Erwerbsminderungsrente

von
Gunther

Wenn man Erwerbsminderungsrente beantragen möchte, dann muss man in den letzten 5 Jahren 3 Jahre Pflichtbeiträge bei der Rente bezahlt haben. So habe ich es mehrmals im Internet gelesen.

Meine Frage:
gilt der Zeitpunkt der Antragstellung?
Oder gilt der Zeitpunkt der Bewilligung?

Habe gehört dass das durchaus 6 Monate dauern kann.

Folgefrage:
Kann man mit einem Mini-Job Pflichtbeiträge zahlen?

von
Forumswächter

Zitiert von: Gunther

gilt der Zeitpunkt der Antragstellung?
Oder gilt der Zeitpunkt der Bewilligung?

Weder noch. Die wartezeitrechtlichen Voraussetzungen müssen an dem Tag erfüllt sein, ab dem die eigentliche Erwerbsminderung vorliegt.
Der sogenannte 'Leistungsfall' kann also auch Jahre vor der Antragsstellung liegen.

Damit soll verhindert werden, dass jemand, der keinen zeitnahen Bezug zur Versichertengemeinschaft hat, in dem er keine Beiträge gezahlt hat, beispielsweise einfach mit einem versicherungspflichtigen Minijob drei Jahre lang wartet und dann den Antrag stellt.

Wie gesagt: Die Wartezeit muss zum Zeitpunkt der Erwerbsminderung erfüllt sein. Zu wann der Leistungsfall vorliegt, gilt ist im Rahmen der Antragsstellung und der darin enthaltenden medizinischen Sachaufklärung herauszufinden.

Im Übrigen kann im Falle der Nicht-Erfüllung der Wartezeit '3 in 5' der Fünf-Jahres-Zeitraum mit Hilfe bestimmter Überbrückungstatbestande verlängert werden.

Zitiert von: Gunther

Kann man mit einem Mini-Job Pflichtbeiträge zahlen?

Ja. Sofern die geringfügig entlohnte Beschäftigung nicht sowieso der Rentenversicherungspflicht unterliegt, ist dies direkt schriftlich beim Arbeitgeber zu beantragen.

von
Herz1952

Ergänzung Minijob:

Minijobs sind seit 2013 generell Rentenversicherungspflichtig. Nur der Ausschluss (also: keine Eigenbeiträge-Aufstockung) muss beantragt werden beim Arbeitgeber. (Anmeldung bei Minijobzentrale).

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Gunther,
Forumswächter hat Ihre Fragen bereits vollständig beantwortet.