< content="">

EM Rente und viele Fragen

von
Kathy

Hallo,
Nach langen Hin und her und Gesprächen mit meinen Ärzten und meiner Familie habe habe ich mich im April dazu entschlossen den Antrag zu stellen! Am Montag geht es zum gutachter! Bin eigentlich ganz entspannt momentan, mein Gesundheitszustand ist alles andere als gut, war am Dienstag im Notfall MRT sollte gleich eingewiesen werden, wollte ich nicht, da ich hier keine geeignete Klinik habe, und sich niemand mit meinen 2 Freunden im Kopf genau auskennt! Egal!Muss eh bald nach Essen!
Seit 2012 Pflege ich meinen 11 jährigen Sohn pflegegrad 5 für die pflegekasse allein, ohne Unterstützung von meinem Mann und meiner Familie würde ich das jetzt nicht mehr schaffen, kann mir das im Bezug auf die EM Rente zum Verhängnis werden? Und falls ich die volle bekomme, wird das automatisch berücksichtigt das ich anstatt 100% nur 99% bekomme?
Besten Dank für Ihre Antworten!

von
Fastrentner

Sie verwechseln da etwas.
Die 99%-Rente bezüglich der Anerkennung der Pflegezeiten betrifft nur eine Altersrente, keine Erwerbsminderungsrente.
Ob die Pflege Ihres Sohnes bei der Bewilligung Ihres Antrages eine Rolle spielen kann, entscheidet der sozialmedizinische Ihres Rententrägers!

Experten-Antwort

Hallo Kathy,

Ihre Pflegetätigkeit schließt eine Erwerbsminderungsrente grundsätzlich nicht aus.

Bei einer Erwerbsminderungsrente werden auch weiterhin Pflichtbeiträge von der Pflegekasse gezahlt.

Erst aufgrund des Bezugs einer Altersvollrente nach Erreichen der Regelaltersgrenze endet die Versicherungspflicht. In diesen Fällen kann dann eine Teilrente in Höhe von 99 Prozent gewählt werden, damit die Pflegekasse weiterhin Beiträge zur Rentenversicherung zahlt.