Erwerbsminderungsrente Minijob zusätzliche betriebliche Altersvorsorge

von
Sven

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe Erwerbsminderungsrente und habe einen 450 € Job. Nach gewisser Betriebszugehörigkeit steht auch einer 450 € Kraft ein gewisser Betrag für eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge über eine Unterstützungskasse zu. An dem 450 € Status ändert sich nichts. Das sozielversicherungspflichtige Bruttogehalt übersteigt also die 450 € Grenze nicht da diese Beiträge Steuer- und Sozialversicherungsfrei frei sind. Wie verhält es sich mit der Erwerbsminderungsrente? Werden die Beiträge als Einkünfte über 450 € angesehen und dieser übersteigende Teil auf meine EM-Rente angerechnet bzw. die Rente entsprechend vermindert?

Vielen Dank vorab.

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Sven, die von Ihnen geschilderten Einkünfte aus einer betrieblichen Altersvorsorge stellen keinen schädlichen (anrechenbaren) Hinzuverdienst bezüglich der Erwerbsminderungsrente dar.

von
gepo

Steht diese arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge jedem Minijober zu?
Wenn ja, wo oder wie muss das beantragt werden?

von
SuchenUndFragen

Zitiert von: gepo

Steht diese arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge jedem Minijober zu?
Wenn ja, wo oder wie muss das beantragt werden?

Das hängt wohl eher vom Arbeitgeber ab...

von
Sven

Das hängt vom Arbeitgeber ab. Ich habe bei meinem wirklich Glück gehabt. Danke für die Expertenantwort.

MfG
Sven