Hinzuverdienst

von
Erzengel

Ich hab mal eine dringende Frage zum hinzuverdienst beiTeilweise Erwerbsminderungsrente. Ich habe Zusätzlich Alg 1 Beantragt und mich für 5 Stunden täglich zur Verfügung gestellt.

Die DRV Rechnet wohl nicht das ALG als hinzuverdienst sondern das zur Grunde liegende Bemessungsentgeld. Da ich mich den Arbeitsmarkt nur 5 Stunden zur Verfügung stelle wird das Bemessungsentgeld zur Berechnung des ALG ja Reduziert. .

Wird nun das Bemessungsentgeld aus den Vorherigen Vollzeitjob oder aus den Reduzierten zur Verfügungen Stehenden Stunden, aus den das ALG berechnet wird als zuverdienest von der DRV herangezogen ?

von
=//=

Welches Bemessungsentgelt dem Arbeitslosengeld zu Grunde liegt, entscheidet die Agentur für Arbeit. Diese teilt der DRV dann das tgl. Bemessungsentgelt mit und die DRV berücksichtigt für die Einkommensanrechnung nach § 96 a SGB VI dieses Bemessungsentgelt (tgl. Betrag x 30.)

von Experte/in Experten-Antwort

Die Antwort von =//= ist völlig korrekt, für die DRV ist maßgeblich, was die Agentur für Arbeit meldet.
Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass sich das Bemessungsentgelt gemäß § 151 Abs. 5 SGB III auf die Stunden vermindert, die Sie noch leisten können.
Bei Ihnen müsste demzufolge das Bemessungsentgelt für 5 Stunden täglich zugrunde gelegt werden.