Hinzuverdienst bei der vollen Erwerbsminderungsrente

von
silja

Hallo,
ich habe folgende Fragen zum Hinzuverdienst:

1. wird eine private Berufsunfähigkeitsrente angerechnet?

2. was zählt als Hinzuverdienst , das tatsächliche Brutto oder das um z.B. eine betriebliche Altersvorsorge reduzierte (beitragspflichtige Brutto). Die Arbeitszeit wäre 2 Tage/Woche à 2,5 Std. Verdienst 666,00 Euro wovon 216,00 Euro umgewandelt würden für die betriebliche Altersvorsorge?

danke für die Hilfe!
Gruß silja

von
Rentenuschi

Hallo,

zu 1.) Nein

zu 2.) Es wird das sozialversicherungs- bzw. steuerpflichtige Einkommen zugrunde gelegt.

MfG

Experten-Antwort

Hallo silja,

wird während des Bezuges einer Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Arbeitsentgelt, Arbeitseinkommen oder vergleichbares Einkommen erzielt, stellen diese Einkünfte grundsätzlich Hinzuverdienst im Sinne des § 96a Abs. 2 SGB VI dar. Entsprechendes gilt für bestimmte Sozialleistungen (§ 96a Abs. 3 SGB VI). Eine Rente aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung zählt grundsätzlich nicht dazu und ist daher auch nicht als Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

Bei einer abhängigen Beschäftigung neben einer vollen Erwerbsmindeungsrente ist als Hinzuverdienst das Arbeitsentgelt im sozialversicherungsrechtlichen Sinne zu berücksichtigen. Als Hinzuverdienst ist insoweit der sozialversicherungspflichtige Bruttobetrag anzusetzen.