Erstattung RV-Beiträge nach Verbeamtung

von
Schalkeholiker

Hallo zusammen,

da ich bislang häufig unterschiedliche Antworten bekomme, hoffe ich das mich hier jemand aufklären kann.

Ich habe von 2009 bis 2012 eine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter absolviert und entsprechend auch in die gesetzliche RV eingezahlt.

Unmittelbar danach habe ich eine Beamtenlaufbahn begonnen und bin seit Juli diesen Jahres auf Lebenszeit verbeamtet.

Bekomme ich meine gezahlten Beiträge erstattet oder verfallen diese einfach?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Schalkeholiker

von
tztztz

Zitiert von: Schalkeholiker
Hallo zusammen,

da ich bislang häufig unterschiedliche Antworten bekomme, hoffe ich das mich hier jemand aufklären kann.

Ich habe von 2009 bis 2012 eine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter absolviert und entsprechend auch in die gesetzliche RV eingezahlt.

Unmittelbar danach habe ich eine Beamtenlaufbahn begonnen und bin seit Juli diesen Jahres auf Lebenszeit verbeamtet.

Bekomme ich meine gezahlten Beiträge erstattet oder verfallen diese einfach?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Schalkeholiker

Dann ist Ihre Ausbildung wohl daneben gegangen...Grundlegendes ist wohl im Beamtenstatus zudem verschütt gegangen....Ist die allgemeine Wartezeit nicht erfüllt, besteht für die Möglichkeit einer Beitragserstattung...lassen Sie Ihr Versicherungskonto klären, dann wissen Sie mehr....kann ja sein, dass sich noch anrechenbare Pflichtbeiträge außerhalb der Ausbildung versteckt haben.....

von
tztztz

Zitiert von: Schalkeholiker
Hallo zusammen,

da ich bislang häufig unterschiedliche Antworten bekomme, hoffe ich das mich hier jemand aufklären kann.

Ich habe von 2009 bis 2012 eine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter absolviert und entsprechend auch in die gesetzliche RV eingezahlt.

Unmittelbar danach habe ich eine Beamtenlaufbahn begonnen und bin seit Juli diesen Jahres auf Lebenszeit verbeamtet.

Bekomme ich meine gezahlten Beiträge erstattet oder verfallen diese einfach?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Schalkeholiker

Dann ist Ihre Ausbildung wohl daneben gegangen...Grundlegendes ist wohl im Beamtenstatus zudem verschütt gegangen....Ist die allgemeine Wartezeit nicht erfüllt, besteht für die Möglichkeit einer Beitragserstattung...lassen Sie Ihr Versicherungskonto klären, dann wissen Sie mehr....kann ja sein, dass sich noch anrechenbare Pflichtbeiträge außerhalb der Ausbildung versteckt haben.....

von
Tztztz Tztztz

Ausbildung ist weswegen genau daneben gegangen und im Beamtenstatus ist was verschütt gegangen?

Tja...ich bin mir sicher Sie, als Fachmann, kennen sich aus mit Dingen die daneben gehen, trotzdem..

Konto ist geklärt. Ich habe mir auch die entsprechenden Voraussetzungen durchgelesen, weswegen für mich eigentlich alles relativ eindeutig war.

(ja ich musste nachlesen, meine damalige Ausbildung habe ich während der letzten Jahre nicht mehr unbedingt präsent halten können/wollen. Evtl. lag es daran das ich meine neue Laufbahn als wichtiger empfand)

Ein Sachbearbeiter hat mir jedoch anderes gesagt.

Vielleicht, aber nur vielleicht, kann man ja dann verstehen, dass man etwas irritiert ist.

