Hat die Banken- / US-Immobilienkrise Auswirkungen auf die private (geförderte) Altersvorsorge?

von
Amadé

Banken und Versicherungen, die ja das Gros der privaten (geförderten) Altersvorsorgeprodukte anbieten, sind tief in die US-Immobilienkrise involviert und haben nun Unsummen an Kundengeldern "verbrannt".

Zwecks Sanierung diverser Banken sind - wie von Zauberhand - plötzlich riesige Geldsummen herbei geschafft worden. Nur selten wird allerdings gefragt, wo denn all dieses Geld herkommt oder wer für den volkswirtschaftlichen Schaden aufkommt, den gierige Nieten in Nadelstreifen, bundesverdienstkreuztragende Banker und hochgelobte fürstlich bezahlte "Spitzenmanager" hier angerichtet haben.

Diese Frage stelle ich nun an kompetente Forumsteilnehmer und an die Redaktion.

Was hat das nun mit Vorsorge zu tun? Ich meine eine ganze Menge!

Da ich befürchte, dass zumindest einen Teil der Zeche auch die guten Leute bezahlen dürfen, die "Vorsorge" betreiben (im Verstecken von Gebühren sind Banken und Versicherungen wahre Meister!), bitte ich die Redaktion, (geförderte) Altersvorsorgeprodukte künftig im Hinblick auf die Verwaltungskosten und die Kostentransparenz verstärkt unter die Lupe zu nehmen und von Zeit zu Zeit auf dieser Seite entsprechende Informationen zu liefern bzw. Recherchen anzustellen.

Vielen Dank.