Habe ich Recht auf Rente

von
andreas bodenhöfer

Ich lebe in Chile (70 Jahre) und möchte mich in Berlin niederlassen. Ich habe von 1985 bis 1987 als freier Übersetzer für die Deutsche Welle gearbeitet, und ansonsten mehrere Sendungen bis vor kurzem für verschiedene Radiosender gemacht.
Habe ich Recht auf eine mindestrente? Und wenn nicht, wie könnte ich in eine Krankenkasse eintreten?

Danke im Voraus

von
*****

Um eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland erhalten zu können, müssen Sie verschiedene Voraussetzungen erfüllt haben. Welche dies sind, können Sie in der Broschüre Arbeiten in Deutschland und in Chile Seite 20 nachlesen.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/02_international/weitere_abkommen/23_arbeiten_deutschland_chile.pdf?__blob=publicationFile&v=21

Eine Mindestrente gibt es noch nicht.Hinweise zur Stellung eines Rentenantrages können Sie ebenfalls der Broschüre entnehmen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo, Andreas Bodenhöfer,

einen Anspruch auf Altersrente in Deutschland könnten Sie haben, wenn Sie in der Vergangenheit die allgemeine Wartezeit (mind. 60 Monate mit Pflichtbeiträgen oder freiwillige Beiträge) ins Rentenversicherungssystem geleistet haben. Dazu zählen auch Ersatzzeiten (z.B. Zeiten der politischen Verfolgung in der DDR) oder nach Versorgungsausgleich (Scheidung). Für die deutsche Wartezeit können auch Ihre chilenischen Verssicherungszeiten angerechnet werden. Die deutsche Rentenhöhe wird – auch im Rahmen des Sozialversicherungsabkommens mit Chile – nur aus den nach deutschem Recht anrechenbaren Zeiten berechnet.
Sollten Sie in Deutschland während der damals vorliegenden Beschäftigung als freier Übersetzer (1985-1987) und auch in den Tätigkeiten beim Radiosender keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet haben, werden Sie die Voraussetzungen für die Gewährung einer Altersrente vermutlich nicht erfüllen.
Nach deutschem Recht ist eine sogenannte „Mindestrente“ nicht vorgesehen. Eine Mindestrente würde also ebenfalls nicht an Sie gezahlt werden. Wir empfehlen Ihnen sich unmittelbar nach Ihrem Zuzug nach Deutschland mit der für Sie zuständigen Deutschen Rentenversicherung in Verbindung zu setzen. Dort können Sie bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle den Sachverhalt genau erörtern und es kann festgestellt werden, ob ein Anspruch auf Altersrente vorliegt.

von
SuchenUndFragen

Zitiert von:

Hallo, Andreas Bodenhöfer,
Wir empfehlen Ihnen sich unmittelbar nach Ihrem Zuzug nach Deutschland mit der für Sie zuständigen Deutschen Rentenversicherung in Verbindung zu setzen. Dort können Sie bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle den Sachverhalt genau erörtern und es kann festgestellt werden, ob ein Anspruch auf Altersrente vorliegt.

Ich würde eine Information VOR dem Umzug nach Deutschland empfehlen - nicht dass hinterher das "böse Erwachen" kommt...

von
W*lfgang

Zitiert von: andreas bodenhöfer
wie könnte ich in eine Krankenkasse eintreten?
andreas bodenhöfer,

die letzte Krankenkasse in D wird Sie wieder aufnehmen müssen, sei es ein gesetzliche oder private gewesen. Vorherige Kontaktaufnahme wäre empfehlenswert.

Info:

https://www.krankenkassen.de/ausland/rueckkehr-krankenversicherung-deutschland/

http://www.bmg.bund.de/themen/krankenversicherung/versicherte/nach-auslandsrueckkehr.html

Gruß
w.

von
andreas bodenhöfer

Vielen Dank für die mir sehr nützliche Antworten.
Nur noch eine Frage bezüglich der Krankenkasse:

wie kann ich erfahren zur welchen Krankenkasse ich in den 80er Jahre gehörte, während ich als freier Übersetzer an der Detschen Welle tätig war?

Nochmals, vielen Dank!

von
W*lfgang

Zitiert von: andreas bodenhöfer
wie kann ich erfahren zur welchen Krankenkasse ich in den 80er Jahre gehörte,
andreas bodenhöfer,

alte Unterlagen, aus den Ihre damalige Kassenzugehörigkeit hervorgeht haben Sie nicht mehr - gehen ich von aus/nicht mal alte Versicherungsunterlagen der DRV? Als Selbständiger werden Sie als Selbstzahler gesetzlich freiwillig versichert oder gar privat ...oder auch gar versichert gewesen sein. Irgendeine Ahnung dazu - davor mal abhängig beschäftigt/welcher Job / Arbeiter/Angestellter/welche Branche /welcher Wohnort – vielleicht sogar die 'alte' AOK?

Wenn wirklich keine Erinnerungen vorliegen, über die von mir genannten Links wird man Sie krankenversicherungsrechtlich 'einnorden' können. Ohne Krankenversicherung werden Sie in D nicht sein!

Gruß
w.

von
Werner L.

Wenn ich das richtig verstanden haben, will man in den Geschäftsstellen der DRV Wäschekorbe mit Geldscheinen aufstellen. Jeder Besucher darf sich da etwas entnehmen. Es wird empfohlen rechtzeitig dazu sein, da erfahrungsgemäß die Wäschekorbe schon früh leer sind.

Was die Krankenkassen angeht, empfehlen wir die einschlägigen Foren der gesetzlichen Krankenkassen zu konsultieren. Diese können hier optimal beraten.

Wir heissen sie in Deutschland recht herzlich willkommen.

von
W*lfgang

Zitiert von: Werner L.
Es wird empfohlen rechtzeitig dazu sein, da erfahrungsgemäß die Wäschekorbe schon früh leer sind.
...mal langsam und nicht so gierig, es ist genug für alle da:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/41/100-Billionen-Geldschein-2.jpg

;-)

Gruß
w.