Erwerbminderungsrente - Krankschreibungen

von
Renate

Hallo,

im März diesen Jahres habe ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt.

Mitte April wurde ich von der Krankenkasse ausgesteuert.

Meine aktuelle Krankschreibung endet am 3. Mai 2021.

Da ich in keinem Beschäftigungsverhältnis stehe brauche ich ja weder für einen Arbeitgeber noch für die Krankenkasse eine AU-Bescheinigung. Nun sagte man mir, es wäre von Vorteil bis zur Bewilligung der EMR nahtlos AU-Bescheinigungen vorweisen zu können. Begründung: von Gutachtern würde häufig danach gefragt, ob ich durchgängig krank geschrieben sei. Auch für die Vorlage bei der DRV wären sie sinnvoll.

Verhält sich das tatsächlich so?

Danke im voraus!
Renate

Experten-Antwort

Hallo Renate,

in Ihrem Fall gilt es möglicherweise zu klären, ob ein Anspruch auf Arbeitslosengeld im Wege der sogenannten Nahtlosigkeit gezahlt werden kann, bis über die Frage der verminderten Erwerbsfähigkeit entschieden wird.

Es ist davon auszugehen, dass Sie hierfür Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen vorlegen müssen.

Ich empfehle Ihnen daher, sich bei der Agentur für Arbeit zu melden.

von
Renate

Zitiert von: Expertin
Hallo Renate,

in Ihrem Fall gilt es möglicherweise zu klären, ob ein Anspruch auf Arbeitslosengeld im Wege der sogenannten Nahtlosigkeit gezahlt werden kann, bis über die Frage der verminderten Erwerbsfähigkeit entschieden wird.

Es ist davon auszugehen, dass Sie hierfür Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen vorlegen müssen.

Ich empfehle Ihnen daher, sich bei der Agentur für Arbeit zu melden.

Seit der Aussteuerung erhalte ich ALG I gemäß §145 SGB III.
AU-Bescheinigungen darf ich bei der AfA nicht abgeben, da ansonsten die Leistungen eingestellt würden.

Trotzdem hat man mir empfohlen, mir weiterhin nahtlos AU-Bescheinigungen durch meinen Arzt ausstellen zu lassen. U.a., um auch auf diesem Wege nachzuweisen, dass sich meine Krankheiten nicht gebessert haben.

Ich hoffe, dass ich noch weitere Auskünfte erhalte, wie es sich mit den AU-Bescheinigungen verhält.

von
Siehe hier

hier können Sie nachlesen, wie die Arbeitsagentur mit dem §145 SGB III umgeht/umzugehen hat (Fachliche Anweisung)

https://www.arbeitsagentur.de/datei/fw-sgb-iii-145_ba015152.pdf

von
Renate

Zitiert von: Siehe hier
hier können Sie nachlesen, wie die Arbeitsagentur mit dem §145 SGB III umgeht/umzugehen hat (Fachliche Anweisung)

https://www.arbeitsagentur.de/datei/fw-sgb-iii-145_ba015152.pdf

Scheinbar drücke ich mich missverständlich aus.

Es geht nicht um eine Vorlage der AU-Bescheinigungen bei der AfA.
Es geht darum, dass man mir empfohlen hat, mich auch nach der Aussteuerung weiter krankschreiben zu lassen und die AU-Bescheinigungen ausschließlich an die KV zu schicken. Eine weitere Begründung war (neben dem Grund, dass die Gutachter der DRV häufig danach fragen), dass durch die Zeiten der Krankheit Anrechnungszeiten bei der DRV entstehen.

von
Schade

Wofür brauchen Sie "weitere Zeiten"?

Wenn die EM Rente bewilligt wird brauchen Sie parallel dazu keine AU Zeit.

Wird die Rente abgelehnt, sind Sie durchs ALG pflichtversichert. Aus da benötigen Sie keine weitere AU Zeit.

Die Krankenkasse braucht das "Ding" wohl auch nicht, weil kein KG Anspruch mehr besteht, Ihr AG ebenfalls nicht, die Agentur scheinbar auch nicht und die DRV benötigt es ebenfalls nicht.

Aber wenn Sie unbedingt Ihren Arzt bemühen wollen, sammeln Sie die Bescheinigung.....ist auch ein schönes Hobby.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was kommt nach der Riester-Rente?

Die staatlich geförderte Riester-Rente gibt es seit fast 20 Jahren. Doch bald könnten neue Vorsorgemodelle kommen – was das für Sparer bedeutet.

Gesundheit 

Arbeitsunfähig, berufsunfähig, erwerbsunfähig – wer hilft?

Wenn die Gesundheit streikt, hilft oft der Staat, das Einkommen zu sichern. Doch die Unterstützung hat Grenzen. Wem welche Leistungen zustehen und wo...

Altersvorsorge 

Ärger um den Garantiezins: Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Garantiezinsen für private Renten- und Lebensversicherungen sinken. Das hat auch Auswirkungen auf bestehende Verträge.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Warum müssen immer mehr Rentner Steuern zahlen?

Viele Rentner müssen erstmals eine Steuererklärung abgeben. Von wem man sich dabei helfen lassen kann – ein Überblick.