Gesamtleistungsbewertung

von
Mensch Marx

Hallo,

Bei der Gesamtleistungsbewertung, gibt es ja auch die Beitragsfreie Zeit die zählt.

Was wäre wenn jemand einen Durchschnittswert von 1 Punkt hat, und vorher 7 Jahre Schule und Studium ab 18 Lebensjahr und war drei Jahre arbeitslos.
Das macht 10 Jahre. Bekommt man dann zusätzlich 10 Entgeltpunkte?

Ich mein bei einer Erwerbsminderungsrente oder Witwenrente kann dann auch mal ein Studium und Arbeitslosigkeit 10 Punkte gut geschriebe.

Gesamtleistungswert ohne versicherungstechnische Lücken

Belegungsfähiger Zeitraum: 40 Jahre
Beitragszeit: 35 Jahre
Entgeltpunkte für Beitragszeit: 35 EP
Beitragsfreie Zeit (z.B. Zurechnungszeit und Arbeitslosigkeit): 5 Jahre
Die Berechnung erfolgt folgendermaßen: 35 EP geteilt durch (40 - 5 Jahre) 35 Jahre = 1 EP/Jahr. Da der Durchschnitt der Beitragszeiten 1 EP pro Jahr beträgt, werden für die beitragsfreien Zeiten ebenfalls 1 EP pro Jahr berechnet → insgesamt 40 EP

von
C.A.

Warum nutzen Sie denn nicht das hiesiger Lexikon.
Da könnte man schon einiges klären, z.b. Ihren Irrglauben, dass sämliche Anrechnungszeiten 100% der Gesamtleistungsbewertung (GLB) erhalten.
Je nach dem von welcher Art von Versicherungszeit wir reden, gibt es einen bestimmten %-Satz der GLB;
z.B. für Zeiten der Schulischen Ausbildung = nichts

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=61&uid=503&cHash=78ab5b2cc1648a68d958f2a0a20ae967

von
Mensch Marx

Zitiert von: C.A.

Warum nutzen Sie denn nicht das hiesiger Lexikon.
Da könnte man schon einiges klären, z.b. Ihren Irrglauben, dass sämliche Anrechnungszeiten 100% der Gesamtleistungsbewertung (GLB) erhalten.
Je nach dem von welcher Art von Versicherungszeit wir reden, gibt es einen bestimmten %-Satz der GLB;
z.B. für Zeiten der Schulischen Ausbildung = nichts

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=61&uid=503&cHash=78ab5b2cc1648a68d958f2a0a20ae967

Falsch, da Schulzeiten auch zu Beitragsfreien Zeit gehört und die bekommen doch auch was bei der gesamtleistungsbewertung? Oder nicht? Sieht doch eigentlich nach den Beispiel so aus das die beitragsfreien Zeiten den durchschnittswert bekommen.

von
Mensch Marx

Zitiert von: C.A.

Warum nutzen Sie denn nicht das hiesiger Lexikon.
Da könnte man schon einiges klären, z.b. Ihren Irrglauben, dass sämliche Anrechnungszeiten 100% der Gesamtleistungsbewertung (GLB) erhalten.
Je nach dem von welcher Art von Versicherungszeit wir reden, gibt es einen bestimmten %-Satz der GLB;
z.B. für Zeiten der Schulischen Ausbildung = nichts

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=61&uid=503&cHash=78ab5b2cc1648a68d958f2a0a20ae967

Falsch, da Schulzeiten auch zu Beitragsfreien Zeit gehört und die bekommen doch auch was bei der gesamtleistungsbewertung? Oder nicht? Sieht doch eigentlich nach den Beispiel so aus das die beitragsfreien Zeiten den durchschnittswert bekommen.

von
C.A.

Zitiert von: Mensch Marx

Falsch, da Schulzeiten auch zu Beitragsfreien Zeit gehört und die bekommen doch auch was bei der gesamtleistungsbewertung? Oder nicht?


