Gutaschter Erwerbsminderungsrente

von
Lenchen

Hallo.
Ich habe am Montag morgen einen Termin bei einer Gutachterin um festzustellen ob eine Erwerbsminderungsrente in Frage kommt. Ich leide unter Agoraphobie, Panikattacken und Angstzustände. Diese sind so stark das ich das Haus kaum verlassen kann. Nun hatte ich als ich den Brief mit dem Termin bekommen habe schon heftige Panikattacken und ich weiß genau, dass ich es auch mit Begleitung nicht zu der 30 Min entfernten Gutachterin schaffen werde.

Was würde passieren wenn ich diesen Termin nicht wahrnehmen kann?
Für hilfreiche Antworten/Tips wäre ich sehr dankbar.

von
Rentenschmied

Die Rente wird wegen Verstoß gegen die Mitwirkungspflichten der §§ 60 ff. nach § 66 Sozialgesetzbuch I abgelehnt nachdem Ihnen eine entsprechende Anhörung zugeschickt worden ist.
Mit besten Grüßen

von
Rentenschmied

Also ich würde die Problematik telefonisch dem Gutachter und dem ärztlichen Dienst des RV-Trägers begreiflich machen und darum bitten einen ausführlichen Bericht beim behandelnden Psychologen und Psychiater anzufordern und nach Aktenlage zu entscheiden. Garantieren kann ich nicht dass man dort mitspielt aber einfach nicht zum Termin gehen führt zu keiner Lösung.
Mit besten Grüßen und Wünschen

von
Gogo dodo

Ich kann mich gut in Ihre Lage versetzen aber Bedenken Sie bitte bei der Gewährung einer EM Rente geht es nicht um ein Spiel, daß ist bitterer Ernst bei dem es um viel geht. Sie bekommen diese nicht im Vorbeigehen. Lassen Sie sich zu dem Termin vielleicht von jemandem begleiten und schildern Sie der Gutachterin durchaus die Schwierigkeiten des Weges. Viel Glück

Experten-Antwort

Hallo Lenchen,

schauen Sie sich mal den nachfolgenden Thread an. Dort hatte ein User auch erst Angst vor dem Gutachter, war dann aber sehr erleichtert:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/gutachter-und-dann.html

Vielleicht versuchen Sie den Termin am Montag mit einer Begleitung wahrzunehmen. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

von
Lenchen

Danke schonmal für die Antworten.
Mein Problem ansich ist nicht der Gutachter sondern der Weg dahin.
An manchen (vielen) Tagen, ist es mir nichteinmal möglich mit Begleitung zu meinem Therapeuten der nur 5 min entfernt ist zu fahren. Je länger und weiter ich von Zuhause weg bin, desto schlimmer wird die Panik. Teilweise ist die Panik so schlimm, das ich umkippe.

von
Amadeus

Zitiert von: Lenchen
Danke schonmal für die Antworten.
Mein Problem ansich ist nicht der Gutachter sondern der Weg dahin.
An manchen (vielen) Tagen, ist es mir nichteinmal möglich mit Begleitung zu meinem Therapeuten der nur 5 min entfernt ist zu fahren. Je länger und weiter ich von Zuhause weg bin, desto schlimmer wird die Panik. Teilweise ist die Panik so schlimm, das ich umkippe.

Und genau dies sollten Sie dem Gutachter telefonisch mitteilen. Untermauert mit ärztlicher Bestätigung kann es auch dazu kommen, das der Gutachter zu Ihnen nach Hause kommt und dort die Begutachtung vornimmt.

von
Ratgeber

Zitiert von: Lenchen
Danke schonmal für die Antworten.
Mein Problem ansich ist nicht der Gutachter sondern der Weg dahin.
An manchen (vielen) Tagen, ist es mir nichteinmal möglich mit Begleitung zu meinem Therapeuten der nur 5 min entfernt ist zu fahren. Je länger und weiter ich von Zuhause weg bin, desto schlimmer wird die Panik. Teilweise ist die Panik so schlimm, das ich umkippe.

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht Ihre Ärzte und Therapeuten zu wechseln, wenn Sie selbst mit deren Unterstützung keine Besserung erfahren?
Sie können sich doch nicht den Rest Ihres Lebens zu Hause verstecken.

von
Lenchen

Zitiert von: Ratgeber
Zitiert von: Lenchen
Danke schonmal für die Antworten.
Mein Problem ansich ist nicht der Gutachter sondern der Weg dahin.
An manchen (vielen) Tagen, ist es mir nichteinmal möglich mit Begleitung zu meinem Therapeuten der nur 5 min entfernt ist zu fahren. Je länger und weiter ich von Zuhause weg bin, desto schlimmer wird die Panik. Teilweise ist die Panik so schlimm, das ich umkippe.

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht Ihre Ärzte und Therapeuten zu wechseln, wenn Sie selbst mit deren Unterstützung keine Besserung erfahren?
Sie können sich doch nicht den Rest Ihres Lebens zu Hause verstecken.

Ich bin erst seit ca. 4 Monaten in Therapie. Das dauert ja etwas bis es sich bessert.