EM Rente Facharztbefunde mitsenden

von
Karl-Heinz

Hallo Foren-Gemeinde,
ich beabsichtige einen EM Rentenantrag zu stellen.

Soll ich meine Ärztlichen Befunde ( Reha Entlassb. Diabetologe, Psychotherapie ) mit einreichen oder kann ich mich darauf verlassen das die DRV die Befunde dieser Ärzte auch wirklich anfordert?

mfg
Karl-Heinz

von
W*lfgang

Hallo Karl-Heinz,

wenn vorhanden, würde ich die natürlich mitschicken (Kopien), das erleichtert die Bewertung und spart Zeit, ggf. ersparen Sie und die DRV sich eine Begutachtung. Mehr als die letzten 3-5 Jahre sollten Sie aber nicht beifügen - bei Antragstellung vor Ort wird das 'Wesentliche' schon vorsortiert/beigefügt.

Andernfalls holt sich die DRV _sachdienliche_ Berichte von den im Antrag genannten Ärzten - wird dann vom med. Dienst entschieden, was die für 'interessant' erachten. Bei etwaiger Rentenablehnung sollten im Bescheid die dafür herangezogenen med. Berichte aufgelistet sein - jede DRV wird da wieder anders verfahren.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Den Ausführungen von W*lfgang kann gefolgt werden. Dem ist nichts Weiteres hinzuzufügen.

von
MAbuster

Bitte alle Berichte mitsenden. Ich kenne es von Antragsstellung Grad der Behinderung so: Mitgesendete Berichte müssen berücksichtigt werden; eine Anforderungspflicht für Berichte besteht dort nicht. Man muss also Behörde zum Glück zwingen. Ich unterstelle es bei EWR genau so.

von
W*lfgang

Zitiert von: MAbuster
Mitgesendete Berichte müssen berücksichtigt werden; eine Anforderungspflicht für Berichte besteht dort nicht. Man muss also Behörde zum Glück zwingen.
MAbuster,

den 'Amtsermittlungsgrundsatz' kennen Sie? ...wohl eher nicht ;-)

Gruß
w.