Grundsicherung wegen (teilweiser) Erwerbsminderung - wer zahlt? Wechsel von PKV in GKV möglich?

von
Horst Schlemmer

Hallo,

ich bin momentan ALG II-Empfänger, es wird von meiner Sachbearbeiterin ein Verfahren zur Feststellung des Grades meiner Erwerbsminderung angeschoben. D.h. zunächst Untersuchung durch Ärztlichen Dienst des Jobcenters, wenn dort eine Minderung der Erwerbsfähigkeit festgestellt wird, beantragt das Jobcenter eine Feststellung des Grades meiner EM durch den ÄD der DRV. Ich habe aber keine ausreichenden Vorversicherungszeiten (Selbstständiger) um von der DRV eine EM-Rente zu erhalten.

Das Sozialamt ist meines Wissens nur bei voller EM für mich zuständig, stimmt das?

Würde ich bei einer teilweisen EM dann beim Jobcenter als Träger bleiben oder wären dann Jobcenter plus Sozialamt anteilig meine Träger?

Falls ich vom Jobcenter zum Sozialamt als Träger wechseln sollte (ganz oder teilweise), ist dann dieser neuralgischen Punkt des Übergangs als Statuswechsel zu sehen, der mir auch einen Wechsel aus meiner PKV in eine GKV ermöglichen würde?

von
KSC

Wieso stellen Sie diese Frage im Rentenforum?

M.E. hat die DRV doch damit nichts zu tun.

Ob Sie künftig in die gKV kommen klären Sie doch besser mit AOK und Co.

Welches Amt Sie künftig finanziert (Sozialamt oder JC) ist auch nicht das Problem der DRV.

Falsches Forum

von
J. R. Ewing

Zitiert von: Horst Schlemmer
Hallo,

ich bin momentan ALG II-Empfänger, es wird von meiner Sachbearbeiterin ein Verfahren zur Feststellung des Grades meiner Erwerbsminderung angeschoben. D.h. zunächst Untersuchung durch Ärztlichen Dienst des Jobcenters, wenn dort eine Minderung der Erwerbsfähigkeit festgestellt wird, beantragt das Jobcenter eine Feststellung des Grades meiner EM durch den ÄD der DRV. Ich habe aber keine ausreichenden Vorversicherungszeiten (Selbstständiger) um von der DRV eine EM-Rente zu erhalten.

Das Sozialamt ist meines Wissens nur bei voller EM für mich zuständig, stimmt das?

Würde ich bei einer teilweisen EM dann beim Jobcenter als Träger bleiben oder wären dann Jobcenter plus Sozialamt anteilig meine Träger?

Falls ich vom Jobcenter zum Sozialamt als Träger wechseln sollte (ganz oder teilweise), ist dann dieser neuralgischen Punkt des Übergangs als Statuswechsel zu sehen, der mir auch einen Wechsel aus meiner PKV in eine GKV ermöglichen würde?

Ja, Sie liegen schon richtig. Auch wenn die versicherungstechnischen Voraussetzungen nicht gegeben sind, kann die Rentenversicherung auf Betreiben des Jobcenter Ihre Erwerbsminderung feststellen. Dann würden Sie kein Alg 2 mehr, sondern Grundsicherung vom Sozialamt erhalten. Bei teilweiser Erwerbsminderung können Sie noch unter 6 Stunden arbeiten, hätten individuelle Zuverdienstgrenzen und blieben beim Jobcenter beheimatet.

Experten-Antwort

Hallo Horst Schlemmer,

den Ausführungen von J.R. Ewing schließen wir uns an.

Ob Sie die Möglichkeit eines Wechsels von der privaten Krankenversicherung (PKV) zur gesetzlichen Krankenversicherung (GVK) hätten, klären Sie bitte mit einer gesetzlichen Krankenkasse.

Interessante Themen

Rente 

(Keine) Rentenerhöhung 2021 – aber auch keine Senkung

Zumindest im Westen bleibt 2021 die Rentenerhöhung aus. Im Osten gibt es zum 1. Juli aber ein leichtes Plus. Und 2022 ist wieder eine Rentenerhöhung...

Altersvorsorge 

Was kommt nach der Riester-Rente?

Die staatlich geförderte Riester-Rente gibt es seit fast 20 Jahren. Doch bald könnten neue Vorsorgemodelle kommen – was das für Sparer bedeutet.

Gesundheit 

Arbeitsunfähig, berufsunfähig, erwerbsunfähig – wer hilft?

Wenn die Gesundheit streikt, hilft oft der Staat, das Einkommen zu sichern. Doch die Unterstützung hat Grenzen. Wem welche Leistungen zustehen und wo...

Altersvorsorge 

Ärger um den Garantiezins: Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Garantiezinsen für private Renten- und Lebensversicherungen sinken. Das hat auch Auswirkungen auf bestehende Verträge.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.