EMR ohne notwendige Pflichtbeiträge u. Wartenzeiten (1998 geboren)

von
Mama

Kurz zu den Fakten:
04/1998 geboren, Schule bis 07/2016, Ausbildung ab 8/2016, ab 11/2018 krank und seit 01/2019 Bezug von Krankengeld.
Aufgrund der Schwere der Krankheit wird definitiv keine Arbeit mehr ausgeübt werden können.
Hat der Versicherte trotzdem einen Anspruch auf Erwerbsmindungsrente?
Die Erwerbsminderung ist nicht durch einen Arbeitsunfall etc. entstanden (Krebs).
Gibt es Ausnahmen, die hier greifen?
Danke vorab!

von
KSC

Falls medizinisch volle EM vorliegt sollte §53 SGB 6 greifen und ein EM Anspruch bestehen weil die EM innerhalb von 6 Jahren nach Ende einer Ausbilsdung (Schule) eingetreten ist und in den 2 Jahren vor Eintritt der EM auch mindestens 12 Monate Pflichtbeiträge vorliegen.

Gute Besserung und alles Gute

von
Ulli

Wieso ohne wartezeiz/ PflichtBeiträge?

von
Rentenschmied

Hallo,
Das nennt sich "Wartezeitfiktion". Sonst bekäme z.Bsp. ein in Ausbildung befindlicher Versicherter, der EM wird, ja keine Rente weil er weder 5 Jahre mit Pflichtbeiträgen hat, noch in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der EM drei Jahre mit Pflichtbeiträgen.
Mit besten Grüßen

Experten-Antwort

Hallo Mama,

den Ausführungen von KSC und Rentenschmied schließen wir uns an.