Grundsicherung und Rente aus freiwilligen Beiträgen

von
Unwissende

Zitiert von: suchenwi
"Wenn ich mich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis umhöre, dann kennt dort kaum jemand den „Grundleistungswert“."

Wenn ich beim Surfen einen Begriff oder Namen sehe, der mir nicht klar ist, schaue ich gerne in Wikipedia nach, die ja auch allerlei Wissenswertes zum Rentensystem enthält.

Aber weder gibt es dort eine Seite mit dem Titel "Grundleistungswert", noch eine, auf der Begriff nur vorkommt.

Gut, Wikipedia ist nicht das ganze Web, also mal gegoogelt. Ein rentenrechtlicher Treffer (nämlich genau dieser Thread hier), ansonsten Patente (ein paar zu Glühkerzen), und Einzeltreffer zu Goldhandel und Reinigungsunternehmen (aber mit der Warnung "Diese Website kann deinen Computer beschädigen.", habe ich also nicht angeklickt...)

Diese Recherchen bestätigen, dass "Grundleistungswert" etwas extrem spezielles ist (stünde er in irgendeinem Gesetz, würde das wohl gefunden... ;^)

... jetzt muss ich doch gleich mal schmunzeln, denn der Begriff "Grundleistungswert" stammt ja nicht von mir, sondern den habe ich bewusst von @Chi aus der Ausgangsfrage "zitiert".

Danke, @suchenwi, besser konnten Sie mein Statement nicht untermauern, dass dieser Beitrag von Anfang an nichts für "jedermann" war...
:-)

@cha: Jetzt müssen Sie @chi gleich mal kräftig ermahnen, da er in seiner Ausgangsfrage Begriffe verwendet hat, die man nicht in Wikipedia findet und die man nicht mal googlen kann. Das riecht ja nach "Fachidiotschaft" hoch drei!!!

Oder rufen Sie mal bei der Redaktion an und beantragen Sie, diesen gesamten "Regelverstoß-Beitrag" zu löschen. Das kann man doch so nicht stehen lassen!
:-)

von
suchenwi

Aha - dann habe ich wieder Boden unter den Füßen.

Einen Gesamtleistungswert finde ich schon in meiner Rentenauskunft. 1.1568 EP für 1 Jahr Arbeitslosigkeit; 9 Jahre Schule/Hochschule sind "nicht zu berücksichtigen, weil sie nicht zu bewerten sind".

Schade eigentlich - ich bewerte sie nach dem, was ich da alles gelernt habe, im nachhinein doch noch hoch... ;^)

von
Jonny

Zitiert von: suchenwi
Aha - dann habe ich wieder Boden unter den Füßen.

Einen Gesamtleistungswert finde ich schon in meiner Rentenauskunft. 1.1568 EP für 1 Jahr Arbeitslosigkeit; 9 Jahre Schule/Hochschule sind "nicht zu berücksichtigen, weil sie nicht zu bewerten sind".

Schade eigentlich - ich bewerte sie nach dem, was ich da alles gelernt habe, im nachhinein doch noch hoch... ;^)

Bei dem geringen Wert für 1 Jahr Arbeitslosigkeit kann man von jemandem, der 9 Jahre an schulischer Ausbildung hat, doch eigentlich mehr erwarten. Oder gibt es da noch weitere Hochschulzeiten (bzw. Lücken in der Ausbildung)? Dann empfehle ich eine Nachzahlung. Weil zu bewerten und hochzurechnen gibt es da nichts! Wurde das beim Lernen nicht abgehandelt?

von
chi

Ja, tut mir sehr leid mit dem „Grundleistungswert“ … Da haben wohl die *Grund*bewertung innerhalb der Gesamtleistungsbewertung und die *Grund*sicherung abgefärbt. Immer getrennt waschen! ;-)

von
suchenwi

Zitiert von: Jonny
Zitiert von: suchenwi
Aha - dann habe ich wieder Boden unter den Füßen.

Einen Gesamtleistungswert finde ich schon in meiner Rentenauskunft. 1.1568 EP für 1 Jahr Arbeitslosigkeit; 9 Jahre Schule/Hochschule sind "nicht zu berücksichtigen, weil sie nicht zu bewerten sind".

Schade eigentlich - ich bewerte sie nach dem, was ich da alles gelernt habe, im nachhinein doch noch hoch... ;^)

Bei dem geringen Wert für 1 Jahr Arbeitslosigkeit kann man von jemandem, der 9 Jahre an schulischer Ausbildung hat, doch eigentlich mehr erwarten. Oder gibt es da noch weitere Hochschulzeiten (bzw. Lücken in der Ausbildung)? Dann empfehle ich eine Nachzahlung. Weil zu bewerten und hochzurechnen gibt es da nichts! Wurde das beim Lernen nicht abgehandelt?

