< content="">

EM Rente Chronische Schmerzen Ärzte können nicht mehr helfen

von
Kathy1975

Hallo,

Ich bin zur Zeit in der zweiten Verlängerung für die volle Erwerbsminderungsrente diesmal hilft mir das Sozialverband VDK.
Ich leide mittlerweile seit etwa 10 Jahren an Schmerzen an der rechten Leiste. Ärzte finden einfach nicht heraus warum ich die Schmerzen habe. Mittlerweile wird mir gesagt das die Schmerzen nie wieder weg gehen weil es schon zu lange chronisch ist. Mein Schmerztherpeuth weiss auch nicht mehr weiter weil Schmerzmedikamente nicht helfen oder so schlimme Nebenwirkungen das sie abgesetzt werden mussten.
Die einzige Diagnose von einer Neurochirurgin ist "Neuralgia ilionguinalis rechts" aber ne OP wird abgeraten weil das nicht helfen wird wenn man diesen Nerv trennt.

Ich habe keine Ahnung was ich machen soll ausser noch zum Psychologen zu gehen da es mir Seelig sehr schlecht geht und auch Selbstmord Gedanken habe. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf ein Termin warten. Ich hätte es längst machen sollen.

Jetzt habe ich panische Angst das die Rentenversicherung mir wieder ne Ablehnung schickt. Schon alleine der Gedanke der Termin beim Gutachter von der RV da wieder hin zu müssen bekomme ich wieder Angstzustände. Ich habe auch das Gefühl das die keine Ahnung von chronischer Schmerzsyndrom haben. Die wissen wohl nicht oder wollen es nicht wissen wie man mit den Schmerzen durch die Hölle geht.

Hat jemand von euch auch chronische Schmerzen und Erfahrungen mit der RV und EM Rente?

Ich habe echt angst und ich weiss auch nicht ob ich es überstehe, und das mit meinen 43 Jahren. Ich bin am Ende.

Liebe Grüße aus Berlin
Kathy

von
Schorsch

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Problemen an einen Facharzt für Psychiatrie.

MfG

Experten-Antwort

Dieses Problem hat hier im Forum nicht gelöst werden. Sie werden die Entscheidung des Rentenversicherungsträgers abwarten müssen.

von
Fortitude one

Zitiert von: Kathy1975
Hallo,

Ich bin zur Zeit in der zweiten Verlängerung für die volle Erwerbsminderungsrente diesmal hilft mir das Sozialverband VDK.
Ich leide mittlerweile seit etwa 10 Jahren an Schmerzen an der rechten Leiste. Ärzte finden einfach nicht heraus warum ich die Schmerzen habe. Mittlerweile wird mir gesagt das die Schmerzen nie wieder weg gehen weil es schon zu lange chronisch ist. Mein Schmerztherpeuth weiss auch nicht mehr weiter weil Schmerzmedikamente nicht helfen oder so schlimme Nebenwirkungen das sie abgesetzt werden mussten.
Die einzige Diagnose von einer Neurochirurgin ist "Neuralgia ilionguinalis rechts" aber ne OP wird abgeraten weil das nicht helfen wird wenn man diesen Nerv trennt.

Ich habe keine Ahnung was ich machen soll ausser noch zum Psychologen zu gehen da es mir Seelig sehr schlecht geht und auch Selbstmord Gedanken habe. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf ein Termin warten. Ich hätte es längst machen sollen.

Jetzt habe ich panische Angst das die Rentenversicherung mir wieder ne Ablehnung schickt. Schon alleine der Gedanke der Termin beim Gutachter von der RV da wieder hin zu müssen bekomme ich wieder Angstzustände. Ich habe auch das Gefühl das die keine Ahnung von chronischer Schmerzsyndrom haben. Die wissen wohl nicht oder wollen es nicht wissen wie man mit den Schmerzen durch die Hölle geht.

Hat jemand von euch auch chronische Schmerzen und Erfahrungen mit der RV und EM Rente?

Ich habe echt angst und ich weiss auch nicht ob ich es überstehe, und das mit meinen 43 Jahren. Ich bin am Ende.

