Gutachter

von
Martina

Hallo, ich war vor 3 Wochen beim Gutachter. Er meinte, er würde das Gutachten in einer Woche weiter leiten. Das Fahrgeld habe ich schon erstattet bekommen. Meine Frage ist, wie lange ich noch auf die Mitteilung der Rentenkasse warten muss. Oder soll ich dort einmal anrufen?
Danke für die Antwort
Martina

von
Emma

Zitiert von: Martina
Hallo, ich war vor 3 Wochen beim Gutachter. Er meinte, er würde das Gutachten in einer Woche weiter leiten. Das Fahrgeld habe ich schon erstattet bekommen. Meine Frage ist, wie lange ich noch auf die Mitteilung der Rentenkasse warten muss. Oder soll ich dort einmal anrufen?
Danke für die Antwort
Martina

Hallo,

du kannst anrufen, aber nur einmal. Viel Spaß dabei und viel Erfolg und Glück gehört auch dazu.

Grüße
Emma

von
KSC

Da keiner im Forum Ihren Vorgang bearbeitet weiß auch keiner wie lange es dauern wird, wir wissen ja nicht einmal warum überhaupt ein Gutachten erforderlich ist.

Wenn überhaupt jemand das beantworten kann, dann die Sachbearbeitung Ihres RV Trägers.

Wieder mal eine Frage die für ein Forum nicht beantwortbar ist, das hier keine Wahrsager am Werk sind.

Und ob die Sachbearbeitung was sagen, steht auch in den Sternen......es könnte ja sein, dass in Folge der Aussagen im Gutachten gar nichts klarer ist und weitere Erhebungen nötig sind.....

von
Schorsch

Zitiert von: Martina
Hallo, ich war vor 3 Wochen beim Gutachter. Er meinte, er würde das Gutachten in einer Woche weiter leiten. Das Fahrgeld habe ich schon erstattet bekommen. Meine Frage ist, wie lange ich noch auf die Mitteilung der Rentenkasse warten muss. Oder soll ich dort einmal anrufen?

Drei Wochen sind noch gar nichts und wenn die DRV erst seit zwei Wochen im Besitz des Gutachtens ist, erst recht nicht.

Selbst zehn Wochen wären nichts Ungewöhnliches.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Martina,
3 Wochen halte ich jetzt für keine bedenkliche Zeitspanne. Auch 6 Wochen wäre jetzt noch keine Zeitspanne um nervös zu werden.
Aber wie hier in den Antworten schon erwähnt kann dieses Forum natürlich keinerlei Auskünfte zu Ihrem persönlichen Verfahren geben.
Anrufen und Nachfragen in Ihrer Sachbearbeitung dürfen Sie immer und jederzeit. Dann bitte auch Nachfragen woran es liegt, dass Sie bisher keinerlei Rückmeldung bekommen haben und bitte auch Nachfragen ob Sie selbst irgendwie unterstützen können um das Verfahren zu beschleunigen (manchmal wartet der Träger auf ein Gutachten, welches ich als Betroffene/Betroffener recht schnell bei meinem Arzt besorgen kann)