Freiwilliger Versorgundsausgleich?

von
Hubert L.

Besteht eigentlich die Möglichkeit, zwischen Eheleuten vor dem Rentenbeginn einen freiwilligen Versorgungsausgleich, also eine gleichmäßige Verteilung der Rentenansprüche auf beide Partner, durchzuführen? Ziel wäre es, bei Tod einer der beiden Eheleute eine identische Versorgung des jeweils anderen zu bewirken.

a) Geht das überhaupt? Wenn ja, nach Möglichkeit mit Angabe der gesetzl. Grundlage?
b) Macht das wirklich Sinn? Oder gibt es irgendwelche Nachteile?

Danke und Gruß, Hubert

von
Kein Experte

Ja, das nennt sich "Rentensplitting".

Kurz erklärt:
https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=61&L=0&type=0&uid=55&cHash=9bea13946d5f9156de42d7787979be7a

Broschüre:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/rentenspltting_partnerschaftlich_teilen.pdf?__blob=publicationFile&v=26

Tipp:
Sehr komplexes Thema. Daher unbedingt (zu zweit) eine Beratungsstelle aufsuchen -> siehe oben rechts "Beratungsstellensuche".

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Hubert L.,

auch wir empfehlen zum Thema Rentensplitting eine gemeinsame Beratung bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

von
Hubert L.

Vielen Dank für die Antworten!

Die Links und das Stichwort "Rentensplitting" helfen mir für einen ersten Einblick und Ausgangspunkt für weitere Recherchen schon weiter.

Danke und Gruß, Hubert