Erfüllung der Wartezeit mit Minijob

von
OmaPe

Guten Abend,
seit kurzem bin ich nicht mehr berufstätig. Zum Erreichen der 45 Jahre Wartezeit für besonders langjährig Versicherte fehlen mir noch einige Monate. Nun ist mir vom Inhaber eines Ladengeschäfts ein Minijob angeboten worden; voraussichtlich werde ich dort etwa 10 Stunden monatlich tätig sein. Ab welchem Einkommen/Arbeitszeit o. ä. wird dieser Minijob auf die Wartezeit angerechnet? Darf ich dabei auf die RV-Pflicht verzichten?
Im Voraus besten Dank für Ihre Rückmeldung,
OmaPe

von
W*lfgang

Zitiert von: OmaPe
Darf ich dabei auf die RV-Pflicht verzichten?
OmaPe,

dürfen Sie, aber ...

bei versicherungspflichtigen Minijobs zählt jeder Monat als Pflichtbeitragszeit zu allen Wartezeiten. Bei einem versicherungsfreien Minijob - auch bei einem nur (sinnlosen) 1-EUR-Job - werden aus dem Einkommen Wartezeitmonate gebildet (günstigenfalls 4 Monate pro Jahr Minijob), die auch zu der 45-jährigen Wartezeit mitzählen.

Hängt daher davon ab, wie viele Monate Ihnen noch genau auf die 45 Jahre fehlen. Kann daher nur durch eine direkte Beratung geklärt werden, ob Verzicht auf die Versicherungspflicht auch reicht *), oder doch die Pflichtversicherung beibehalten werden sollte. Letzteres könnte etwas 'teuer' für Sie werden, da Ihr zusätzlicher Beitragsanteil aus mind. 175 EUR mtl. ermittelt wird - zum AG-Beitrag aus dem dadrunter liegenden tatsächlichem Verdienst.

*) auch die Beurteilung, ob Sie den Schutz auf Erwerbsminderungsrente (nur durch Pflichtversicherung im Minijob!) noch brauchen, wenn Sie nicht in naher Zukunft/in 2 Jahren in die Altersrente kommen.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Ergänzend zu den Ausführungen von W*lfgang:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/
5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01
_national/minijobs_midijobs_bausteine_fuer_die_rente.pdf
?__blob=publicationFile&v=26

von
OmaPe

Besten Dank für die Infos! Wieder wurden meine Fragen in diesem Forum vollkommen und schnell beantwortet - eine sehr hilfreiche Möglichkeit der Auskunft für Versicherte.
OmaPe