Gibt es eine Mindestgrenste für die Erziehungsrente?

von
Fee

Hallo.

Gibt es bei der Erziehungsrente einen Mindestbetrag?

Gruß

von
Valzuun

Nein.

Wie auch bei allen anderen Renten nicht.

von
senf-dazu

Kommt eben auf Ihr Versicherungsleben an ...
Sie können in etwa den Betrag erwarten, der in der Renteninfo als volle EM-Rente angegeben wird, wenn Sie die Voraussetzungen (Scheidung nach 77, Tod des Expartners, Erziehung eines minderjährigen Kindes, allgemeine Wartezeit, keine wiederheirat) erfüllen.

von
Fee

Ja das erfülle ich alles,aber irgendwie verstehe ich das nicht ganz. Habe z.b Betrag xy wird da noch was abgezogen?

von
Hubert

Wie bei allen Renten Kranken- und Pflegeversicherung.
Evtl. Einkommenssteuer (aufpassen, kann erst im Folgejahr nachgefordert werden), je nach persönlicher Situation und Gesamteinkommen.

von
W*lfgang

Zitiert von: Fee
Ja das erfülle ich alles,aber irgendwie verstehe ich das nicht ganz. Habe z.b Betrag xy wird da noch was abgezogen?

Hallo Fee,

und natürlich wird auch eigenes/anrechenbares Einkommen (Beschäftigungseinkommen vorhanden/andere eigene Einkommensarten?), das über der Einkommensgrenze von zz. noch rd. 845 € (West) liegt (+ zusätzlichem Freibetrag bei Waisenrenten berechtigten Kindern/rd. 179 pro Kind), zu 40 % von der Erziehungsrente abgezogen. *)

Entscheidend kann auch sein, ob 'altes' oder neues Hinterbliebenenrentenrecht anzuwenden ist, was speziell die eigenen/anzurechnenden Einkommensarten betrifft.

Einfacher wäre es, diese Frage in der nächsten Beratungsstelle zu stellen, da kann man mit spitzem Bleistift mal schnell drüber rechnen, was bleibt - 'Mindestbetrag' = NULL oder eben mehr/gar die volle Erziehungsrente.

Erste Hilfe finden Sie auch in diesem Merkblatt der DRV:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/hinterbliebenenrente_hilfe_in_schweren_zeiten.html

*) auf den Abzug von KV/PV-Beiträgen von der Rente - bei unterstellter Pflichtmitgliedschaft in der GKV/GPV bei Rentenbezug - sowie nachgehende die etwaige ESt auf die Rente, wurden Sie bereits hingewiesen.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo, Fee,

eine Erziehungsrente berechnet sich individuell. Je nachdem, welche Rentenanwartschaften bisher vorliegen und welches Einkommen sie beziehen kann die Rente höher oder niedriger ausfallen. Aufgrund der evtl. durchzuführenden Einkommensanrechnung kann es aufgrund Ihres eigenen Einkommens grds. dazu kommen, dass der Rentenanspruch zum Ruhen kommt. Ferner verweisen wir auf die von W*lfgang getätigten Aussagen und folgenden Link:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/07a_renten_an_hinterbliebene/00a_witwer_und_witwenrente/04_einkommensanrechnung.html