Erwerbsminderungsrente

von
Bergzwerg

Hallo
Ich habe Aufgrund einer Neurologischen Erkrankungen einen Schwerbehinderungsgrad von 50% bekommen. Ich habe 2 Kinder und gehe Vormittags arbeiten. Nun meine Frage: Ich würde gerne Vollzeit arbeiten gehen. Aufgrund meiner Erkrankung- die leider nicht heilbar ist, kann ich aber nur noch halbtags arbeiten gehen. Macht es Sinn einen Antrag auf EMR zu stellen und wie wird das berechnet?

von
krank-ohne-rente

Zitiert von: Bergzwerg
Hallo
Ich habe Aufgrund einer Neurologischen Erkrankungen einen Schwerbehinderungsgrad von 50% bekommen. Ich habe 2 Kinder und gehe Vormittags arbeiten. Nun meine Frage: Ich würde gerne Vollzeit arbeiten gehen. Aufgrund meiner Erkrankung- die leider nicht heilbar ist, kann ich aber nur noch halbtags arbeiten gehen. Macht es Sinn einen Antrag auf EMR zu stellen und wie wird das berechnet?

Ob es Sinn macht kann dir hier keiner beantworten. Stell den Antrag mit allem was dazu gehört und warte die Entscheidung ab, hier kannst du das nicht klären.

Wie hoch eine EM-Rente wäre, kannst du aus deiner jährlichen Renteninformation ablesen. Dort steht drin was du bei einer vollem EM-Rente bekommen würdest. Bei einer Teil-EMR wäre es die Hälfte. Von beiden würde dann noch KV und PV abgehen.

Und noch am Rande. Ein GdB fällt für eine EM-Rente nicht sonderlich ins Gewicht, da dies nichts über eine Erwerbsminderung, bzw. Erwerbsfähigkeit aussagt.

H.

von
Bergzwerg

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Experten-Antwort

Hallo,
aus meiner Sicht ist Ihre Frage schon weitgehend beantwortet. Ich möchte Sie nur noch darauf hinweisen, dass Ihr Entgelt aus der Teilzeitbeschäftigung Ihre Erwerbsminderungsrente mindert, wenn es eine bestimmte Hinzuverdienstgrenze überschreitet. Die Höhe der Hinzuverdienstgrenze wird individuell ermittelt.