Ach ja, ein Patchwork-Leben halt...
Nach dem Magister habe ich einige Monate auf Werkvertragsbasis für die damalige GTZ gearbeitet. Dann 1 Jahr in China (z.T. mit GTZ-Vertrag, Übersetzung von Kinderbüchern, Bürotätigkeit inkl. Telex ;^).
Dann 2 Semester Japanologie an der FU Berlin (nicht zu berücksichtigen).
Werkvertrag mit Siemens AG (home office).
Lehrauftrag an der TU Berlin (miserabel bezahlt).
10.1986-9.1990 wiss. Angestellter an der TU Berlin. Projekt wurde nicht verlängert: 1 Jahr arbeitslos.
10.1991-3.1994 wiss. Angestellter an der Uni Konstanz.
4.1994-heute Industrie (AEG, dann von Siemens übernommen; jetzt Freistellung ATZ).
Macht trotzdem eigentlich 58.6493 EP (Stand Juni 2017).
"Für die Ehezeit" gehen aber 16.0499 EP Versorgungsausgleich ab.
Die Abschläge will ich mittels V0210 ausgleichen. Danach mit V0060 weitere Lücken schließen.

Aber all das habe ich in Schule oder Studium nicht gelernt, erst in den letzten Monaten...

von
suchenwi

Nachtrag: vor dem Studium (was ja eh nicht mehr zählt) habe ich von 4.1975 bis 10.1976 eher geringfügige Einträge im Versicherungsverlauf: zusammen 12731 DM.

von
Noname

Aber all das habe ich in Schule oder Studium nicht gelernt, erst in den letzten Monaten...

... man lernt nie aus im Leben.

von
Cha

Zitiert von: Noname
Aber all das habe ich in Schule oder Studium nicht gelernt, erst in den letzten Monaten...

... man lernt nie aus im Leben.

Genau!
Insbesondere sollte man sich nicht mit den Fachidioten hier im Forum beschäftigen, die einfach unbelehrbar sind und seitenweise Ihre Statements zum Besten geben.
Leider ist man dann nur noch am scrollen, wenn man dem Vorschlag von Unwissende folgen würde.
Im Übrigen bin ich immer noch der Meinung, dass dies ein Forum sein soll, was vorrangig Hilfe bieten und nicht als Diskussionsforum gedacht ist, gleichgültig ob hiesige Fachidioten das anders interpretieren.
Wenn man natürlich so weit abgehoben ist, schwebt man gern über allem.
Im Übrigen halte ich Sie W*lfgang nicht würdig, sich mit Unwissende und Jonny auf eine Stufe zu stellen, was in diesem Fall aber auch ein Kompliment sein könnte.

von
Chachacha

Zitiert von: Cha
Zitiert von: Noname
Aber all das habe ich in Schule oder Studium nicht gelernt, erst in den letzten Monaten...

... man lernt nie aus im Leben.

Genau!
Insbesondere sollte man sich nicht mit den Fachidioten hier im Forum beschäftigen, die einfach unbelehrbar sind und seitenweise Ihre Statements zum Besten geben.
Leider ist man dann nur noch am scrollen, wenn man dem Vorschlag von Unwissende folgen würde.
Im Übrigen bin ich immer noch der Meinung, dass dies ein Forum sein soll, was vorrangig Hilfe bieten und nicht als Diskussionsforum gedacht ist, gleichgültig ob hiesige Fachidioten das anders interpretieren.
Wenn man natürlich so weit abgehoben ist, schwebt man gern über allem.
Im Übrigen halte ich Sie W*lfgang nicht würdig, sich mit Unwissende und Jonny auf eine Stufe zu stellen, was in diesem Fall aber auch ein Kompliment sein könnte.

Der genervte überraschte Fastrentner überschätzt wieder mal dramatisch seine Sicht der Dinge beim Kampf um die vermeintliche Deutungshoheit. Fire&Fury für Arme sozusagen.

von
das Tier

Zitiert von: Cha
Zitiert von: Noname
Aber all das habe ich in Schule oder Studium nicht gelernt, erst in den letzten Monaten...

... man lernt nie aus im Leben.

