Flexirente + Teilzeitarbeit = Steuernachzahlung?

von
=//=

Zitiert von: Daniel
Zitiert von: Steuerberater
Das ist schon richtig mit den Foren. Aber dies hier ist ein Forum der RENTENVERSICHERUNG. Hier wirst du keine Steuerhilfe erhalten. Je nachdem was du an Sonderausgaben und Werbungskosten abzusetzen hast können das schon 500-1.000 Euro Nachzahlung sein.

Es geht ja auch um das Thema Rente, nämlich Rentenbesteuerung. Aber man merkt ja überall, dass sich die DRV da wirklich wenig kümmert. Mir war z.B. noch gar nicht richtig bewusst, dass entgegen der Lohnzahlung bei der Rentenzahlung gar keine Steuern automatisch abgeführt werden. Da mag an meiner Dummheit liegen, aber ich denke, dass es vielen nicht 3x9 klugen, baldigen Rentnern nicht anders geht.

Zurück zu meiner Frage, Sonderausgaben und Werbungskosten habe ich dort ja schon berücksichtigt, deshalb "zu versteuerndes Einkommen". Danke jedenfalls für die Antwort, ich hätte mit einer Rücklage in Höhe zwischen 1.000 und 1.500 EUR gerechnet. Besser etwas höher kalkulieren, als später kein Geld mehr für den Fiskus übrig zu haben ;-)

Gehen Sie zum Kauf eines BACKfischs oder BACKhähnchens auch in eine Bäckerei? ;-)
Es ist doch wohl logisch, dass die DRV von der Rente keine Steuer abziehen/einbehalten kann, denn die DRV ist ja wohl kaum in der Lage, Ihre sonstigen Einkommen und Ausgaben zu kennen.
Ihre Frage gehört ganz einfach nicht in dieses Forum.

Experten-Antwort

Hallo Daniel,

steuerrechtliche Fragen können nur von Steuerberatern, Finanzämtern oder Lohnsteuerhilfevereinen verbindlich beantwortet werden. Bitte wenden Sie sich an eine dieser Stellen.

von
Daniel

Zitiert von: Experte/in
Hallo Daniel,

steuerrechtliche Fragen können nur von Steuerberatern, Finanzämtern oder Lohnsteuerhilfevereinen verbindlich beantwortet werden. Bitte wenden Sie sich an eine dieser Stellen.

Meine Frage wurde hier von freundlichen Forumsteilnehmern grundsätzlich schon beantwortet. Das reicht mir eigentlich aus, da es sich mit meinen eigenen Recherchen deckt. Eventuell werde ich nochmal das Finanzamt befragen, aber mir ging es auch nur um eine ungefähre Einschätzung.