Gutachten anfordern

von
Wissenssuchender

Hallo, kann man von der DRV das sozialmedizinische Gutachten zur Erwerbsfähigkeit anfordern? Gibt es da besondere Formvorschriften?
Kann die DRV die Übersendung dieses Gutachtens verweigern?

von
rosebud

Bitte nutzen Sie doch die Forensuche (Lupen-Symbol oben rechts!) und verwenden Sie einfach Ihre Themenüberschrift "Gutachten anfordern" als Suchbegriff. Dann finden Sie zig Beiträge, in welchen Ihre Frage bereits ausführlich diskutiert wurde.

von
Sascha

Zitiert von: Wissenssuchender
Hallo, kann man von der DRV das sozialmedizinische Gutachten zur Erwerbsfähigkeit anfordern? Gibt es da besondere Formvorschriften?
Kann die DRV die Übersendung dieses Gutachtens verweigern?

Hallo,

anfordern können Sie das Gutachten. Ob Sie es erhalten ist eine andere Sache. Wird normalerweise nur an gesunden Menschen ausgehändigt.
Die Formvorschriften müssen Sie unbedingt einhalten. Schriftlich, Handschriftlich und in Schönschrift.

Mfg

von
Eumel

Ja Sie können das Gutachten anfordern. Am Besten schriftlich unter Angabe ihrer Rentenversicherungsnummer.
Es ist aber möglich, dass nicht Sie das Gutachten erhalten, sondern Ihr behandelnder Arzt. Aber grds. sollte einer Übersendung nichts im Wege stehen!

von
CB

Hallo,

ich habe der DRV am Tag meiner Begutachtung einen formlosen Dreizeiler geschickt mit der Bitte um Zusendung der Gutachten sobald diese bei Ihnen angekommen sind. Das hat ohne Probleme funktioniert. Ich habe beide Gutachten in Kopie zugesandt bekommen.
Viel Glück.

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich können Sie eine Kopie des Gutachtens formlos anfordern. In manchen Fällen wird das Gutachten an den Arzt gesandt.

von
Wissenssuchender

Hallo, ich noch mal. Das Gutachten zu meiner Erwerbsfähigkeit habe ich angefordert und auch persönlich erhalten. Jetzt weiß ich, warum so einige Versicherte diese Gutachten nicht persönlich erhalten, sondern ein Arzt dies erklären soll. Der Inhalt war so geschrieben, das ich mich schwer herabgesetzt fühlte, ich raste förmlich vor Wut und Hass auf die Gutachterin und die DRV.
Ich dachte, meine Ehre wird angegriffen. Es dauerte lange, bis ich von diesem Baum wieder herunterkam und das Nachdenken begann. Mit der Zeit setzte sich die Erkenntnis durch, das die Gutachterin ganz richtig mit ihrer Einschätzung meiner fehlenden Erwerbsfähigkeit lag.
Es ist einfach so, das ich nicht mehr in der Lage bin, den Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes zu genügen. Der Druck ist raus und ich fühle mich wieder ganz wohl, und mit einer vollen EM-Rente, diese nach 3 Jahren entfristet, finanziell abgesichert. Nun habe ich sogar Zeit, mich um meinen kleinen Garten zu kümmern, natürlich gemächlich, ich habe ja Zeit und das ist in unserer Gesellschaft sehr wertvoll. Und 1463,65 Euro Netto-EM-Rente ist doch nicht zu verachten, sowie zu gut, um diese durch mangelnde Vorsicht aufs Spiel zu setzen. Mit 57 ist man sowieso kein Jüngling mehr. Also, nichts für ungut, einen schönen Tag und positiv denkend den Kopf hoch.

von
Fortitude one

Zitiert von: Wissenssuchender
Hallo, ich noch mal. Das Gutachten zu meiner Erwerbsfähigkeit habe ich angefordert und auch persönlich erhalten. Jetzt weiß ich, warum so einige Versicherte diese Gutachten nicht persönlich erhalten, sondern ein Arzt dies erklären soll. Der Inhalt war so geschrieben, das ich mich schwer herabgesetzt fühlte, ich raste förmlich vor Wut und Hass auf die Gutachterin und die DRV.
Ich dachte, meine Ehre wird angegriffen. Es dauerte lange, bis ich von diesem Baum wieder herunterkam und das Nachdenken begann. Mit der Zeit setzte sich die Erkenntnis durch, das die Gutachterin ganz richtig mit ihrer Einschätzung meiner fehlenden Erwerbsfähigkeit lag.
Es ist einfach so, das ich nicht mehr in der Lage bin, den Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes zu genügen. Der Druck ist raus und ich fühle mich wieder ganz wohl, und mit einer vollen EM-Rente, diese nach 3 Jahren entfristet, finanziell abgesichert. Nun habe ich sogar Zeit, mich um meinen kleinen Garten zu kümmern, natürlich gemächlich, ich habe ja Zeit und das ist in unserer Gesellschaft sehr wertvoll. Und 1463,65 Euro Netto-EM-Rente ist doch nicht zu verachten, sowie zu gut, um diese durch mangelnde Vorsicht aufs Spiel zu setzen. Mit 57 ist man sowieso kein Jüngling mehr. Also, nichts für ungut, einen schönen Tag und positiv denkend den Kopf hoch.

