Erwerbsminderungsrente Ehrenamt 2. Vorsitzende

von
Carlos

Hallo
seit einiger Zeit beziehe ich eine entfristete volle EWR.
In meinem kleinen Sportverein bin ich zweiter Vorsitzender, ich bekomme keine Vergütung, bzw. keine Aufwandsentschädigung. Im Monat bin ich ca. 1 Stunde zusammengefasst Tätig. muss ich diese Tätigkeit bei der Rentenversicherung angeben.
Schon jetzt vielen Dank für eine Antwort.
Viele Grüße
Carlos

von
W*lfgang

Hallo Carlos,

natürlich nicht.

das hier ist keine 'richtige' Beschäftigung oder selbständige Tätigkeit, die den Kriterien des allgemeinen Arbeitsmarktes entspricht/nahe kommt (3 Std. tgl. an 5 Tagen die Woche), wie es Grundlage für die Beurteilung eine Erwerbsminderungsrente ist.

Gruß
w.

von
Karl

Zitiert von: Carlos
Hallo
seit einiger Zeit beziehe ich eine entfristete volle EWR.
In meinem kleinen Sportverein bin ich zweiter Vorsitzender, ich bekomme keine Vergütung, bzw. keine Aufwandsentschädigung. Im Monat bin ich ca. 1 Stunde zusammengefasst Tätig. muss ich diese Tätigkeit bei der Rentenversicherung angeben.
Schon jetzt vielen Dank für eine Antwort.
Viele Grüße
Carlos

Nein, in diesem Fall musst du keine Angaben machen. Ich vermute mal beim 1. Vorsitzender hättest du einige Stunden im Monat und mit Entgelt. Da müsstest du deine Mitteilungspflichten nachkommen.

Experten-Antwort

Hallo Carlos,
steuerfreie Aufwandsentschädigungen gelten nicht als Hinzuverdienst. Die Aufwandsentschädigung, die Sie von Ihrem Verein bekommen, dürfte steuerfrei sein. Das heißt, Sie müssen sie nicht an Ihren Rentenversicherungsträger melden.

von
Carlos

Sehr geehrter Experten,
da ich als 2. Vorsitzender wie oben angegeben, im Monat ca. eine Stunde tätig bin, Frage - muss ich diese Tätigkeit Melden?
Gruß Carlos

Experten-Antwort

Hallo Carlos,
ich würde diese geringfügige ehrenamtliche Tätigkeit nicht als meldepflichtige Beschäftigung sehen.