Das nennt man wohl beratungsresistent

Erst "Falsch" und dann "oder nicht?"
Den Link mit den fünf Sätzen mal durchgelesen ?

Dann forderen Sie sich eben eine Rentenauskunft mit Berechnungsanlagen an. Da können Sie es sich auch noch mal - konkret - durchlesen.

von
Schlaubi123

Nein. Schulausbildung werden nicht bewertet.
Für reine Schulausbildung gibt es 0,0 EP
Nur Fachschulen bekommen noch eine Bewertung

von
Mensch Marx

Zitiert von: Mensch Marx

Da der Durchschnitt der Beitragszeiten 1 EP pro Jahr beträgt, werden für die beitragsfreien Zeiten ebenfalls 1 EP pro Jahr berechnet → insgesamt 40 EP

Und was sind dann alles beitragsfreie Zeiten wo der errechnete Durchschnittswert multipiziert wird?

von
C.A.

Zitiert von: Mensch Marx

Und was sind dann alles beitragsfreie Zeiten wo der errechnete Durchschnittswert multipiziert wird?

Da kann man sich nur an den Kopf fassen.

Nutzen Sie das LEXIKON !

Da finden Sie auch eine Definition zu 'beitragsfreie Zeiten':
https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=61&type=0&uid=54&cHash=f3f9925a98be1bf12e4f4611482f5479

Und wenn Sie die Antworten zu Ihrer eigenen Frage auch lesen würden, wüssten Sie (seit 09.07.2017 - 19:22), dass es auf die Art der Versicherungszeit ankommt, wie diese bewertet wird

Beispiele:
Zeiten der schulischen Ausbildung: 0% der Gesamtleistungsbewertung
Zurechnungszeiten: 100% der Gesamtleistungsbewertung
Arbeitslosigkeitszeiten (als Anrechnungszeiten) ab Zeiten 01.01.2011: 80% der Gesamtleistungsbewertung
Fachschulausbildung: 75% der Gesamtleistungsbewertung

Wiederholend: Fordern Sie sich eine Rentenauskunft an, dann können Sie es - konkret - nachlesen.

von
senf-dazu

Zitiert von: C.A.

... Wiederholend: Fordern Sie sich eine Rentenauskunft an, dann können Sie es - konkret - nachlesen.

Alternativ hilft auch ein Blick ins Gesetz:
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/

§ 71 Entgeltpunkte für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten (Gesamtleistungsbewertung)
§ 74 Begrenzte Gesamtleistungsbewertung
§ 263 Gesamtleistungsbewertung für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten
§ 263a Gesamtleistungsbewertung für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten mit Entgeltpunkten (Ost)

sowie weitere Paragraphen für die knappschaftliche Versicherung ...

Da wird dann beschrieben, welche Zeiten dazu zählen und wie sie (zu welchem Zeitpunkt) bewertet werden (oder wurden).

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Mensch Marx,

Schul- und Hochschulzeiten erhalten im Rahmen der Rentenberechnung keinen eigenen Wert.
Sie zählen für die Ermittlung des Gesamtleistungswertes nicht zum belegungsfähigen Gesamtzeitraum. Auch andere beitragsfreie Zeiten (auch zu bewertende ) werden aus dem belegungsfähigen Gesamtzeitraum herausgerechnet.

Die zu bewertenden beitragsfreien Zeiten erhalten, den aus der Gesamtleistungsbewertung (Grund- und Vergleichsverwertung) ermittelten Wert.

Zeiten der Fachschule oder der Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme erhalten für einen maximalen Zeitraum von 36 Kalendermonaten einen auf 75 % des Gesamtleistungswertes begrenzten Wert, maximal 0,0625 Entgeltpunkte für jeden Kalendermonat.

Weitere Informationen erhalten Sie aus unseren Broschüren unter folgenden Links.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/rente_jeder_monat_zaehlt.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/rente_so_wird_sie_berechnet_alte_bundeslaender.html