Generell keine Beurlaubung in der Rehaklinik

von
Hanseatisch

Hallo zusammen

Ich bin bereits 2 Wochen in einer Rehaklinik und wollte gern über die Ostertage eine Beurlaubung für eine Familienheimfahrt nutzen. Von meiner behandelnden Ärztin wurde mir erst mitgeteilt, dass aus versicherungstechnischen Gründe nicht gehen würde, dann dass es aus Coronagründen nicht gehen würde und dann wurde mir im Gespräch gesagt, dass es die Geschäftsleitung nicht will. Nun frage ich mich, ob hinter dieser Entscheidung wirtschaftliche Gründe stehen und warum es generell nicht erlaubt sein soll? Es ist doch eigentlich förderlich, wenn man zwischendurch die Familie wieder sieht. (Ich bin mobil und ich kann die med. Behandlung noch annehmen.) Für mich ist es ein Fehler im System, wenn man hier so "festgehalten" wird.

von
Ichsagmalso

Zitiert von: Hanseatisch
Hallo zusammen

Ich bin bereits 2 Wochen in einer Rehaklinik und wollte gern über die Ostertage eine Beurlaubung für eine Familienheimfahrt nutzen. Von meiner behandelnden Ärztin wurde mir erst mitgeteilt, dass aus versicherungstechnischen Gründe nicht gehen würde, dann dass es aus Coronagründen nicht gehen würde und dann wurde mir im Gespräch gesagt, dass es die Geschäftsleitung nicht will. Nun frage ich mich, ob hinter dieser Entscheidung wirtschaftliche Gründe stehen und warum es generell nicht erlaubt sein soll? Es ist doch eigentlich förderlich, wenn man zwischendurch die Familie wieder sieht. (Ich bin mobil und ich kann die med. Behandlung noch annehmen.) Für mich ist es ein Fehler im System, wenn man hier so "festgehalten" wird.

Ich bin aktuell in der gleichen Situation. Ich trage mich aus allen Mahlzeiten aus. Eine Zimmerkontrolle ob man wirklich in der Klinik übernachtet erfolgt mit Sicherheit nicht.
Sollten Sie dann Corona nach Ostern haben oder einen externen Unfall erleiden , ist das dann so und ist im Anschluss zu klären.
Schöne Ostern

Experten-Antwort

Hallo Hanseatisch,

Die reguläre Dauer von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation liegt bei drei bis vier Wochen. Hier sind keine Familienheimfahrten vorgesehen. Wenn die Rehabilitation länger als zehn Wochen dauert, sind Heimfahrten nach acht Wochen möglich.
In Zeiten der Corona-Pandemie sollte weiterhin möglichst auf Familienheimfahrten verzichtet werden.
Es empfiehlt sich immer, nur nach Rücksprache mit der Reha Einrichtung eine Familienheimfahrt anzutreten.
Leider können wir Ihnen keine positivere Antwort geben, wir wünschen Ihnen trotzdem schöne Osterfeiertage.
Viele Grüße
Ihr Epertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Freya

Seltsam, ich war über weihnachten und neujahr mal in rwha, uber die feiertage hat sich gefuhl 1/4 beurlauben lassen

von
Jana

Ich war in Vor-Corona-Zeiten 5 x innerhalb von 5 Jahren zur Reha.

Jedes Mal andere Klinik.

Psychosomatik und Orthopädie.

Bei allen war keine Beurlaubung möglich. In der Psychosomatik war 1 x am Tag Kontrolle.

Natürlich sind trotzdem in der Orthopädie manche einfach gefahren. Aber passiert dann ein Unfall oder man wird zu Hause krank, hat man ein echtes Problem.

Ich war übrigens auch mal über Ostern und einmal im Mai mit vielen Feiertagen. Weiss also wie das ist. Blöd, aber nicht zu ändern. Und so schlimm wars auch nicht.

von
Jana

Weil Reha auch so toll ist ........... und die DRV es auch nur aus Lust ubd Laune bezahlt.

Sie dürfen gerne für mich fahren. Aber dann nehmen Sie bitte auch die OPs und was damit zusammenhängt auf sich.

Ohne die Rehas würde ich heute nicht mehr arbeiten. Da ich noch viele Jahre bis zur Rente habe, eine gute Investition für die DRV und meine Krankenkasse (letztere hat auch gezahlt).

;-)

Experten-Antwort

Liebe Teilnehmende am Forum,

bitte beachten Sie die Netiquette und bleiben Sie sachbezogen und respektvoll in Ihrer Kommunikation.

Ich habe einige unangemessene Beiträge entfernt.

Allen einen schönen Tag und beste Grüße
Ihr Admin

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.