Freiwillige Rentenbeiträge

von
Hermann

Kann man in in einem bestehendem Teilzeit Arbeitsverhältnis freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung einzahlen?

von
Fastrentner

Solange aus einem sozialversicherungspflichtigen AV Beiträge gezahlt werden, gleichgültig ob Voll- oder Teilzeit können keine freiwilligen Beiträge eingezahlt werden.
Das geht nur über den Weg einer Ausgleichszahlung für Abschläge aufgrund einer vorgezogenen Altersrente. Hierzu können Sie sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV beraten lassen.

Experten-Antwort

Der Antwort von Fastrentner kann ich mich nur anschließen.

von
Ingo

Vielleicht waren Sie ab 16. Lebensjahr ( noch ) in der Schule und könnten eine Nachzahlung nach Paragraf 207 SGB VI leisten.

von
XYZ

Zitiert von: Ingo
Vielleicht waren Sie ab 16. Lebensjahr ( noch ) in der Schule und könnten eine Nachzahlung nach Paragraf 207 SGB VI leisten.

Wobei das ja nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres möglich ist...

von
Wolfgang

Zitiert von: XYZ
Zitiert von: Ingo
Vielleicht waren Sie ab 16. Lebensjahr ( noch ) in der Schule und könnten eine Nachzahlung nach Paragraf 207 SGB VI leisten.

Wobei das ja nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres möglich ist...

...wenn man nachweislich auf diese Option hingewiesen worden ist, ansonsten geht das auch mit 45+

Gruß
w.

von
T. K.

Wobei das ja nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres möglich ist..
...wenn man nachweislich auf diese Option hingewiesen worden ist, ansonsten geht das auch mit 45+

Ich (55 Jahre) bin nicht auf die o. g. Option hingewiesen worden,kann ich für meine schulische Ausbildung noch freiwillige Beiträge nachzahlen?
Wo steht das im SGB?
Für die Experten-Antwort bedanke ich mich im Voraus.

von
W*lfgang

Zitiert von: T. K.
Ich (55 Jahre) bin nicht auf die o. g. Option hingewiesen worden,kann ich für meine schulische Ausbildung noch freiwillige Beiträge nachzahlen?
Wo steht das im SGB?

Hallo T.K.,

im SGB steht das nachlesbar so nicht drin - und die dazu ergangenen/öffentlich nachlesbaren Rechtsanweisungen in der 'neuen'
http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/index.jsp
ist dazu schon lange ausgedünnt worden, was diesen 'Wiederherstellungsanspruch' betrifft/wie es geht/unter welchen Bedingungen möglich ...ein Schelm, der dabei ... ;-)

Sie können es nur im Einzelfall versuchen und mit entsprechender Begründung die Nachzahlungsmöglichkeit 'einfordern'. Wollen Sie einen Ausdruck der 'alten' RAA haben? *g

*Scherz - natürlich bekommen Sie den hier nicht öffentlich ;-)

Gruß
w.

von
Rentenuschi

Zitiert von: T. K.

Ich (55 Jahre) bin nicht auf die o. g. Option hingewiesen worden,kann ich für meine schulische Ausbildung noch freiwillige Beiträge nachzahlen?
Wo steht das im SGB?
Für die Experten-Antwort bedanke ich mich im Voraus.

Bevor Sie ein riesiges Fass aufmachen, lassen Sie mich kurz zurauf die Rentabilität dieser Beitragszahlung aufmerksam machen.

Pro eingezahlte 100 EUR erhalten Sie ca. 0,50 EUR mehr Rente.
Wenn Sie also nicht unbedingt hunderte Euro aus steuerlichen Gründen loswerden möchten, "lohnt" sich diese Zahlung nur, wenn ausschließlich dadurch die Wartezeit für Ihre Rente erfüllt werden kann.

MfG