Erwerbsminderungsrente und Einkommensteuererklärung

von
Gitti

Guten Tag,
kann mir hier jemand sagen,
ob ich bei einer EM Rente von monatlich 1040,00 Euro
eine Steuererklärung machen muss?
Viele Grüsse
Gitti

von
FA

Zitiert von: Gitti
kann mir hier jemand sagen,

Ja, Ihr Finanzamt. Hier kennt doch keiner Ihre persönlichen Verhältnisse.

von
Knufenmichel

https://www.kapital-rechner.de/rentenbesteuerung/

von
Grobi

Zitiert von: Gitti
Guten Tag,
kann mir hier jemand sagen,
ob ich bei einer EM Rente von monatlich 1040,00 Euro
eine Steuererklärung machen muss?
Viele Grüsse
Gitti
Wenn ich jetzt schreibe"nein"und liege damit falsch, haben Sie den Schaden. Es kommt auch darauf an, wann die Rente begonnen hat und wieviel davon dann steuerpflichtig ist. Ich kann Ihnen sagen, wie ich es gemacht habe. SE abgegeben mit kurzem Anschreiben um Bitte einer Nichtveranlagungsbescheinigung,fall die Steuerpflicht entfallen sollte. Antwort vom Fa, falls Ihre Rente sich nicht wesentlich erhöht, keine Abgabe mehr nötig. Rentenbeginnjahr 2007,Rentenhöhe etwas über der Ihrigen.

Experten-Antwort

Leider darf die Rentenversicherung in steuerfragen keine Auskünfte erteilen.

Vielleicht kann aber dieser Link schon die meisten fragen beantworten:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Weitere_Steuerthemen/Altersvorsorge/2019-03-27-Rentenbesteuerung-Eine-Frage-der-Gerechtigkeit.html;jsessionid=A28B7F4849F08722DF076069754FD2AE

Sonst dürfte eine Nachfrage bei Ihrem Finanzamt sicher weiter helfen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.2019, 21:14 Uhr]

von
Siehe hier

Zitiert von: Gitti
Guten Tag,
kann mir hier jemand sagen,
ob ich bei einer EM Rente von monatlich 1040,00 Euro
eine Steuererklärung machen muss?
Viele Grüsse
Gitti

Hallo Gitti,
die Steuerabgabepflicht ist in §56 EStDV geregelt.
"a) wenn der Gesamtbetrag der Einkünfte den Grundfreibetrag nach § 32a Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 des Gesetzes in der jeweils geltenden Fassung überstiegen hat und darin keine Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, von denen ein Steuerabzug vorgenommen worden ist, enthalten sind,.."

Da eine EM-Rente keine "nichtselbstständige Arbeit ist", muss also eine Steuererklärung abgegeben werden, wenn die Steuerpflichtigen Einkünfte über
im Jahr 2018 = 9.000,00 EUR
im Jahr 2019 = 9.169,00 EUR
gelegen haben.
Wie hoch Ihr persönlicher steuerpflichtiger Betrag ist, können Sie aus Ihrem Rentenbescheid ersehen. Bruttobetrag der Rente mal Prozentsatz des für den Beginn der Rente gültigen Jahres
im Jahr 2018 = 76%
im Jahr 2019 = 78%
ergibt den steuerpflichtigen Anteil der Rente.
Wenn also die 1040 EUR brutto sein sollten und Sie im Jahr 2019 erstmals Rente erhalten haben, ist der steuerpflichtige Anteil 78% von 1.040x12 (=12.480,00) /100x78 = 9.734,40 EUR.

D.h., Sie MÜSSEN eine Steuererklärung abgeben.

Da sich der Betrag noch kürzt durch Beiträge zur KV+PV usw., kommen Sie im Ergebnis unter die 9.169,00 EUR (2019), aber abgeben müssen Sie dennoch, denn der im §56 EStDV genannte Grundfreibetrag wird zunächst überschritten.

Falls außerdem evtl. noch gleichzeitiger Bezug von z.B. Krankengeld oder ALGI oder Übergangsgeld vorgelegen hat, der dann mit der EM-Rente verrechnet wurde, müssen Sie auf jeden Fall eine Steuererklärung abgeben, denn dann wird plötzlich aus steuerfreiem Krankengeld steuerpflichtige Rente....
Wenn dem so sein sollte,,, dann nehmen Sie Ihren ganzen Papierkram und gehen direkt zum Finanzamt, die müssen Ihnen dann beim richtigen Eintragen der Beträge helfen, Elster hin oder her.

So, wir befinden uns hier in einem Forum mit Thematik Rente und ich bekomme wohl eh Schimpfe von den anderen Usern, dass ich Ihnen so ausführlich geantwortet habe, aber ich hoffe, ich konnte Ihnen damit wenigstens helfen.

