Frage an DRV

von
Kammerherr

Darf ein Mensch, der auf das Abstellgleis der Erwerbsminderung auf Dauer geschoben wurde, wieder gesund werden? Oder ist dies aus finanziellen Gründen nicht erwünscht? Wenn dieser Mensch aufgrund seines Status keine Arbeit findet, ist er dann auf Lebenszeit verurteilt, ein Sozialfall zu sein, obwohl er ärztlicherseits als genesen gilt?

von
Jupp

Niemand wird Dich daran hintern, wieder zur Arbeit zu gehen.
Seltsame Fragen stellen manche Menschen.

von
Serana

Ja, du darfst jederzeit wieder arbeiten.
Selbst wenn du Erwerbsminderungsrente erhältst, kannst du einfach wieder eine Tätigkeit nachgehen, kurz melden bei der DRV und das war es schon

von
KSC

Wenn die Ärzte Ihnen bescheinigen dass Sie genesen sind, steht es Ihnen doch vollkommen frei wieder arbeiten zu gehen.

Falls Sie bislang EM rente beziehen müssen Sie die Arbeitsaufnahme bei der DRV anzeigen.

Fall Sie keine rente bekommen weil Sie bei Eintritt der EM nicht ausreichend rentenversichert waren müssen Sie niemanden informieren - höchstens das Sozialamt.

Wirklich eine seltsam formulierete Frage, die suggeriert in einem freien Land würde es jemandem verboten sein zu arbeiten??????

von
Kaiser

Zitiert von: Kammerherr
Darf ein Mensch, der auf das Abstellgleis der Erwerbsminderung auf Dauer geschoben wurde, wieder gesund werden? Oder ist dies aus finanziellen Gründen nicht erwünscht? Wenn dieser Mensch aufgrund seines Status keine Arbeit findet, ist er dann auf Lebenszeit verurteilt, ein Sozialfall zu sein, obwohl er ärztlicherseits als genesen gilt?
. Alle Menschen, die Arbeit suchen und keine finden, werden durch die sozialen Netze in diesem Land aufgefangen. Oder sind in einer Bedarfsgemeinschaft versorgt. Es gibt nicht nur pures Geld zum Leben, sondern auch Unterstützungen bei der Jobsuche, Umschulung en, Wiedereingliederung, Arbeitserprobungen, auch Teilrenten, LTA und und und. Niemand wird gezwungen berentet sein zu müssen.

von
Kammerfrau

Zitiert von: Kammerherr
Darf ein Mensch, der auf das Abstellgleis der Erwerbsminderung auf Dauer geschoben wurde, wieder gesund werden? Oder ist dies aus finanziellen Gründen nicht erwünscht? Wenn dieser Mensch aufgrund seines Status keine Arbeit findet, ist er dann auf Lebenszeit verurteilt, ein Sozialfall zu sein, obwohl er ärztlicherseits als genesen gilt?

Das kommt ganz darauf an wie alt du bist. Ab 50+ wird es extrem schwierig. Aber wieso siehst du das so negativ (Abstellgleiss)? Bei einer guten Erwerbsminderungsrente z.b. ab 1.690 Euro netto und das mal zwei, kann man sich das Leben so richtig schön machen.

von
Kaminski

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Kammerherr
Darf ein Mensch, der auf das Abstellgleis der Erwerbsminderung auf Dauer geschoben wurde, wieder gesund werden? Oder ist dies aus finanziellen Gründen nicht erwünscht? Wenn dieser Mensch aufgrund seines Status keine Arbeit findet, ist er dann auf Lebenszeit verurteilt, ein Sozialfall zu sein, obwohl er ärztlicherseits als genesen gilt?
. Alle Menschen, die Arbeit suchen und keine finden, werden durch die sozialen Netze in diesem Land aufgefangen. Oder sind in einer Bedarfsgemeinschaft versorgt. Es gibt nicht nur pures Geld zum Leben, sondern auch Unterstützungen bei der Jobsuche, Umschulung en, Wiedereingliederung, Arbeitserprobungen, auch Teilrenten, LTA und und und. Niemand wird gezwungen berentet sein zu müssen.

Staatliche Unterstützung bei einem auf Dauer voll Erwerbsgemindertem, damit der wieder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt kommt? Das kann ich mir nicht vorstellen. Nicht umsonst spricht sogar die DRV von einem Abstellgleis. Ist der Mann dann noch ausschließlich beim Sozialamt, dann hat er endgültig verloren. Die Behindertenwerkstätten sind auch nur Endstationen.

von
Kaiser

Zitiert von: Kaminski
Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Kammerherr
Darf ein Mensch, der auf das Abstellgleis der Erwerbsminderung auf Dauer geschoben wurde, wieder gesund werden? Oder ist dies aus finanziellen Gründen nicht erwünscht? Wenn dieser Mensch aufgrund seines Status keine Arbeit findet, ist er dann auf Lebenszeit verurteilt, ein Sozialfall zu sein, obwohl er ärztlicherseits als genesen gilt?
. Alle Menschen, die Arbeit suchen und keine finden, werden durch die sozialen Netze in diesem Land aufgefangen. Oder sind in einer Bedarfsgemeinschaft versorgt. Es gibt nicht nur pures Geld zum Leben, sondern auch Unterstützungen bei der Jobsuche, Umschulung en, Wiedereingliederung, Arbeitserprobungen, auch Teilrenten, LTA und und und. Niemand wird gezwungen berentet sein zu müssen.

Staatliche Unterstützung bei einem auf Dauer voll Erwerbsgemindertem, damit der wieder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt kommt? Das kann ich mir nicht vorstellen. Nicht umsonst spricht sogar die DRV von einem Abstellgleis. Ist der Mann dann noch ausschließlich beim Sozialamt, dann hat er endgültig verloren. Die Behindertenwerkstätten sind auch nur Endstationen.

Wo genau spricht die Rentenversicherung von „Abstellgleis“?
Nicht einfach etwas behaupten, sondern Nachweise liefern!

Experten-Antwort

Hallo, Kammerherr,

wir können Ihnen leider keine adäquate Lösung unterbreiten, wie Sie Ihre persönliche Situation verändern können. Konkrete Antworten auf die von Ihnen gestellten Fragen haben Sie von mehreren Usern erhalten, ob Sier hilfreich sein werden lassen wir mal offen. Die DRV als Träger der gesetzlichen Rentenversicherung entschied in Ihrem Fall eine Renten wegen Erwerbsminderung zu leisten. Die weiteren Umstände, dass Sie keinen Arbeitsplatz mehr gefunden haben und daher auf die Rente angewiesen sein werden, haben wir leider nicht zu vertreten. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich mit der Situation so gut es geht arrangieren können und weiter nach vorne blicken können.