Liebe Grüße aus Berlin
Kathy

Hallo Kathy,

im Grunde genommen sind Sie hier im falschen Forum gelandet. Es gibt sicherlich noch andere Foren, wo Ihnen seelisch geholfen werden kann. Ich kann es sehr gut nachvollziehen mit den chronischen Schmerzen. Mir hat z.b. Qigong, Meditation und autogenes Training geholfen, besser mit den Schmerzen zu leben und damit umzugehen.
Bezüglich der Erwerbsminderungsrente (Verlängerung), kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen. Dies
ist immer eine Einzelentscheidung. Da Sie noch so jung sind, würde ich versuchen, in das normale Berufsleben zurückzukehren. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Glück.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Kathy1975

Zitiert von: Fortitude one
Zitiert von: Kathy1975
Hallo,

Ich bin zur Zeit in der zweiten Verlängerung für die volle Erwerbsminderungsrente diesmal hilft mir das Sozialverband VDK.
Ich leide mittlerweile seit etwa 10 Jahren an Schmerzen an der rechten Leiste. Ärzte finden einfach nicht heraus warum ich die Schmerzen habe. Mittlerweile wird mir gesagt das die Schmerzen nie wieder weg gehen weil es schon zu lange chronisch ist. Mein Schmerztherpeuth weiss auch nicht mehr weiter weil Schmerzmedikamente nicht helfen oder so schlimme Nebenwirkungen das sie abgesetzt werden mussten.
Die einzige Diagnose von einer Neurochirurgin ist "Neuralgia ilionguinalis rechts" aber ne OP wird abgeraten weil das nicht helfen wird wenn man diesen Nerv trennt.

Ich habe keine Ahnung was ich machen soll ausser noch zum Psychologen zu gehen da es mir Seelig sehr schlecht geht und auch Selbstmord Gedanken habe. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf ein Termin warten. Ich hätte es längst machen sollen.

Jetzt habe ich panische Angst das die Rentenversicherung mir wieder ne Ablehnung schickt. Schon alleine der Gedanke der Termin beim Gutachter von der RV da wieder hin zu müssen bekomme ich wieder Angstzustände. Ich habe auch das Gefühl das die keine Ahnung von chronischer Schmerzsyndrom haben. Die wissen wohl nicht oder wollen es nicht wissen wie man mit den Schmerzen durch die Hölle geht.

Hat jemand von euch auch chronische Schmerzen und Erfahrungen mit der RV und EM Rente?

Ich habe echt angst und ich weiss auch nicht ob ich es überstehe, und das mit meinen 43 Jahren. Ich bin am Ende.

Liebe Grüße aus Berlin
Kathy

Hallo Kathy,

im Grunde genommen sind Sie hier im falschen Forum gelandet. Es gibt sicherlich noch andere Foren, wo Ihnen seelisch geholfen werden kann. Ich kann es sehr gut nachvollziehen mit den chronischen Schmerzen. Mir hat z.b. Qigong, Meditation und autogenes Training geholfen, besser mit den Schmerzen zu leben und damit umzugehen.
Bezüglich der Erwerbsminderungsrente (Verlängerung), kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen. Dies
ist immer eine Einzelentscheidung. Da Sie noch so jung sind, würde ich versuchen, in das normale Berufsleben zurückzukehren. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Glück.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Ich dachte ich bin ihr richtig, es geht ja um Erwerbsminderungsrente.

Wie soll ich mit den Schmerzen arbeiten gehen? Selbst bei normaler Alltagsbelastung werden die Schmerzen schlimmer bis hin zu schlimmer Schmerzattacken. Das geht schon fast 10 Jahre so und es wird jedes Jahr schlimmer. Und psychische Probleme und Angstzustände kommt noch dazu was die Folge der chronischen Schmerzen ist.

von
W*lfgang

Zitiert von: Kathy1975
Ich dachte ich bin ihr richtig, es geht ja um Erwerbsminderungsrente.

Hallo Kathy1975,

hier ist kein Forum, das Ihre bestehenden Einschränkungen in irgendeiner Weise soz.-med. einschätzen, noch eine Bewertung/Ferndiagnose abgeben könnte, ob es weiterhin für eine neue Verlängerungsphase der EMRT reicht.

Subjektiv ja, wurde ja schon 1x verlängert, objektiv: warten Sie einfach den nächsten Bescheid der DRV ab. Und wenn wider erwarten Ablehnung, hilft Ihnen der Sozialverband auf dem weiteren Weg.

Gruß
w.

Experten-Antwort

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.2018, 11:41 Uhr]