Handwerksmeister und RV-Pflicht

von
Johann Reiter

Sehr geehrte Damen und Herren,
ist ein Friseurmeister (26 Jahre, Arbeitnehmer bis 31.03.17, z.Z. Bezieher von Arbeitslosengeld) der sich selbstständig machen und eine Ein-Mann-GmbH gründen will als alleiniger Gesellschafter-Geschäftsführer rentenversicherungspflichtig nach § 2 Satz 1 Nr. 8 oder Nr.9 SGB VI? Er wird einen Arbeitnehmer in Vollzeit beschäftigen.
Im Voraus vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen
Johann Reiter

von
Forumswächter

Nach Nr. 8 nur, wenn ein zulassungspflichtiges Handwerk vorliegt
Nach Nr. 9 nur, wenn er für einen Auftraggaber tätig ist oder keinen sv-pflichtigen Arbeitnehmer beschäftigt.

von
Herz1952

Hallo Johan Reiter,

dieser Link der RV könnte Ihnen weiterhelfen:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/01_wer_ist_pflichtversichert/01a_selbststaendige/01_handwerker_und_hausgewerbetreibende.html

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Herr Reiter,

selbständig Tätige Gesellschafter einer in die Handwerksrolle eingetragenen Kapitalgesellschaft (GmbH, AG, KGaA) sind nicht versicherungspflichtig.