Alles Gute!

von
Steuer

Zitiert von: Siehe hier
Zitiert von: Gitti
Guten Tag,
kann mir hier jemand sagen,
ob ich bei einer EM Rente von monatlich 1040,00 Euro
eine Steuererklärung machen muss?
Viele Grüsse
Gitti

Hallo Gitti,
die Steuerabgabepflicht ist in §56 EStDV geregelt.
"a) wenn der Gesamtbetrag der Einkünfte den Grundfreibetrag nach § 32a Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 des Gesetzes in der jeweils geltenden Fassung überstiegen hat und darin keine Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, von denen ein Steuerabzug vorgenommen worden ist, enthalten sind,.."

Da eine EM-Rente keine "nichtselbstständige Arbeit ist", muss also eine Steuererklärung abgegeben werden, wenn die Steuerpflichtigen Einkünfte über
im Jahr 2018 = 9.000,00 EUR
im Jahr 2019 = 9.169,00 EUR
gelegen haben.
Wie hoch Ihr persönlicher steuerpflichtiger Betrag ist, können Sie aus Ihrem Rentenbescheid ersehen. Bruttobetrag der Rente mal Prozentsatz des für den Beginn der Rente gültigen Jahres
im Jahr 2018 = 76%
im Jahr 2019 = 78%
ergibt den steuerpflichtigen Anteil der Rente.
Wenn also die 1040 EUR brutto sein sollten und Sie im Jahr 2019 erstmals Rente erhalten haben, ist der steuerpflichtige Anteil 78% von 1.040x12 (=12.480,00) /100x78 = 9.734,40 EUR.

D.h., Sie MÜSSEN eine Steuererklärung abgeben.

Da sich der Betrag noch kürzt durch Beiträge zur KV+PV usw., kommen Sie im Ergebnis unter die 9.169,00 EUR (2019), aber abgeben müssen Sie dennoch, denn der im §56 EStDV genannte Grundfreibetrag wird zunächst überschritten.

Falls außerdem evtl. noch gleichzeitiger Bezug von z.B. Krankengeld oder ALGI oder Übergangsgeld vorgelegen hat, der dann mit der EM-Rente verrechnet wurde, müssen Sie auf jeden Fall eine Steuererklärung abgeben, denn dann wird plötzlich aus steuerfreiem Krankengeld steuerpflichtige Rente....
Wenn dem so sein sollte,,, dann nehmen Sie Ihren ganzen Papierkram und gehen direkt zum Finanzamt, die müssen Ihnen dann beim richtigen Eintragen der Beträge helfen, Elster hin oder her.

So, wir befinden uns hier in einem Forum mit Thematik Rente und ich bekomme wohl eh Schimpfe von den anderen Usern, dass ich Ihnen so ausführlich geantwortet habe, aber ich hoffe, ich konnte Ihnen damit wenigstens helfen.

Alles Gute!

Da dies hier ein offenes Forum ist, kann hier jeder Sinn oder Unsinn schreiben.
Fakt ist nur, dass Sie hier bezüglich Steuern keine Expertenantwort erhalten werden. Ob Sie dann den Ausführungen anderer User Glauben schenken und sich evtl. sogar danach richten, ist dann allein Ihre Sache.

von
Sehe hier

[quote=333909
Da dies hier ein offenes Forum ist, kann hier jeder Sinn oder Unsinn schreiben.
Fakt ist nur, dass Sie hier bezüglich Steuern keine Expertenantwort erhalten werden. Ob Sie dann den Ausführungen anderer User Glauben schenken und sich evtl. sogar danach richten, ist dann allein Ihre Sache.
[/quote]

Deswegen gebe ich ja die §§ an und schreibe nicht einfach nur so drauf los :-) Und selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, was er/sie damit anfängt, wenn er/sie dann selbst nochmal recherchiert hat.

Schönes Wochenende!

von
§§

Zitiert von: Sehe hier

Deswegen gebe ich ja die §§ an und schreibe nicht einfach nur so drauf los :-)

Ohne die kompletten finanziellen steuerrelevanten Verhältnisse zu kennen, etwas dazu zu schreiben, ist nichts anderes wie ein wildes drauf los schreiben!

Vielleicht ist es auch nur Profilierungssucht.

von
Siehe hier

Zitiert von: §§
Zitiert von: Sehe hier

Deswegen gebe ich ja die §§ an und schreibe nicht einfach nur so drauf los :-)

Ohne die kompletten finanziellen steuerrelevanten Verhältnisse zu kennen, etwas dazu zu schreiben, ist nichts anderes wie ein wildes drauf los schreiben!

Vielleicht ist es auch nur Profilierungssucht.

Die Ausgangsfrage war:

Zitiert von: Gitti
...
ob ich bei einer EM Rente von monatlich 1040,00 Euro
eine Steuererklärung machen muss?
...

Da steht nicht, ob das die brutto- oder netto Rente ist. Um der Fragestellerin zu verdeutlichen, ob und unter welchen Umständen sie allein aufgrund ihrer Frageformulierung errechnen kann, ob sie unter oder über dem "müssen" liegt, habe ich ihr Hilfestellung gegeben, wie sie das errechnen kann.

Mag also die Fragestellerin für sich selbst entscheiden, ob mein Beitrag für sie hilfreich war.

Schönes Wochenende!