Erwerbsminderungsrente auf 2018 rückdatiert

von
Sternschnuppe

Guten Abend,

ich habe im November 2018 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt.
Diese wurde nun bewilligt allerdings rückdatiert auf Februar 2018.
Zu diesem Zeitraum habe ich bereits Krankengeld bezogen und seit Januar 2019 ALG1.
Beide Beträge sind niederiger wie die zu erwartende Erwerbsminderungsrente.

Wie verhält es sich nun mit der Verrechnung? Das was ausgezahlt wurde erhalten Krankenkasse und Arbeitsamt zurück und die Differenz, da die Erwerbsminderungsrente ja Höher ausfällt, erhalte ich?

Würde mich freuen wenn mir jemand eine Auskunft geben kann.

Gruss Sternschnuppe

von
k-o-r

Zitiert von: Sternschnuppe
und die Differenz, da die Erwerbsminderungsrente ja Höher ausfällt, erhalte ich?

Genau so wird es sein.

H.

Experten-Antwort

Hallo User Sternschnuppe,

mit der entstandenen Nachzahlung aufgrund der rückwirkenden Bewilligung Ihrer Erwerbsminderungsrente werden die Leistungen der Krankenkasse und der Agentur für Arbeit verrechnet. Die danach verbleibende Nachzahlung steht Ihnen zu und wird an Sie ausgezahlt.