Erwerbsminderungsrente -frage wg. Nachzahlung bei befristete Rente...

von
twinmami98

Habe jetzt akt.auf zeit die Erwerbsminderungsrente bekommen.
Die Nachzahlung erfolgt Rückgängig ab 01.10.16 Ing. Für 3Monate.
leider nicht das was ich erwartet habe...

Im Bescheid steht:
Für befristete Rente wird erst ab 7. Kalendermonat nach Eintritt der Minderung gezahlt.

Mein Antrag War am 22.03.16!
Ist dieser Datum Ausschlaggebend?
Oder
ich war von Februar bis Mitte März 2016 in einer Psychosomatische Klinik (Entlassung als Arbeitsunfähig )

Aber ich war vorher schon Erkrankt !
Sollte eigentlich ende Juni 2015 eingewiesen werden. ..
Leider kam ich auf eine Warteliste die endlos war!
Daher kam ich erst 8m. Später in die Klinik.

Ist dies vielleicht der Eintritt der Minderung?

Ich habe nirgenswo Anspruch gehabt!
Weder Krankengeld noch Arge ect.
Da ich Hausfrau bin, brauchte ich auch kein Arbeitsunfähigkeits Bescheinigung.

Rentenamt konnte mir nicht recht beantworten.
ob die 7. Monaten nach Antrag
oder nach Erkrankung
oder nach Entlassung aus der Klinik berücksichtigt wurde? ???

Lohnt sich ein Widerspruch?

Bedanke mich schon mal im voraus
für eure Antworten.
Gruss

von
KSC

Wann genau die Erwerbsfähigkeit eingetreten ist sollte auf den ersten (1-2) Seiten des Rentenbescheides eindeutig stehen ("erwerbsgemindert seit.....").

Jeder Fachmann der Ihren Bescheid in der Hand hat sollte das erkennen können - und wenn nicht: dann steht auf dem Bescheid eine Telefonnummer drauf unter derman die Sachbearbeitung anrufen und nachfragen kann.

Wenn Sie dann das Datum kennen können Sie mit Ihren Ärzten besprechen ob dieses Datum realistisch ist oder nicht.......