Genau!
Insbesondere sollte man sich nicht mit den Fachidioten hier im Forum beschäftigen, die einfach unbelehrbar sind und seitenweise Ihre Statements zum Besten geben.
Leider ist man dann nur noch am scrollen, wenn man dem Vorschlag von Unwissende folgen würde.
Im Übrigen bin ich immer noch der Meinung, dass dies ein Forum sein soll, was vorrangig Hilfe bieten und nicht als Diskussionsforum gedacht ist, gleichgültig ob hiesige Fachidioten das anders interpretieren.
Wenn man natürlich so weit abgehoben ist, schwebt man gern über allem.
Im Übrigen halte ich Sie W*lfgang nicht würdig, sich mit Unwissende und Jonny auf eine Stufe zu stellen, was in diesem Fall aber auch ein Kompliment sein könnte.

Tut uns allen wirklich sehr leid, daß sie den fachlichen Diskussionen der anderen nicht folgen können. Aber weinen sie ruhig ein wenig. Das tut gut.

von
Genervter

Zitiert von: Chachacha
Zitiert von: Cha
Zitiert von: Noname
Aber all das habe ich in Schule oder Studium nicht gelernt, erst in den letzten Monaten...

... man lernt nie aus im Leben.

Genau!
Insbesondere sollte man sich nicht mit den Fachidioten hier im Forum beschäftigen, die einfach unbelehrbar sind und seitenweise Ihre Statements zum Besten geben.
Leider ist man dann nur noch am scrollen, wenn man dem Vorschlag von Unwissende folgen würde.
Im Übrigen bin ich immer noch der Meinung, dass dies ein Forum sein soll, was vorrangig Hilfe bieten und nicht als Diskussionsforum gedacht ist, gleichgültig ob hiesige Fachidioten das anders interpretieren.
Wenn man natürlich so weit abgehoben ist, schwebt man gern über allem.
Im Übrigen halte ich Sie W*lfgang nicht würdig, sich mit Unwissende und Jonny auf eine Stufe zu stellen, was in diesem Fall aber auch ein Kompliment sein könnte.

Der genervte überraschte Fastrentner überschätzt wieder mal dramatisch seine Sicht der Dinge beim Kampf um die vermeintliche Deutungshoheit. Fire&Fury für Arme sozusagen.

Ihr „tierischer Instinkt“ scheint nicht zu funktionieren.
Hoffentlich bleibt dann noch ein Rest „Denkvermögen“ über.

von
Unwissende

Zitiert von: Cha

Leider ist man dann nur noch am scrollen, wenn man dem Vorschlag von Unwissende folgen würde.

Sorry, ich konnte nicht ahnen, dass es Sie sogar stört, wenn Sie mal über eine oder mehrere Antworten hinweg-scrollen müssen. Diese wenigen Sekunden an Zeitaufwand sind wohl zu viel verlangt.
Zitiert von: Cha

Im Übrigen bin ich immer noch der Meinung, dass dies ein Forum sein soll, was vorrangig Hilfe bieten und nicht als Diskussionsforum gedacht ist, gleichgültig ob hiesige Fachidioten das anders interpretieren.

Schade, dass Sie keine Toleranz zeigen können, wenn andere (die „Fachidioten“) Ihren unbegründeten Interpretationen nicht folgen und eine eigene Ansicht der Dinge haben.
Zitiert von: Cha

Wenn man natürlich so weit abgehoben ist, schwebt man gern über allem.

Wir schweben nicht über allem. Wir möchten lediglich das Recht haben, NEBEN Usern wie Ihnen an diesem Forum teilnehmen zu können. Zwar als „Fachidioten“, aber ansonsten einfach nur friedlich nebeneinander (nicht „über“ den anderen Usern).

Ist das wirklich zu viel verlangt? Bietet das Forum dafür keinen Platz?

Zitiert von: Cha

Im Übrigen halte ich Sie W*lfgang nicht würdig, sich mit Unwissende und Jonny auf eine Stufe zu stellen, was in diesem Fall aber auch ein Kompliment sein könnte.

... und wieder endet Ihre Antwort mit der Beleidigung von anderen Usern. Ob das Beleidigen anderer allerdings als „würdig“ angesehen werden kann , mag dahingestellt bleiben.

von
W*lfgang

In der Summe können wir alle hier uns sicher darauf einigen, dass Jede/r nur versucht, die bestmögliche Hilfe anzubieten - auf seinem Niveau/seinem Level ...auch wenn es dann schon mal sehr ins 'dekadent-römische', oder 'spacy Generation-Y' geht. NA UND ...und gerade deswegen ist das Forum sehr belebend!

Wem das einfach zu viel ist - gern, scrollt einfach weiter:

http://www.spiegel.de/spam/humor-fuer-leute-mit-humor-nel-himmel-scrollen-a-831099.html

Gruß
w.