Evtl. ist bei diesem Sachbearbeiter aber ja etwas in der Ausbildung schief gelaufen.

von
Fastrenter

Wenn Sie keine 5 Beitragsjahre in der gesetzlichen RV haben, können Sie die gezahlten Beiträge zwei Jahre nach der letzten versicherungspflichtigen Beschäftigung erstatten lassen. Sie sollten aber zuvor Rücksprache mit Ihrem Dienstherrn halten, ob diese Zeiten später für einen abschlagsfreien Pensionsbeginn mit 65 Jahren wichtig sein könnten.

von
Schalkeholiker

Vielen Dank Fastrentner,

es geht doch :)

von
W*lfgang

Hallo Schalkeholiker,

die Beitragserstattung ist möglich, da keine 5 Jahre 'Mindestversicherungszeit' erreicht sind.

Genauso gut können Sie die fehlenden 2 Jahre noch (auch später) auffüllen, um einen Rentenanspruch auf zz. Regelaltersrente zu erreichen, der - WICHTIG - nicht zwingend auf die Pension anzurechnen ist.

Die Beitragserstattung würde zz. nicht zum Verlust von Versorgungszeiten (Erhöhung des Versorgungssatzes / Prozente) führen, wenn diese Zeiten als solche dafür geeignet, dort mitgerechnet zu werden.

Tipp: Da es sich in der Summe wohl kaum mehr als um 3000 EUR Beitragserstattung handeln dürfte – und Sie jetzt damit nicht zwingend eine kleine finanzielle Notlage ausbügeln müssen/fürn Hauskauf ists zu wenig ;-) – würde ich die Beitragserstattung zunächst nicht in Erwägung ziehen. Ihnen gehen damit auch alle schulischen Ausbildungszeiten in der DRV verloren, Ihr Rentenkonto wird gelöscht - und wer weiß, ob Sie für Immer Beamter bleiben werden.

Gruß
w.

PS: an Red.: die Bilderabfragen sind einfach nur ...ich nenne es mal 'deutungsfähig' und dem Auge des Betrachters überlassen - barrierefrei schon gar nicht!

Hah ...grad sagt mir der 'Nicht-Robbi': Bestätigung erloschen ...habt Ihr das auf 60 Sec. 'scharf gestellt'? Kann ich nicht mal zu anderen Web-Sites umswitschen / relevante Infos einholen/ pinkeln gehen /eine rauchen /Stulle abnagen? ehe ich mich für ein 'Sendung'/ggf. vorherige Korrektur entscheide?

Ich denke, da ist noch ein wenig Feintuning erforderlich ...Trolle hält das sowieso nicht ab! Eine Differenzierung 'neuer Beitrag' und 'Beitrag beantworten' wäre vielleicht eine Überlegung, um als auf Beiträge Anwortender nicht immer wieder diesen 'Stacheldraht' überwinden zu müssen ...

So, nun geht gar nichts mehr, das Robbi-Feld ist nicht markierbar, es erscheint ein 'leere' Kachelbild. Ich kopiere das mal und stells in den ersten Beitrag rein. Nun geht der 'Robbi' doch wieder ...meine 60 Sec.-Sperre wohl abgelaufen ;-)

von Experte/in Experten-Antwort

Ihre Frage wurde aus meiner Sicht bereits abschließend beantwortet.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.2017, 10:29 Uhr]

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Schalkeholiker,

„Fastrentner“ und „W*lfgang“ haben Ihnen aus meiner Sicht bereits die zutreffenden informationen und Hinweise gegeben. Im Zweifel sollten Sie sich abschließend in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers beraten lassen.

von
Schade

Dass Sie bei dieser simplen Frage "häufig" unterschiedliche Antworten bekommen haben, ist verwunderlich.

Wen haben Sie denn da gefragt? Den Frisör oder den Tenor der im Kirchenchor neben Ihnen singt?

Ist doch klar: keine 5 Beitragsjahre zur DRV, dann ist die Erstattung für einen Beamten möglich, der schon seit mehr als 2 Jahren verbeamtet und nicht mehr rentenversdichert ist.

:)

von
Groko

Zitiert von: W*lfgang
Hallo Schalkeholiker,

die Beitragserstattung ist möglich, da keine 5 Jahre 'Mindestversicherungszeit' erreicht sind.

