemindert, dann rückt eine volle EM-Rente durchaus in den Bereich des möglichen.

von
carmeh

Zitiert von: Ichantworte
Hallo, ich, zumind. war es bei mir so, kann dir diesbezügl. etwas Mut u. Zuversicht geben. Ich hatte auch die halbe EMR und beantragte die volle EMR, weil es gar nicht mehr ging. Auch bei mir bekam der AG dieses Formular, was auch ich so gar nicht verstehen konnte, da ich ja diesen Halbtagsjob innehatte. Mein AG bestätigte mir diesen und vermerkte dies auch auf dem o.g. Formular. Mein anfängl. Glaube, dass nun alles beim Alten bleibt, bestätigte sich nicht, ca. 4 Wo. später, hatte ich den Bescheid über die volle EMR im Briefkasten.
Liebe Grüße

Lieben Dank für das Mut zusprechen:)

von
Betroffene

Freilich, Klarheit hat man erst, wenn der Bescheid eingetroffen ist.
Nachdem ich die "Erklärung zu meinem Hinzuverdienst" mit - m. E. wichtig, es gibt nämlich mehrere Formulare, auf denen Einkommen anzugeben ist - Formular-Nr. R3500-00 SB Version 08008 zurückgesandt hatte, kam innerhalb 4 Wochen der Umwidmungsbescheid von einer dauerhaften Teil-EMR in eine befristete volle EMR. Ein Arbeitgeberformular war wie schon beim Erstantrag wieder auszufüllen, da die DRV m. M. n. auch z. B. eine Arbeitsmarktrente während des Antragsprozesses prüfen muss.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.