< content="">

EM-Rentenantrag statt Rehaantrag?

von
Aripi

Das Arbeitsamt hat mich aufgefordert, innerhalb von 4 Wochen einen REHA-Antrag zu stellen, da ich voraussichtlich die nächsten 6 Monate unter 15 Stunden pro Woche arbeiten kann. Bielang beziehe ich Krankengeld, ab Februar dann Nahtlosigkeitsgeld.

Kann ich statt eines REHA-Antrags auch direkt einen Rentenantrag stellen? Oder verliere ich dann den Anspruch auf ALGI, weil die ja einen REHA-Antrag und keinen Rentenantrag verlangen?

Es ist nämlich so, dass meine behandelnden Ärzte der Meinung sind, dass eine REHA nicht aussichtsreich ist und ich zudem gesundheitlich längerfristig nicht REHAfähig bin.

von
W*lfgang

Hallo Aripi,

der Reha-Antrag verschafft Ihnen zunächst lediglich einen Zeitgewinn mit der Folge, dass Sie wahrscheinlich in den nächsten Monaten noch ein höheres Einkommen haben (ALG / Übergangsgeld während Reha), als es bei einer EM-Rente schon möglich wäre. Zudem wird in der Reha quasi 'vorgeprüft', ob Sie überhaupt so erwerbsgemindert sind, dass Sie damit schon einen Rentenanspruch haben. Die 'Meinung' Ihres Arztes /der kann nicht mehr, ist für eine EM-Rente eher unbedeutend, höchstens für die Beurteilung der Reha-Fähigkeit von Bedeutung. *)

Da auch noch andere Umstände /z. B. Betriebsrentenansprüche und generell die Höhe der EM-Rente als solche /stehe ich kurz vor einer ungekürzten Altersrente zu berücksichtigen sind, kann Ihnen ohne Detailinformationen keine abschließende 'Empfehlung' gegeben werden.

*) bei entsprechendem Attest für 'nicht Reha-fähig' fragen Sie dann die AfA, ob die Ihnen trotzdem ohne Murren ALG zahlen, oder Sie als nicht vermittelbar sofort aus dem Leistungsanspruch gekickt werden.

Erster Rat hier daher grundsätzlich: Reha beantragen und abwarten ...allein dieser Antrag könnte später schon in einen EM-Antrag münden - abwarten, und ggf. vorher noch mal Rat vor Ort holen (Beratungsstelle DRV oder Rathaus/Versicherungsamt).

Und ja, mit dem Reha-Antrag verlieren Sie nicht Ihren ALG-Anspruch.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Aripi,

den Ausführungen von „W*lfgang“ kann ich mich anschließen.