EM Rente und Altersrente

von
Evelyn

Sehr geehrtes Forum,
wenn meine Regelaltersrente mit 67 Jahren beginnt,und ich jetzt im Alter von 57 eine volle EM Rente genehmigt bekommen habe,beginnt die Altersrente dadurch früher als mit 67 Jahren?
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüssen
Evelyn

Experten-Antwort

Hallo Evelyn,

wenn Sie eine Erwerbsminderungsrente auf Dauer erhalten und ab dem Jahrgang 1964 geboren sind, liegt das Regeleintrittsalter bei 67 Jahren.
Ihr Rentenversicherungsträger wird dann zu gegebener Zeit (ca 3-4 Monate vor dem Termin) die Umwandlung von der Erwerbsminderungsrente auf die Regelaltersrente vornehmen. Die Höhe der Rente ändert sich dabei normalerweise nicht.

von
Rudolf

Zitiert von: Experte/in

wenn Sie eine Erwerbsminderungsrente auf Dauer erhalten und ab dem Jahrgang 1964 geboren sind, liegt das Regeleintrittsalter bei 67 Jahren.
Ihr Rentenversicherungsträger wird dann zu gegebener Zeit (ca 3-4 Monate vor dem Termin) die Umwandlung von der Erwerbsminderungsrente auf die Regelaltersrente vornehmen. Die Höhe der Rente ändert sich dabei normalerweise nicht.

Geschieht die Umwandlung seitens der DRV automatisch oder erst auf Antrag?

Wie ist die Vorgehensweise wenn eine vorgezogene Altersrente wegen Schwerbehinderung beansprucht werden kann?
Weißt die DRV rechtzeitig darauf hin, dass diese Möglichkeit bestehen könnte oder muss man selbst aktiv werden?

Gruß
R.

von
W°lfgang

Zitiert von: Rudolf
Geschieht die Umwandlung seitens der DRV automatisch oder erst auf Antrag?

Wie ist die Vorgehensweise wenn eine vorgezogene Altersrente wegen Schwerbehinderung beansprucht werden kann?
Weißt die DRV rechtzeitig darauf hin, dass diese Möglichkeit bestehen könnte oder muss man selbst aktiv werden?

Hallo Rudolf,

die 'Umwandlung' in Regelaltersrente geschieht dann automatisch, wenn Sie auf die (wenigen) Fragen zur 'Umwandlung' nicht reagieren.

Bei etwaigen vorgezogenen Altersrentenmöglichkeiten/hier wegen GdB50+, gibt es keine Hinweise zum vorgezogenen Rentenbeginn - da heißt es sich selbst drum kümmern. Ggf. können noch weiterhin bestehende Versicherungszeiten (Minijob/Pflegetätigkeit/Entschädigungsbeiträge) für einen kleinen Bonus bei einem späteren Rentenbeginn sorgen -> individuell informieren, ggf. Probeberechnungen anfordern.

Gruß
w.