Gibt es bei laufender EM-Rente bereits die Abschläge (10,8%)?

von
Jaköbin

Hallo,

durch meine Krebserkrankung und Schwerbehinderung erhalte ich seit Mitte 2016 eine Teil-EM-Rente. Mein frühester Eintritt in die Altersrente ohne Abzüge liegt im November 2021. Seit Beginn der Zahlungen erhalte ich im jährlichen Bescheid nur die Höhe der Teil-EM-Rente.
- Werden bei den laufenden Teil-EM-Rentezahlungen bereits die 10,8 % monatlich abgezogen?

- Fallen die 10,8% nur bei der ausgezahlten Teil-EM-Rente an, also bei 50% meiner späteren Altersrente?

- um auf die Höhe der anderen Hälfte meiner künftigen Rente zu kommen, kann ich zur Brutto-Teil-EM-Rente dann 10,8% dazurechnen?

Vielen Dank für eure Mühe!
Mir ist dies wichtig, da ich versuche meine Altersrente auszurechnen.

von
Kaiser

Wenn es Dir wichtig ist, solltest Du eine Proberentenberechnung der gewünschten Altersrente bei Deinem zuständigen Rententräger beantragen und Du hast alles schriftlich und vor allem Rechtssicherheit.

von
W*lfgang

Hallo Jaköbin,

ja, Ihre Teil-EM-Rente enthält den Abschlag von 10,8 %. Der andere Teil bleibt dem zukünftigen Vollrentenbeginn überlassen, welcher Abschlag _dann_ auf die andere Hälfte anzuwenden ist.

Da Sie aber planen, die Altersrente für Menschen mit Behinderungen zum frühestmöglichen Zeit in Anspruch zu nehmen, erhält auch der dann/zusätzlich zu zahlende Rententeil einen Abschlag von 10,8 %. Auf die bis dahin gezahlte Teil-EM-Rente gibt es keinen weiteren Abschlag.

Verdoppeln Sie einfach Ihre jetzige Rente, dann passt es schon ...

Gruß
w.

Experten-Antwort

Den Ausführungen ist zuzustimmen.
Sie sollten jedoch von Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger eine Proberentenberechnung über die gewünschte Altersrente anfordern.

von
Jaköbin

Vielen lieben Dank für die Antworten!

Nur nochmal für mein Verständnis:
Ich bin im Dezember 1957 geboren und bin mit 70GdB schwerbehindert. Wann kann ich denn dann ohne Abzüge in die Altersrente?

von
W*lfgang

Zitiert von: Jaköbin
Ich bin im Dezember 1957 geboren und bin mit 70GdB schwerbehindert. Wann kann ich denn dann ohne Abzüge in die Altersrente?

Hallo Jaköbin,

mit 63 + 11, also zum 01.12.2021 - nur für den zweiten/zusätzlichen Teil der Rente.

Gruß
w.

von
Kaiser

Zitiert von: Jaköbin
Vielen lieben Dank für die Antworten!

Nur nochmal für mein Verständnis:
Ich bin im Dezember 1957 geboren und bin mit 70GdB schwerbehindert. Wann kann ich denn dann ohne Abzüge in die Altersrente?

Ich sehe Sie haben es nicht verstanden. In Altersrente können Sie gehen, ABER die ABSCHLÄGE bleiben für immer bis zum Ableben.

von
Jaköbin

Vielen Dank.
Ich arbeite ja noch mit einem 50%-Deputat, deshalb ging es mir tatsächlich um den 2. Teil meiner künftigen Rente, damit ich da keine Abschläge haben werde.
Dass auf die andere Hälfte, die gerade als Teil-EM-Rente ausbezahlt wird, lebenslang Abschläge bleiben, habe ich verstanden.

Lieben Gruß

Jaköbin