Hat die DRV auch sowas wie ein Dispositionsrecht?

von
Coro

Moin...
Ich beziehe eine volle befristete Erwerbsminderungsrente bis 3/21
Im Zuge meines Verlängerungsantrags kam eine Reha Aufforderung, Beginn 22. 12, gleich mit Adresse der Rehastätte usw.
Meine Fragen:
1.ist es nicht höchst ungewöhnlich, im Zuge eines Verlängerungsantrag noch mal zur Reha zu müssen?
Die letzte Reha ist ja gerade 2,5 Jahre her
2. Hab ich kein Wunsch- und Wahlrecht? Normal kann man sich doch eine Reha aussuchen?
3. über die Feiertage möchte ich auf gar keinen Fall, kann ich das verschieben?

von
Berater

Selbstverständlich hat der sozialmedizinische Dienst das Recht, vor Verlängerung einer Erwerbsminderungrente eine Reha anzuordnen, um ggf. eine weitere Verlängerung vermeiden zu können oder die Bestätigung der Verlängerung zu erhalten.
Bezüglich des Wahlrechts der Klinik und dem Zeitraum sollten Sie sich direkt mit dem Rententräger in Verbindung setzen.
Allerdings ist Ihre Rente befristet, daher können Sie die Reha nicht unbegrenzt aufschieben und sollte eine Wunschklinik keinen rechtzeitigen Termin für Sie haben, müssen Sie dann mit dem Wegfall Ihrer Rente rechnen.
Sie wollen doch die Verlängerung und müssen daher schon bis zu einem gewissen Grad kooperativ sein.

von
Coro

Alles klar. Macht es denn Sinn, dem Verlängerungsantrag schon die Wunschklinik beizulegen, mit dem Hinweis: falls eine Reha notwendig ist, bitte dahin...

von
Coro

Beziehungsweise, da das Kind ja jetzt schon in den Brunnen gefallen ist, jetzt sich noch schnell eine andere Klinik zu wünschen und ein anderes Startdatum?

von
Berater

Zitiert von: Coro
Beziehungsweise, da das Kind ja jetzt schon in den Brunnen gefallen ist, jetzt sich noch schnell eine andere Klinik zu wünschen und ein anderes Startdatum?

Das können Sie nur direkt mit der Stelle klären, die die Reha angeordnet hat. Rufen Sie am Montag direkt dort an.

von
Schade

Wenn Ihre "Verschiebungswünsche" klappen sollten Sie einkalkulieren dass sich "alles zieht" und Ende März vielleicht noch nicht entschieden ist.

Da besteht schon ein gewisses Restrisiko dass dann vielleicht eine Zahlungslücke entstehen kann.

von
Coro

Ja das weiß ich, ich würde dann Krankengeld bekommen, das wäre kein Problem

von
Berater

Zitiert von: Coro
Ja das weiß ich, ich würde dann Krankengeld bekommen, das wäre kein Problem

Das sollten Sie im Vorfeld mit der Krankenkasse klären. Ich glaube nicht, dass Sie so einfach Anspruch auf Krankengeldzahlung haben, wenn sich die Entscheidung über die Weiterzahlung der Erwerbsminderungsrente hinauszögert, nur weil Sie mit der Klinik und dem Zeitpunkt der vorgeschlagenen Reha nicht einverstanden sind. Also Vorsicht!

von
Coro

Das hab ich natürlich schon mit der Krankenkasse geklärt.

Und ich will ja zur Reha.
Nur eben nicht diese Klinik.

Experten-Antwort

Hallo Coro,

grundsätzlich gilt immer "Reha vor Rente".
Wenn die Aussicht besteht, durch eine Reha eine Rentenzahlung zu verhindern oder zu verkürzen, dann wird auch in einem Weitergewährungsverfahren zunächst einmal eine Reha bewilligt, um den Gesundheitszustand im Anschluss nochmals zu betrachten.
Sie sollten sich direkt mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen und klären, ob eine andere Klinik und ein späterer Starttermin möglich ist.