Hallo Wissensuchender,

schön das Sie sich noch mal melden und wie ich finde, ist Ihr Statement extrem bewundernswert, sehr authentisch und ehrlich. Drei Dinge haben wir gemeinsam. Die da wären: Alter, Netto EMR und den kleinen Garten. Meine EMR ist nicht unbefristet. Ist aber nicht schlimm. Noch ein paar Jährchen, dann kommt die AR für Schwerbehinderte.

70 Prozent unseres Leben haben wir bereits hinter uns und haben immer funktioniert (Arbeitshamsterrad). Jetzt achten wir besser auf unsere Gesundheit und genießen das Leben. Momentan haben wir ein Traumwetter und ein paar leichte arbeiten im Garten schaffen wir noch.

Wünsche Ihnen auch einen schönen Tag und ein schönes Leben.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Kaiser

Hallo Wissensuchender,

schön das Sie sich noch mal melden und wie ich finde, ist Ihr Statement extrem bewundernswert, sehr authentisch und ehrlich. Drei Dinge haben wir gemeinsam. Die da wären: Alter, Netto EMR und den kleinen Garten. Meine EMR ist nicht unbefristet. Ist aber nicht schlimm. Noch ein paar Jährchen, dann kommt die AR für Schwerbehinderte.

70 Prozent unseres Leben haben wir bereits hinter uns und haben immer funktioniert (Arbeitshamsterrad). Jetzt achten wir besser auf unsere Gesundheit und genießen das Leben. Momentan haben wir ein Traumwetter und ein paar leichte arbeiten im Garten schaffen wir noch.

Wünsche Ihnen auch einen schönen Tag und ein schönes Leben.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.
[/quote]

Deine Geschichte ist so rührend.

von
Groko

Zitiert von: Fortitude one
[quote=294835]Hallo, ich noch mal. Das Gutachten zu meiner Erwerbsfähigkeit habe ich angefordert und auch persönlich erhalten. Jetzt weiß ich, warum so einige Versicherte diese Gutachten nicht persönlich erhalten, sondern ein Arzt dies erklären soll. Der Inhalt war so geschrieben, das ich mich schwer herabgesetzt fühlte, ich raste förmlich vor Wut und Hass auf die Gutachterin und die DRV.
Ich dachte, meine Ehre wird angegriffen. Es dauerte lange, bis ich von diesem Baum wieder herunterkam und das Nachdenken begann. Mit der Zeit setzte sich die Erkenntnis durch, das die Gutachterin ganz richtig mit ihrer Einschätzung meiner fehlenden Erwerbsfähigkeit lag.
Es ist einfach so, das ich nicht mehr in der Lage bin, den Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes zu genügen. Der Druck ist raus und ich fühle mich wieder ganz wohl, und mit einer vollen EM-Rente, diese nach 3 Jahren entfristet, finanziell abgesichert. Nun habe ich sogar Zeit, mich um meinen kleinen Garten zu kümmern, natürlich gemächlich, ich habe ja Zeit und das ist in unserer Gesellschaft sehr wertvoll. Und 1463,65 Euro Netto-EM-Rente ist doch nicht zu verachten, sowie zu gut, um diese durch mangelnde Vorsicht aufs Spiel zu setzen. Mit 57 ist man sowieso kein Jüngling mehr. Also, nichts für ungut, einen schönen Tag und positiv denkend den Kopf hoch.[/quot

Hallo Wissensuchender,

schön das Sie sich noch mal melden und wie ich finde, ist Ihr Statement extrem bewundernswert, sehr authentisch und ehrlich. Drei Dinge haben wir gemeinsam. Die da wären: Alter, Netto EMR und den kleinen Garten. Meine EMR ist nicht unbefristet. Ist aber nicht schlimm. Noch ein paar Jährchen, dann kommt die AR für Schwerbehinderte.

70 Prozent unseres Leben haben wir bereits hinter uns und haben immer funktioniert (Arbeitshamsterrad). Jetzt achten wir besser auf unsere Gesundheit und genießen das Leben. Momentan haben wir ein Traumwetter und ein paar leichte arbeiten im Garten schaffen wir noch.

Wünsche Ihnen auch einen schönen Tag und ein schönes Leben.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.


Du bist einer von "die Guten".