Erwerbsminderungsrente beantragen oder abwarten

von
O. W. Kenobi

Ich würde gern wegen meiner Krankheit die Erwerbsminderungsrente beantragen. Wäre es jetzt besser das Rentenpaket 1 abzuwarten um die höherer Anrechnungszeiten zu bekommen oder könnte ich sofort beantragen und wäre ein sogenannter Neu Rentner und käme 2019 automatisch in die Neuregelung. Oder ist dies zum derzeitigen Zeitpunkt Kaffeesatzleserei, nachdem Motto: Nichts genaues weiß man nicht.

MfG O. W. Kenobi

von
Onkel Otto

Entweder sind Sie Erwerbsunfähig oder nicht. Sind Sie es dann beantragen Sie jetzt die Rente.
Und wer sagt Ihnen überhaupt, dass Sie die EU-Rente überhaupt bekommen?

von
Max

Zitiert von: Onkel Otto
Entweder sind Sie Erwerbsunfähig oder nicht. Sind Sie es dann beantragen Sie jetzt die Rente.
Und wer sagt Ihnen überhaupt, dass Sie die EU-Rente überhaupt bekommen?

Beantragen ist das Eine......bekommen etwas ganz Anderes......oder haben Sie schon eine sichere Zusage von der Rentenversicherung.....egal ob jetzt oder später?

MfG

Max

von
W*lfgang

Zitiert von: O. W. Kenobi
Oder ist dies zum derzeitigen Zeitpunkt Kaffeesatzleserei, nachdem Motto: Nichts genaues weiß man nicht.

...immerhin sind Sie noch bei klarem Verstand, um das zu Erkennen :-)

Nebenbei: wenn Ihre EM bereits vorliegen sollte - was man/DRV erst im Antragsverfahren feststellen kann - gelten etwas andere Fristen, was mögliche Abschläge/Rentenbezugszeiten betrifft. Grundsätzlich daher, je später der EMRT-Antrag/das EM-Datum, umso besser für Sie ...sagt der Kaffeesatz - aber achten Sie dabei auf ein paar Krümel Kaffeeweißer, die das geschmacklich verändern könnten.

Gruß
w.

von
Gabi Brückner

Ich finde es sehr bedenklich so eine Frage überhaupt zu Stellen. Wenn sie wirklich so krank sind und denken das ihnen eine EM Rente zusteht, dann müssten sie doch sofort handeln. Solche Leute wie sie kann ich nicht ernst nehmen. Manche nennen das auch Schmarozertum.Auf jeden Fall kann ich die DRV verstehen,wenn sie die EM Anträge genaustens überprüft.Haben sie schon einmal was von Solidargemeinschaft gelesen /gehört ?
Ich ärgere mich sehr wenn ich dann solche Fragen hier lesen muß!!

MfG
Gabi Brückner

Experten-Antwort

Hallo O. W. Kenobi,

da noch kein konkreter Gesetzesentwurf vorliegt, wäre alles andere zum derzeitigen Zeitpunkt, wie Sie selber bereits sagen, „Kaffeesatzleserei“. Sie werden für sich selber entscheiden müssen, wann Sie einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen.

von
wir2

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man selber das gar nicht planen kann. Man muß für sich selber entscheiden, wenn es nicht mehr geht und dann den Antrag stellen. Der Rest läuft immer über den med. Dienst der RV. Ich hatte damals die Teil EU Rente 1,5 Jahre rückwirkend bewilligt bekommen, damit hatte ich so gar nicht gerechnet. Aber für mich war das in Ordnung, den ich war und bin ja krank....

von
W*lfgang

Zitiert von: Gabi Brückner
Ich finde es sehr bedenklich so eine Frage überhaupt zu Stellen.(...Sozialneid-Blabla...)Ich ärgere mich sehr wenn ich dann solche Fragen hier lesen muß!!

Hallo Gabi Brückner,

die Frage ist vor jeder geplanten Rechtsänderung mit positiven Akzenten durchaus für jeden Betroffenen + Laien im Rentenrecht berechtigt - "bin ich Betroffener /kann ich davon profitieren /unter welchen möglichen Bedingungen?"

Es wäre ja geradezu fahrlässig, die für einen selbst bestmöglichen Bedingungen nicht vorher auszuloten ...Sie wären möglicherweise die Erste, die dann ruft 'ätsch, hättest mal einen Tag mit dem Antrag gewartet /dich vorher besser informiert!' ;-)

Auch dafür ist das Forum da, um etwaige Entwicklungen für Interessiert/Betroffene zeitnah darzustellen - naja, jedem seine Meinung :-)

Gruß
w.

von
Max

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Gabi Brückner
Ich finde es sehr bedenklich so eine Frage überhaupt zu Stellen.(...Sozialneid-Blabla...)Ich ärgere mich sehr wenn ich dann solche Fragen hier lesen muß!!

Hallo Gabi Brückner,

die Frage ist vor jeder geplanten Rechtsänderung mit positiven Akzenten durchaus für jeden Betroffenen + Laien im Rentenrecht berechtigt - "bin ich Betroffener /kann ich davon profitieren /unter welchen möglichen Bedingungen?"

Es wäre ja geradezu fahrlässig, die für einen selbst bestmöglichen Bedingungen nicht vorher auszuloten ...Sie wären möglicherweise die Erste, die dann ruft 'ätsch, hättest mal einen Tag mit dem Antrag gewartet /dich vorher besser informiert!' ;-)

Auch dafür ist das Forum da, um etwaige Entwicklungen für Interessiert/Betroffene zeitnah darzustellen - naja, jedem seine Meinung :-)

Gruß
w.

Ja ja Wolfgang......aber was nützt es wenn man weder vorher noch nachher eine solche Rente durchbekommt....und was macht der Rest der evt. Anspruch eine Rente hat.....und eben von den Behörden bzw. der Krankenkasse einfach rausgekickt wird....der muss dann wohl in den Apfel beißen und mal ehrlich der der mit dem Rücken zur Wand steht wird erst gar nicht gefragt.....Vogel friss oder stirb....was ist manch einer froh wenn er seine Rente durch hat dem stellen sich solche Fragen erst gar nicht.....

Max

von
Gabi Brückner

Ich bleibe bei meiner Haltung . Die Frage abzuwarten, wenn man krank ist und denkt es stehe einem die EM Rente zu . Hallo wo sind wir denn !
Da verliere ich den Glauben an den Sozialstaat.

Auch wenn ich ihre Antworten Herr Wolfgang oft für sachlich sehr Kompotent halte, sehe ich das in diesem Punkt der Fragestellung anders.
Die DRV hat in meinem Falle ja auch zwei Termine angeboten für den Beginn meiner vollen EM Rente. (Nach einer Rehamaßnahme)

MfG
Gabi Brückner

von
W*lfgang

Zitiert von: Gabi Brückner
Die DRV hat in meinem Falle ja auch zwei Termine angeboten für den Beginn meiner vollen EM Rente. (Nach einer Rehamaßnahme)

...schlichte Gesetzesauslegung zu Ihren Gunsten - ggf. unter (nachgehender) Berücksichtigung des Nicht-/Dispositionsrechts der KK. Also alles 'normal' gelaufen ...hat aber mit der Ausgangsfrage nichts mehr zu tun :-)

Gruß
w.