Erziehungsrente

von
eineFrage

Guten Tag,
welche Bescheide erkennt die RV an, wenn die Erziehungsrente über das 18. Lebensjahr hinaus beantragt wird, aufgrund von Behinderung oder der Tatsache, daß z.B. das Kind aufgrund psychischer Einschränkung den eigenen Lebensunterhalt noch nicht eigenständig bestreiten kann.
Beste Grüsse
eineFrage

von
Berater

Eine ärztliche Bescheinigung, die genau den erwähnten Tatbestand bestätigt.

Experten-Antwort

Für die Frage, ob eine "Behinderung" vorliegt, ist stets die medizinische Würdigung im Einzelfall maßgebend. Bitte leiten Sie vorhandene medizinische Unterlagen an den zuständigen Rentenversicherungsträger weiter.

von
W°lfgang

Hallo eineFrage,

ein Bescheid der Pflegekasse über den aktuellen Pflegegrad könnte sehr hilfreich.
Ein Schwerbehindertenausweis allein sagt zunächst gar nichts aus, der Feststellungsbescheid vom Versorgungsamt (Einschränkungsmerkmale) nur ein Indiz sein - aber Anlass für weitere Nachprüfung.

Daneben mal hier nachlesen:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0026_50/gra_sgb006_p_0048.html#doc1576682bodyText44

...und die im Rahmen der Einzellfallprüfung/sh. Experten-Beitrag, geforderten Unterlagen/nachgehende Entscheidung abwarten.

Gruß
w.