Erwerbsminderungsrente als "Selbstständigkeit" für neuen Job verkaufen? Sonst keine Chance

von
habnefrage123456

Hallo.
Ich bin schon eit 6 Jahen in Arbeitsmarktrente. Also befristete volle EMR.
Nun möchte ich wieder teilweise arbeiten.
Ich nehme dann auch in Kauf, dass meine Arbeitsmarktrente in eine teilweise EMR gekürtzt wird.

Aber:
Bisher habe ich immer bei einem Vorstellungsgespräch angegeben, dass ich mich Erwerbsminderung befinde, jedoch teilweise arbeiten kann und darf.
Nie einen Job erhalten. Trotz den Zeugnissen etc.
Sobald das Wort EMR fällt, bin ich raus.

Nun überlege ich, dass ich bei einer Bewerbung statt der Zeit der EMR nun Selbständigkeit angebe! So könnte ich zumindest in ein Vorstellungsgepräch kommen, und hätte mehr Chancen!
Dass dies "gelogen" ist, ist mir bewußt...

Ist dies erlaubt?
Danke

Experten-Antwort

Hallo habnefrage123456,

in diesem Forum werden rentenrechtliche Fragen beantwortet.
Die arbeitsrechtlichen Auswirkungen einer falschen Angabe in einem Bewerbungsgespräch können hier nicht geklärt werden.

von
habneantwort123456

Zitiert von: habnefrage123456
Hallo.
Ich bin schon eit 6 Jahen in Arbeitsmarktrente. Also befristete volle EMR.
Nun möchte ich wieder teilweise arbeiten.
Ich nehme dann auch in Kauf, dass meine Arbeitsmarktrente in eine teilweise EMR gekürtzt wird.

Aber:
Bisher habe ich immer bei einem Vorstellungsgespräch angegeben, dass ich mich Erwerbsminderung befinde, jedoch teilweise arbeiten kann und darf.
Nie einen Job erhalten. Trotz den Zeugnissen etc.
Sobald das Wort EMR fällt, bin ich raus.

Nun überlege ich, dass ich bei einer Bewerbung statt der Zeit der EMR nun Selbständigkeit angebe! So könnte ich zumindest in ein Vorstellungsgepräch kommen, und hätte mehr Chancen!
Dass dies "gelogen" ist, ist mir bewußt...

Ist dies erlaubt?
Danke

Ja, sie haben mehr chancen. Lügen Sie bis die Balken sich biegen.

von
Genervter

Zitiert von: habnefrage123456
Hallo.
Ich bin schon eit 6 Jahen in Arbeitsmarktrente. Also befristete volle EMR.
Nun möchte ich wieder teilweise arbeiten.
Ich nehme dann auch in Kauf, dass meine Arbeitsmarktrente in eine teilweise EMR gekürtzt wird.

Aber:
Bisher habe ich immer bei einem Vorstellungsgespräch angegeben, dass ich mich Erwerbsminderung befinde, jedoch teilweise arbeiten kann und darf.
Nie einen Job erhalten. Trotz den Zeugnissen etc.
Sobald das Wort EMR fällt, bin ich raus.

Nun überlege ich, dass ich bei einer Bewerbung statt der Zeit der EMR nun Selbständigkeit angebe! So könnte ich zumindest in ein Vorstellungsgepräch kommen, und hätte mehr Chancen!
Dass dies "gelogen" ist, ist mir bewußt...

Ist dies erlaubt?
Danke

Und wenn der RV-Träger eine Anfrage an den Arbeitgeber bezüglich Ihres Beschäftigung stellt?
Solche Dinge können Sie doch nicht verheimlichen und schädigen das Vertrauensverhältnis zum Arbeitgeber.

von
=//=

Ja, Lügen haben kurze Beine und eine Lüge würde sich irgendwann rächen. Wie soll Ihnen denn ein Arbeitgeber vertrauen, wenn Sie ihn schon am Anfang belügen???

Wie wäre es denn, wenn Sie sich bewerben und angeben, dass Sie zwar eine Erwerbsminderungsrente wegen der Arbeitsmarktsituation erhalten, aber dass Sie zwischen 3 und höchstens 6 Stunden täglich arbeiten dürfen? Dann hätten Sie vielleicht bessere Chancen und Ihnen bliebe noch die teilweise EM-Rente.