Genauso gut können Sie die fehlenden 2 Jahre noch (auch später) auffüllen, um einen Rentenanspruch auf zz. Regelaltersrente zu erreichen, der - WICHTIG - nicht zwingend auf die Pension anzurechnen ist.

Die Beitragserstattung würde zz. nicht zum Verlust von Versorgungszeiten (Erhöhung des Versorgungssatzes / Prozente) führen, wenn diese Zeiten als solche dafür geeignet, dort mitgerechnet zu werden.

Tipp: Da es sich in der Summe wohl kaum mehr als um 3000 EUR Beitragserstattung handeln dürfte – und Sie jetzt damit nicht zwingend eine kleine finanzielle Notlage ausbügeln müssen/fürn Hauskauf ists zu wenig ;-) – würde ich die Beitragserstattung zunächst nicht in Erwägung ziehen. Ihnen gehen damit auch alle schulischen Ausbildungszeiten in der DRV verloren, Ihr Rentenkonto wird gelöscht - und wer weiß, ob Sie für Immer Beamter bleiben werden.

Gruß
w.

PS: an Red.: die Bilderabfragen sind einfach nur ...ich nenne es mal 'deutungsfähig' und dem Auge des Betrachters überlassen - barrierefrei schon gar nicht!

Hah ...grad sagt mir der 'Nicht-Robbi': Bestätigung erloschen ...habt Ihr das auf 60 Sec. 'scharf gestellt'? Kann ich nicht mal zu anderen Web-Sites umswitschen / relevante Infos einholen/ pinkeln gehen /eine rauchen /Stulle abnagen? ehe ich mich für ein 'Sendung'/ggf. vorherige Korrektur entscheide?

Ich denke, da ist noch ein wenig Feintuning erforderlich ...Trolle hält das sowieso nicht ab! Eine Differenzierung 'neuer Beitrag' und 'Beitrag beantworten' wäre vielleicht eine Überlegung, um als auf Beiträge Anwortender nicht immer wieder diesen 'Stacheldraht' überwinden zu müssen ...

So, nun geht gar nichts mehr, das Robbi-Feld ist nicht markierbar, es erscheint ein 'leere' Kachelbild. Ich kopiere das mal und stells in den ersten Beitrag rein. Nun geht der 'Robbi' doch wieder ...meine 60 Sec.-Sperre wohl abgelaufen ;-)


So ist es richtig, mach mal ein wenig Terror hier.

von
W*lfgang

Zitiert von: Groko
So ist es richtig, mach mal ein wenig Terror hier.
Groko, Sie haben dem Catch-me-if-you-can-Feature überwunden ...Respekt!

Nunja, man gewöhnt sich an Allem, besonders am Dativ - auch wenn offensichtlich Waldorfschüler beim Ertanzen der neuen Forensoft/Zugangsvorausetzungen behilflich waren ;-)

Gruß
w.
...und gleich gibt’s wieder Klicken-nach-Farben – froi mich schon drauf *g

...das ist so 'hohl', wenn man sich die Bilder/Ausschnitte anschaut!

von
Groko

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Groko
So ist es richtig, mach mal ein wenig Terror hier.
Groko, Sie haben dem Catch-me-if-you-can-Feature überwunden ...Respekt!

Nunja, man gewöhnt sich an Allem, besonders am Dativ - auch wenn offensichtlich Waldorfschüler beim Ertanzen der neuen Forensoft/Zugangsvorausetzungen behilflich waren ;-)

Gruß
w.
...und gleich gibt’s wieder Klicken-nach-Farben – froi mich schon drauf *g

...das ist so 'hohl', wenn man sich die Bilder/Ausschnitte anschaut!

Hast wohl wieder mal einen heftigen Schluck aus der "Ironiepulle" genommen.

von
Schade Schade

Weder Frisör noch Tenor....sondern jeweils beim RV-Träger nachgefragt.

Wer hätte das gedacht?!

Trotzdem meinen Glückwunsch zu so viel Kreativität und ich wünsche herzlichst Gute Besserung!