EM-Rente und Kleingewerbe Beiträge?

von
EM-Rentner

Hallo,

ich beziehe eine unbefristete EM-Rente und möchte zum 1.8.17 ein Kleingewerbe anmelden.
Die täglich erlaubte Arbeitszeit von 3 h werde ich nicht ausschöpfen.
Mein wöchentlicher "Gewinn" wird bei ca. 80 € liegen, monatlich ca. 350 €, pro Jahr ca. 4160 €.

Weiß jemand ob bei diesen Summen zusätzliche Rentenbeiträge fällig werden?
Und bleibt die Krankenversicherungspflicht für Rentner weiter so wie bisher bestehen oder muss ich dann höhere KV-Beiträge zahlen?

Vielen Dank

von
Medici

Hallo,

ich gehe mal davon, daß Sie eine volle EMR unbefristet bekommen. Das heißt im klartext Ihre Leistungsfähigkeit liegt unter 3 Stunden. Also Vorsicht beim Ausüben Ihres Kleingewerbe. Werfen Sie mal einen Blick in Ihrem Rentenbescheid . Dort steht genau alles drin. Sie sind verpflichtet der Rentenversicherung dies mitzuteilen. Auch der Krankenkasse gegenüber und dann werden auch Beiträge fällig. Setzen Sie Ihre EMR nicht so leichtfertig aufs Spiel.

Mfg

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo EM-Rentner,

Sie sollten Ihren Rentenversicherungsträger schriftlich über Ihre Planung
in Kenntnis setzen und um verbindliche Mitteilung bitten, ob sich Auswirkungen auf Ihre Rente ergeben würden.
Solange der Gewinn monatlich nicht über 450 Euro liegt, kann sich keine Rentenversicherungspflicht ergeben.
Zu Fragen bezüglich Ihrer Krankenversicherung wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Ob sich ggf. steuerrechtliche Auswirkungen ergeben, sollten Sie beim zuständigen Finanzamt klären.