Hinzuverdienst bei Rente für Schwerbehinderte

von
Helmut Kreller

Die Altersgrenze für den abschlagfreien Bezug von Rente ist für Schwerbehinderte um 2 Jahre reduziert. Entfällt ab diesem früheren Zeitpunkt bei Schwerbehinderung dann auch die max. Grenze für einen Hinzuverdienst, d. h. kann ab diesem Zeitpunkt beliebig viel hinzuverdient werden, ohne Anrechnung auf die Rente?

von
santander

NEIN !
Hinzuverdienstgrenze entfällt erst bei erreichen der Altersgrenze 65+

von
W*lfgang

Hallo Helmut Kreller,

bei JEDER vorgezogenen Altersrente vor der Regelaltergrenze gelten Hinzuverdienstgrenzen.

Ab 01.07.2017 sind Sie damit etwas flexibler, da keine mtl. Hinzuverdienstgrenzen mehr gelten, statt dessen eine Jahreshinzuverdienstgrenze. Info hier:

http://flexirente.drv.info/

Gruß
w.

von
Nachdenker

Zitiert von: Helmut Kreller

Die Altersgrenze für den abschlagfreien Bezug von Rente ist für Schwerbehinderte um 2 Jahre reduziert. Entfällt ab diesem früheren Zeitpunkt bei Schwerbehinderung dann auch die max. Grenze für einen Hinzuverdienst, d. h. kann ab diesem Zeitpunkt beliebig viel hinzuverdient werden, ohne Anrechnung auf die Rente?

Was meinen Sie wohl, weshalb es für Schwerbehinderte besonders früh eine Altersrente gibt? Richtig, weil immer das Argument kommt, Arbeit kann man mir doch nicht mehr zumuten!
Und was meinen Sie wohl, wie vor diesem Hintergrund die Frage zu beantworten ist, ob Sie beliebig viel hinzuverdienen können?
Auch richtig. Sie können sich dann diese Frage sebst beantworten!,,

von
W*lfgang

Hallo Nachdenker,

hätten Sie formuliert, dass eine/jede vorgezogenen Altersrente lediglich immer noch eine so genannte Lohnersatzfunktion hat - wo Hinzuverdienste nur im gesetzlichem Rahmen 'geduldet' werden - wäre Ihre Antwort etwas smarter rübergekommen ;-)

Gruß
w.

von
Nachdenker

Zitiert von: W*lfgang

Hallo Nachdenker,

hätten Sie formuliert, dass eine/jede vorgezogenen Altersrente lediglich immer noch eine so genannte Lohnersatzfunktion hat - wo Hinzuverdienste nur im gesetzlichem Rahmen 'geduldet' werden - wäre Ihre Antwort etwas smarter rübergekommen ;-)

Gruß
w.


@W*lfgang,
wer "beliebig" hinzuverdienen möchte, meint sicherlich "unbegrenzt". Diese Frage wurde beantwortet. Eine nicht gestellte Frage zu Beträgen unterhalb von "unbegrenzt" ist m.E. bis zu 6300 € im Jahr erlaubt, danach - wie so schön gesagt - geduldet. Allerdings ist es mit der Geduld am Ende, wenn Rente und Hinzuverdienst höher sind, als man in den letzten 15 Jahren im besten Fall verdient hat. Klar, bezieht man eine Rente nur teilweise im Jahr, kann der Geduldsfaden länger strapaziert werden.
Einverstanden?

von Experte/in Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr Kreller,
sofern bei Ihnen keine Vertrauensschutzregeln greifen, können Sie ab Erreichen der Regelaltersgrenze unbegrenzt hinzuverdienen. Die Regelaltersgrenze verändert sich nicht, weil Sie eine Altersrente wegen Schwerbehinderung beziehen.