Frage zum trnteneintritt

von
Michael

Hallo.in meinem rentenbescheid steht regelaltersrente beginnt am 1.3.2040.ich bin am 5.2.1973 geboren.einzahlungen in die rentenkasse seit 1.8.91.beginnt meine Rente dann nicht 2037.da habe ich doch dann 45 Jahre eingezahlt. Mfg Michael

von
Alois

Zitiert von: Michael
Hallo.in meinem rentenbescheid steht regelaltersrente beginnt am 1.3.2040.ich bin am 5.2.1973 geboren.einzahlungen in die rentenkasse seit 1.8.91.beginnt meine Rente dann nicht 2037.da habe ich doch dann 45 Jahre eingezahlt. Mfg Michael
Ihr reguläres Renteneintrittsalter liegt bei 67 Jahren, daher ist richtigerweise 2040 benannt. Mit einer Beitragszeit von 45 Jahren erhielten Sie die Rente für besonders langjährig Versicherte ab 65 Jahren.

von
Abschläge

ergänzend: irgendwo auf Seite 2 oder später steht in der Rentenauskunft auch, wann diese Rente mit 45 Beitragsjahren möglich wäre und wie viele Monate daran noch fehlen.

Einfach mal weiterblätternd lesen :-)

Experten-Antwort

Hallo Michael,
es gibt verschiedene Altersrentenarten mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Sie können also auch gleichzeitig die Voraussetzungen für mehrere Altersrenten erfüllen und haben dann die Wahl, welche Sie beanspruchen.
Die Regelaltersrente können Sie ab Vollendung des 67. Lebensjahres erhalten, wenn Sie die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren erfüllen. Das wäre dann am 01.03.2040
Die Altersrente für besonders langjährig Versicherte können Sie ab Vollendung des 65. Lebensjahres abschlagsfrei erhalten, wenn Sie bis dahin die 45-jährige Wartezeit erfüllt haben. Das wäre dann am 01.03.2038.
Es gibt aber auch die Altersrente für langjährig Versicherte. Hier könnten Sie frühestens ab Vollendung des 63. Lebensjahres in Altersrente gehen, wenn Sie die 35-jährige Wartezeit erfüllt haben. Der Rentenbeginn ab dem 01.03.2036 wäre aber mit Abschlägen in Höhe von 14,4% verbunden. Jeden Monat den Sie diesen Rentenbeginn nach hinten verschieben, verringert sich der Abschlag um jeweils 0,3% (z.B. 01.05.2036 = -0,6% für zwei Monate = 13,8%).

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.2022, 16:36 Uhr]

von
W°lfgang

Zitiert von: Abschläge
ergänzend: irgendwo auf Seite 2 oder später steht in der Rentenauskunft auch, wann diese Rente mit 45 Beitragsjahren möglich wäre und wie viele Monate daran noch fehlen.

Ergänzend:

Jg. '73 hat noch keine Rentenauskunft, die gibt es regelmäßig/automatisch erst ab Alter 55. Aber in der inzwischen vorliegenden Wartezeitauskunft ist das ja auch rudimentär erklärt.

Wer mehr wissen will, fordert die Rentenauskunft hier online an - altersunabhängig, müssen nur 5 Jahre Beiträge vorhanden sein/bei ununterbrochener Beschäftigung aktuell (nur) bis 31.12.2021 gespeichert:

https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/

Gruß
w.

PS: Die Voraussetzungen für die "Altersrente für besonders langjährig Versicherte" werden im 'Abschnitt I' erläutert ...ist _etwas_ später, als schon auf Seite 2 - bis dahin ist die Rentenauskunft fein säuberlich abgeheftet/ungelesen ;-)

von
KSC

Im übrigen bleibt abzuwarten was sich bis 2037 oder 2040 noch alles ändert - schaun wir mal.

Aber keine Angst: dann braucht sich dann keiner mehr Antworten von @KSC reinziehen.

von
Liga

Zitiert von: KSC
Im übrigen bleibt abzuwarten was sich bis 2037 oder 2040 noch alles ändert - schaun wir mal.

Aber keine Angst: dann braucht sich dann keiner mehr Antworten von @KSC reinziehen.

Da wird man den großen Namensvetter in der Oberliga Nordbaden sehen, hahahaha

von
KSC

Wenn schon denn schon: entweder Oberliga BaWü oder Verbandsliga (Nord)baden.

Aber vielleicht gibst in 15 Jahre auch ne Oberliga Nordbaden, :)

von
senf-dazu

Zitiert von: Michael
Hallo.in meinem rentenbescheid steht ...

Tach Michael!
Sie meinen bestimmt die Renteninformation, nicht den Rentenbescheid. Wenn Sie den hätten, wären Sie ja bereits in Rente.

Zitiert von: Michael
... beginnt meine Rente dann nicht 2037.da habe ich doch dann 45 Jahre eingezahlt. Mfg Michael

Dann könnten Sie ggf. bereits seit 45 Jahren eingezahlt haben.
Was aber in den nächsten 15 - 20 Jahren passiert, ist noch nicht ganz gewiss.
Wenn die Wartezeit von 45 Jahren erfüllt ist, sehen wir bzw. Sie weiter.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.