< content="">

Erwerbsminderungsrentner

von
Uwe O.

Hallo,

ich beziehe seit 5 Jahren die volle EMR aus medizinischen Gründen. Ich bin Jahrgang 10/1961 und habe einen unbefristeten GDB. Da ich spätesten nächstes Jahr operiert werden muss, könnte es sein, dass sich mein Gesundheitszustand bessert. Jetzt ist meine große Sorge, dass mir dann beim nächsten Weitergewährungsantrag die volle EMR gestrichen wird. Die Gutachten von damals besagten, einmal wäre die Leistungsfähigkeit über 6 Stunden und das andere Gutachten die Leistungsfähigkeit liegt unter 3 Stunden. Da ich von meiner Rente meinen eigenen Lebensunterhalt gut bestreiten kann, habe ich jetzt schon große finanzielle Existenz Ängste. Ich weiß auch nicht nach welchen Kriterien der medizinische Dienst der DRV hier vorgegangen ist. Natürlich freue ich mich sehr darüber, wenn die OP gut verläuft und ich dann vielleicht dadurch wieder mehr Lebensqualität habe.
Gerne hätte ich gewusst, wie da die Erfahrungswerte sind, bezüglich dem Wegfall der vollen EMR. Muss ich dann mit dem schlimmsten rechnen? Und welche Alternativen habe ich dann noch?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Experten-Antwort

Hallo Uwe O.,

Erfahrungswerte werden Ihnen kaum weiterhelfen, da die medizinische Beurteilung durch den Rentenversicherungsträger immer ganz individuell erfolgt. Niemand weiß, wie Ihre Operation verlaufen wird und ob diese zu einer Besserung Ihrer Erwerbsfähigkeit beitragen wird. Sie können also nur abwarten.

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall, dass die Operation gut verläuft!